www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Fernseher bei Videosignal automatisch einschalten...


Autor: bluppdidupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich frag mich gerade wie ich das hinkriege nen Fernseher automatisch
einzuschalten wenn ein Videosignal anliegt (und z.B. nach 20s
ausschalten wenn keins mehr da ist...)

Videosignal-Quelle ist ein Composite-Ausgang eines Heimkino-Receivers.
Müsste ich da rein-theoretisch nur nen atmega den ausgang auf pegel
>0.3V prüfen lassen ? Wie klemme ich das an ohne das Signal zu
verfälschen ?

Grüße,
bluppdidupp ;D

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm lieber einen Ton-Ausgang, die sind da etwas unempfindlicher und
erfordern einen nicht ganz so grossen Aufwand (Hochhohmige Senke und
alles ist gut).

Autor: bluppdidupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, nur sollte der Fernseher nicht jedesmal angehen wenn ich nur etwas
Musik abspiele ;D

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das erfordert dann halt eine hochohmige Video-Senke.

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat der Receiver einen SCART-Ausgang der vielleicht schon ein passendes
Schaltsignal liefert?

Autor: bluppdidupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich werde erstmal Rahul's Vorschlag verfolgen, Danke!

@A.K.: Nein der Receiver hat nur einen Composite-Ausgang.

Autor: commtel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die telefunken fernseher machen das mit dem auto ein und ausschalten
bei video oder sat geräten vom werk aus
glaube pin 9 liefert ne schaltspannung sonst must mal googlen

Autor: Kay (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@commtel

es ist der Pin8 des Scartsteckers :-)

Autor: commtel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Kay - Pohlarisweb.de

ups
THX

Autor: Kay (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Commtel

kein problem :-)

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mal 50 und 60Hz-Videosignale mit einem Tondecoder NE567
unterschieden, und damit die Ton-ZF umgeschaltet. Schneller wäre ein
Tondecoder für die Zeilenfrequenz 15625 Hz

Autor: AxelR. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm einen LM1881 (hiess der so?).
Der filtert Dir die SyncSignale aus und gibt diese auf seinen Ausgängen
aus, RC-Glied hinter und gut. Müsste iegntlich gehen, oder?

Gruß
AxelR.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, die Zeilenimpulse beim LM1881 laufen durch, auch ohne
Eingangssignal. Die Bildimpulse werden nur mit Schmitt-Trigger
abgetrennt, da findet keine spezielle Verarbeitung statt. Der NE567 hat
einen open-collector-Ausgang, damit kann man direkt schalten. Er ist
ziemlich empfindlich, daher kann er sehr hochohmig angekoppelt werden

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.