www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Preiswerte Funkmodule


Autor: A. Arndt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hat jemand aktuell noch etwas zum Thema Funkmodule ?

Sollten gut per Hand lötbar oder nur Steckbar sein, Antenne nur 1 Draht
und einfach über uart ansteuerbar sein...

Nach Möglichkeit Sender, Empfänger und Transciever zur Auswahl, 433
oder 868MHz und natürlich preiswert, nicht billig ....

Gruss
A. Arndt

Autor: [dws] Diewithasmile (dws)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

such mal nach Easy Radio...

gruss Matze

Autor: A. Arndt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

die Module habe ich und kenne ich, nur sind sie ziemlich teuer, pro
eine Strecke über 70,00 €.

Gruss
A. Arndt

Autor: Michael S. (mst)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

was verstehst du unter Preiswert ?!?

Wenn ca. 40-50EUR für ein steckbares fertiges Modul für 433 oder 868MHz
Modul für dich ok ist, dann schau dir mal von Aurel auf
http://www.aurelwireless.com/ an.

Ich hab die XTR903 im Einsatz. Bisher keine Probleme. Einziges Problem,
jeder Hersteller macht da sein eigenes Protokoll. Bist also zukünftig
dann von Aurel abhängig! :-(

Anbei mal ein Bild vom den XTR-903A-8

Gruß Micha,

Autor: Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AMB8420, Stückpreis 31,50€, Transceiver + uP + Übertragungsprotokoll bei
www.amber-wireless.de

Autor: SIGINT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn dir eine Simplexverbingung reicht, dann schau dir die Funkmodule
von ELV an... preiswert und brauchbar. (bin mal gespannt, wie lange es
dauert, bis jemand meckert )

Autor: Marc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin auch gerade auf die AMB8420 von Amber gestoßen. Im Datenblatt
setht, dass man verschiedene Kanäle nutzen kann. Wie kann man eine
automatische Kanalwahl realisieren, damit der Master auch seine Slaves
findet und der restliche Funkverkehr auf anderen Kanäle dabei nicht
gestört wird? Hat jemand hierzu einen Ansatz?

Autor: A. Arndt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

31,50 € pro 0,5 Strecke finde ich auch noch zu teuer, die
ELV-Geschichte hatte ich auch schon im Auge, sind preiswert und haben
die Antennen inkl., aber sieht es da mit einem Protokoll aus.

Bei den Easy-Radio Dingern gebe ich RS232-Daten rein und die kommen am
Empfänger so auch wieder an, ist natürlich einfach.

Hat jemand mit den ELV-Bauzsteinen Erfahrungen ?

Gruss
A. Arndt

Autor: Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Marc: Du kannst die Kanäle einstellen, bei der Parametrierung der
Module oder wenn Du einen externen uP verwendest, kannst Du darüber die
Einstellungen vornehmen. Weiter besteht die Möglichkeit verschiedene
Übertragungsmodi zu nutzen, reine transparente Übertragung mit CRC
(Broadcastmodus) oder eine gesicherte Punkt zu Punkt Übertragung mit
Ack. Von dem Übertragungskonzept hängt es nun ab, wie die
Kanaleinstellung vorgenommen werden soll und kann. Auf jeden Fall ist
es mit diesen Modulen möglich.
Ich habe diese in der Anwendung und komme gut zu recht damit,
insbesondere die integrierten Übertragungsprotokolle und die
Synthesizerfunktionen vereinfachen die Integration.

@ Arndt: Viel Spaß mit den Easy Radios. Die habe ich nach kurzer Zeit
in die Ecke geschmissen, weil sie viel zu störungsanfällig waren,
aufgrund der breitbandigkeit.

Autor: A. Arndt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

die AMB8420-Modul scheinen ja sehr interessant, haben andere vielleicht
auch Interesse daran ? Sammelbestellung ---> Preisnachlass...

Gruss
A .Arndt

Autor: SIGINT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu den ELV-Modulen:
  Das Übertragungsprotokoll kannst/musst du dir leider selbst
ausdenken, da die Module nicht einfach mit RS232 arbeiten. Wenn der
Empfänger kein Signal von einem Sender empfängt gibt es einfach nur
irgendwelche Zufallswerte raus. (Zufällig 0(0V) oder 1(3V) )
Wenn ein Signal empfangen wird, dann kann man dieses gut erkennen...
vorausgesetzt es ist stark genug. So ist das zumindest bei den 868MHz
Modulen.
Ich würde von denen aber abraten, da man in dem Frequenzbereich nur mit
1% Duty-Cycle senden darf (jede Stunde darf max 36sekunden gesendet
werden). Es gibt aber ähnliche Module in anderen Frequenzbereich(en).

Gruß,
  SIGINT

Autor: Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ und da fängt die Problematik und der Frust an, wenn ich dann noch in
die Programmierung steigen muß. Das und die Breitbandigkeit war der
Grund, warum in die Module in die Ecke gelegt habe. Obwohl die
Datenblätter quasi ein plug & play suggerieren.
Bei dem AMB8420 habe ich alles on board. Ich konnte sogar
verschiedenste Übertragungsprotokolle wählen mit oder ohne Ack, was für
meine Applikation vorteilhaft war. Im weiteren ist das Handbuch gut
beschrieben, so dass ich die Module in kürzestet Zeit am Laufen hatte.

Das sind so die Erfahrungen, die mit verschiedenen Modulen gemacht
habe. Nach meiner Meinung ist es wichtig, ein flexibles Protokoll mit
verschiedenen Parametereinstellungen zu haben und das bieten nur ganz
wenige Module. Wahrscheinlich erklärt sich auch darin der
Preisunterschied. Auf der anderen Seite ist der Frust mit den
Billigteilen oft so groß, dass ich dann nachher trotzdem etwas meht
angelegt habe und dann lief es.
Ühnliche Erfahrungen hat wohl schon jeder gemacht.

Autor: Marco S. (masterof)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
abo

Autor: typeA (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wärs damit :
http://www.winzlink.de/WinzLINK_DE.htm
Zu den Preisen kann ich leider nichts sagen. Ich hatte dort vor einer
kleinen Ewigkeit mal angerufen. Die jetzt noch abgebildeten Module
konnten zu der Zeit aber nur ohne Antenne geliefert werden und neue
noch kleinere Module mit einem anderen Chip sollten als Nachfolger
angeboten werden. Die "alten" Module sollten - wenn ich mich recht
erinnere - ca. 30€ kosten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.