www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Spannungswandler


Autor: Julius Krebs (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte eine Verstärkerschaltung aufbauen, bei der sich der Minimal
und Maximalauschlag getrennt voneinander bestimmen lassen. Bisher kam
eine einfache Schaltung Einsatz, bei sich der Verstärkungsgrad und
Offset einstellen lassen, was aber durch gegenseitige Abhängigkeit sehr
mühseelig ist.

Hier ein paar Beispiele:

Eingang    Ausgang
0,2V-5V    0V-10V
0,2V-5V    5V-10V
0V-8V      0V-10V
0V-8V      5V-10V

Habt ihr eine Idee?

Autor: Jörg Rehrmann (Firma: Rehrmann Elektronik) (j_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Julius,
Deine Formulierung ist zwar etwas verwirrend, aber ich denke, ich
weiss, was Du meinst. Du brauchst einen einfachen OP-Addierer, mit dem
Du den Offset und das Signal addierst. Mit den Eingangswiderständen,
die die Signale auf den inv. Eingang des OPs führen, kannst Du die
Verstärkung des Signales unabhängig von den anderen Eingangssignal(en)
(Offset) einstellen.

Jörg

Autor: Julius Krebs (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir ist der von dir genannte OP-Addierer bekannt, leider löst er mein
Problem nicht da die von mir gewünschte Unabhängigkeit nur zum Teil
erfüllt wird.
Erhöht man nämlich den Offset z.B. um 1V, so wird sich die
Maximalspannung auch um 1V erhöhen. Genau das darf aber nicht
passieren, denn es heißt ja: "Ich möchte eine Verstärkerschaltung
aufbauen, bei der sich der Minimal und Maximalauschlag getrennt
voneinander bestimmen lassen. "

Ist klar geworden was ich meine?

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Julius,

Was hältst Du von der Variante mit 2 OPVs ?

Der erste für den Offstet der 2. für den Maximalwert.

Oder dieses Problem mit einem µC lösen?

Bernhard

Autor: Jörg Rehrmann (Firma: Rehrmann Elektronik) (j_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Julius
so wirklich klar ist es immer noch nicht. Was meinst Du mit "bestimmen
lassen" ? Bestimmen im Sinne von Einstellen oder berechnen können ? Ich
vermute mal, dass Du folgendes meinst:
1. Du gibst auf den Eingang den minimalen Einganswert und stellst mit
dem "min"-Poti den minimalen Ausgangswert ein.
2. Du gibst auf den Eingang den maximalen Einganswert und stellst mit
dem "max"-Poti den maximalen Ausgangswert ein.
Meinst Du das ?

Jörg

Autor: Julius Krebs (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sehe ein das Wort bestimmen etwas unglücklich gewählt zu haben,
wobei an sich die Überschrift nur eine der beiden Bedeutungen zulässt,
nämlich Bestimmen im Sinne von Einstellen.

Autor: Julius Krebs (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Bernhard
deinen Beitrag hatte ich gerade übersehen.
Die Idee mit zwei OPs kam mir auch schon in den Sinn, doch auch der
getrennte Aufbau hat den selben Haken wie auch schon der Addierer: Der
Maximalausschlag ist gekoppelt an den Offset.

Die Anforderung die ich stelle ist wirklich ziemlich kniffelig, denn
bei Änderung einer der beiden Endpunkte, verändert sich gleichzeitlich
die Differenz zwischen Maxima und Minima, folglich auch der
Verstärkungsfaktor.

Autor: Jörg Rehrmann (Firma: Rehrmann Elektronik) (j_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Julius
Du hast meine letzte Frage nicht beantwortet. Es ist noch immer nicht
klar, wie Du das genau einstellen willst. Vielleicht ist das auch der
Grund, weshalb Du bisher noch keinen Lösungsansatz hast. Möglicherweise
ist es einfacher als Du denkst, vielleicht aber schlichtweg unmöglich.
Ist meine Vermutung denn nun richtig oder nicht ?

Jörg

Autor: Julius Krebs (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, deine Vermutung trifft es genau!

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Julius

Ist es ein AC oder DC-Signal ?

Autor: Julius Krebs (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ein DC-Signal

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast es schon richtig erkannt, eine Offset-Änderung entspricht gleich
einer Verstärkungsänderung.

Wie soll den die das Ergebnis angezeigt werden, durch LEDs?

Autor: Julius Krebs (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie das Ergebnis angezeigt wird ist zunächst nicht von belang. Alles was
ich will ist eine Spannungswandlung, wie die Beispiele im ersten Bitrag
verdeutlichen.

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit einem µC wäre es kein Problem,

eine diskrete Lösung ist relativ umfangreich.

z.B. Spannungsgesteuerte Verstärkung

oder Umwandlung des DC-Signals in ein AC-Signal

Wie genau soll denn die Schaltung überhaupt arbeiten?

Autor: Jörg Rehrmann (Firma: Rehrmann Elektronik) (j_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Julius,
da ich nun endlich weiss, worum es geht, kann ich etwas konkreter
werden:
Eine Einstellung, wie von Dir gewünscht, wird mit 2 Potis nicht möglich
sein. Die Eingangsspannung hat einen variablen Offsetwert und ist daher
als Summes dieses Offsets und dem eigentlichen Signal aufzufassen. Der
Verstärker verstärkt also immer Offset UND Signal. Einzige Ausnahme
ist, wenn Du den Eingangsoffset mit dem Offsetpoti genau auf null
kompensierst. In diesem Fall kannst Du aber den Offsetwert des
Ausganges nicht mehr frei wählen.
Lösung wäre ein dreistufiger Abgleich (3 Potis) mit einem
Eingangsverstärker (Addierer) und einem Ausgangsaddierer:
1. Minimale Eingangsspannung anlegen und Eingangsoffsetpoti so
einstellen, dass der Ausgang des Eingangsverstärkers auf null liegt.
2. Ausgangsoffsetpoti so einstellen, dass am Ausgang des
Ausgangsaddierer die gewünschte Minimalspannung anliegt.
3. Maximale Eingangsspannung anlegen und Verstärkungspoti des
Eingangsverstärkers so einstellen, dass am Ausgang des
Ausgangsaddierers die maximale Ausgangsspannung anliegt -> Fertig
Ich fürchte, einfacher läßt sich das nicht machen.

Jörg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.