www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Difitales Poti für 15 V


Autor: Bernhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo allerseits,

in einer bisher noch rein analog gehaltenen Schaltung möchte ich ein
normales Poti durch ein digitales ersetzen.

Leider haben die üblichen d. P. nur einen Spannungsbereich von ca. 5 V,
in meiner Applikation wird aber eine Spannung von 0,6 V bis 15 V
geteilt.

Kennt jemand von euch d. P. mit einem ausreichendem Spannungsbereich?

Wäre es nicht auch möglich, ein solches Poti diskret, also z.B. mit
einer FET-Halbbrücke aufzubauen, die mit PWM gespeist wird
(Ausgangssignal natürlich gegelättet)?
Gibt es, abgesehen von MOSFET-Treibern für viel Geld, ICs mit einer
Halbbrücke drin?

Übrigens: Über das Poti laufen empfindliche Audiosignale. Rauschen,
Verzerrung o.ä. ist also kritisch.

Vielen Dank im Voraus,
Bernhard

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da würde ich einen VCA (voltage controlled amplifier) vorschlagen.
Ich weiß aber keinen.

Autor: ThomasB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Bernhard,
nur so ne Idee: Spannung runterteilen mit Widerständen, dann
herkömmlichen Regler, dann OPV.

Wo kommen eigentlich so hohe Audio-Spannungen vor? Kannst Du nicht
irgendwo "vorab" die Signale regeln?

Ciao ThomasB

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die digitalen Potis greifen über einen Analogumschalter verschiedene
Anzapfungen eines Spannungsteilers ab. Das könnte man mit genügend
vielen Analogschaltern für 15 V (DG... Siliconix) einzeln aufbauen.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Siliconix, von Vishay "eingemeindet":
http://www.vishay.com/analog-switches/
zum Beispiel 16 zu 1 mit +-15V : DG406
http://www.vishay.com/docs/72552/72552.pdf

Autor: Bernhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Christoph Kessler
Leider benötige ich, so pi mal Daumen, schon mindestens 100 Schritte.

@ ThomasB
Wenn sich die Spannung, die das Poti teilen soll, ändert, dann geht
diese Lösung nicht. Oder denke ich gerade falsch?

@ Rahul
So ganz habe ich die Funktion dieser VCAs noch nicht ganz begriffen.
Der AD603 (mein erster Kandidat) kostet bei Farnell 1 € und ist nur in
DIP erhältlich. Dafür kann ich mir ja einen digitalen Kartoffelkäfer
mit SPI kaufen, der das Poti bedient.

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Kartoffelkäfer?
Ich würde eine PWM schön glätten und die Spannung dann an den Steuerpin
geben...

Autor: Bernhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fehler in meinem vorherigen Beitrag: "Bei Farnell 11 €".

>> Steuerpin
?? Der Pin zum Einstellen der Varstärkung des VCA?
Ja, das klingt logisch. Leider hat zumindest der AD603 nur sieben
Stellpositionen. Außerdem ist seine Ausgangsspannung auf +- 3 V
begrenzt, ich benötige also noch einen OP dahinter und einen
Spannungsteiler davor.
Und einen finanzierbaren VCA habe ich auch noch nicht gefunden.


Viele Grüße,
Bernhard

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es müsste auch irgendwie mit einem OP und (J)FET gehen.
Hatte ich mal in irgendeinem Datenblatt gesehen...

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: ThomasB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Bernhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja vielen Dank, ThomasB und Christoph Kessler!
Ich habe mich schon damit abgefunden, mehrere in Reihe schalten zu
müssen.
Die von euch empfohlenen Typen finde ich zwar (bis auf den PGA2310 für
14,XX €) nicht bei den üblichen Distributoren, aber schön zu wissen,
dass es so etwas gibt. Dann suche ich mal weiter.

Viele Grüße,
Bernhard

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.