www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 2 Transistoren ?


Autor: Christoph Wagner (christoph)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Ich habe enmal eine Frage zum µCLinuc-Netzteil. Genauer zum
Hochstromteil.

http://ldp.rtin.bz/linuxfocus/common/images/articl...

Warum werden die BD745c parallel geschaltet ? Ein einzelner kann mehr
als die geforderten Eckparameter schalten. Wird das wegen der
Hitzeentwicklung gemacht oder hat das andere Vorteile ?

Wenn man nur einen Transistor auf einen 2,9K/W-Kühlkörper aufmontiert,
der von einem Lüfter angeblasen wird, kann man dann 50W "wegkühlen" ?
(Tc = 1,3K/W)

Autor: Christoph Wagner (christoph)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
in diesem Bild sind die gesuchten die 2N3055 ...

Autor: Christoph Wagner (christoph)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anders gefragt : kann man anstatt der 2 parallelen Transistoren
gefahrlos nur einen verwenden ? Oder gibt das risikobehaftete Nachteile
?

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bischen wenig Info dafür, wie Strom und Ausgangsspannung.

Meist sind 2 Transistoren leichter zu kühlen als einer. Wenn du das in
den Griff kriegst, evtl. mit Foldback-Strombegrenzung um die
Kurzschlusslast zu begrenzen, dann tut es auch einer. R18/19 ist dann
überflüssig.

Autor: Arno H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
24V und 3A sind im Kurzschlussfall 72W.
Auch wenn die Einzelparameter eines Transistors ausreichen mögen die
Ströme und Spannungen zu schalten, in der hier vorliegenden linearen
Anwendung ist die Verlustleistung der bestimmende Faktor.
Was ist Tc ?
Wenn man ein Netzteil selber baut, sollte es etwas mehr als den
Funktionstest überstehen.
Arno

Autor: Christoph Wagner (christoph)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antwort.  Es handelt sich um max. 4A, leicht über 24V.
Ausgang wird von 0-24V geregelt. In der Endschaltung allerdings in 2
Stufen : 0-12V mit 12+V Eingang, 12-24V mit 24+V Eingang.


Ist der Kühlkörper stark genug, um mit aktiver Belüftung (direkt von
Lüfter angestrahlt (39m³/h) 2x 50W zu kühlen ?

therm. Widerstand 2,9K/W
http://www.reichelt.de/bilder/web/C800/!PR127.jpg

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei >30V/4A liegst du mit einem einzigen Transistor ausserhalb der
DC-SOA vom 2N3055 oder BD745, d.h. ganz unabhängig von der
Wärme-Rechnung muss eine Foldback-Strombegrenzung rein, die fix genug
ist um den Transistor bei Kurzschluss zu retten. Das ist an sich kein
Problem, aber so direkt teuer sind die ja nicht, warum also nicht
zwei?

Mit zwangsbelüfteter KK-Rechnung habe ich keine Erfahrung, aber da
könnte die Webseite eines KK-Herstellers vielleicht Hinweise geben.

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Christoph Wagner (christoph)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die vielen Posts. Ich werde einen Transistor verwenden. Die
maximal zu erwartende Verlustleistung ist worst case (2x Kurzschluss)
2x 48W = 96W. (im Normalfall aber max. 50W zu erwarten.

Das sollte auf alle Fälle möglich sein, denke ich.

Auch besonderen Dank an A.K. für die nützlichen Infos zur Wärmelehre.

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die maximale Verlustleistung ist (Eingang-Ausgang)*Strom. Der Eingang
kann bei deutlich über 30V liegen, die Strombegrenzung wird irgendwo
oberhalb von 4A begrenzen. Wenn der Strom dabei nicht innerhalb weniger
Millisekunden deutlich runtergefahren wird, stirbt der Transistor am
zweiten Durchbruch.

Autor: Christoph Wagner (christoph)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könntest du mir das mit dem 2. Durchbruch bitte etwas genauer erklären
?

Maximal sind knapp über 24V am Eingang zu erwarten. Leistung max. 3A.
Die Stromregelung entspricht der µC-Linux Regelung
(http://ldp.rtin.bz/linuxfocus/common/images/article251/)

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, ich ging davon aus, dass hinten 24V rauskommen sollen. Das wird mit
"wenig mehr als 24V" schwierig, es sei denn du hast eine separate
Hilfsspannung, daher ging ich von >30V aus. Zudem ist es im Schaltbild
ein 24V-Trafo und der kann im kritischen Fall an Transistor an die 40V
abliefern (s.u.).

Zum Zweiten Durchbruch ("second breakdown") gibt's genug Material in
Google. In den Datasheets siehe Diagramm "safe operating area".

Kleiner Tip noch: Immer vom schlimmsten Fall ausgehen, das
beispielsweise ein voll geladener Ladeelko und wenig Last (d.h. Trafo
liefert deutlich höhere Spannnung als draufsteht), und das bei etwas
mehr Netzspannung.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.