www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Probleme mit Application Note AVR410


Autor: Dirk Schlage (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.
Ich habe immer noch Probleme mit der Umsetzung der Application Note 410 
(RC5-Decoder)

Ich habe mir jetzt eine Schaltung aufgebaut mit At90S1200, 4 MHz Quarz 8 
LEDs an Port B, ISP-Header und einem TSOP1736 dessen Datenpin mit Port 
D2 verbunden ist. Eigentlich müsste jetzt der Code von ATMEL 1 zu 1 
laufen. Ich habe die Zeile rauskommentiert, die auf die Geräteadresse 
testet. Jetzt müsste eigentlich einfach das Command-Byte auf die 
Leuchtdioden überragen werden.

Die Schaltung als solche ist anscheinend intakt, ich habe die LEDs 
'hochzählen' lassen und auch mal eine LED in Abhängigheit von dem 
Portpin D2 geschaltet.

Dabei zeigte sich allerdings, dass da schon ein paar Störungen auf dem 
Ausgang sind...

Ich habe keine Ideen mehr, für Debugstrategien, oder wo in meiner 
Schaltung noch was faul sein könnte.
Fällt irgendjemandem was ein?

ciao
  Dirk

Autor: daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Ich habe auch schon mit dem application Note 410 gearbeitet

Bei mir war ein kleiner Fehler in der Application Note
'.def  timerH  =R16' musst du in
'.def  timerH  =R18' ändern.

Bist du dir sicher, dass du eine RC5 Fernbedienung hast?
Bei mir war nur eine von fünf RC5 kompaktibel.

Am besten du nimmst eine Universalverbedienung und probiest einige Codes 
durch

mfG Daniel

Autor: Dirk Schlage (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Daniel.
Danke für den Hinweis. An der Stelle unterscheidet sich der Code im PDF 
in der Tat von dem im ASM-File.
Von meinen 7 Fernbedienungen funktioniert noch keine. Ist der RC5 Code 
wirklich so wenig verbreitet? Was sind denn dann die anderen? Dann lasse 
ich vieleicht lieber die Finger davon...

Ich habe leider keine Universalfernbedienung, werde mir aber demnächst 
mal eine ausleihen.

Ich versuche mich mal kundig zu machen, welche Kodierungsarten und 
welche Modulationsfrequenzen so gebräuchlich sind.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.