www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Implementierung CANopen-Stack auf AT90CAN128?


Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin hier gerade damit befasst, die Implementierung eines CANopen-
Protokollstapels auf einem AT90CAN128 von Atmel zu konzeptionieren.
Kaufen kommt aus betrieblichen Gründen sehr sicher nicht in Frage.
Bisher habe ich "Controller Area Network" von Konrar Etschberger
u.A.
durchgearbeitet und mir einige der CiA-Specs angeschaut. Leider ist
das
alles wunderschöne, objektorientierte Theorie, allein fehlen ein paar
gute
Hinweise zur Implementierung als solcher.

Daher werfe ich hier mal die Frage in den Raum, wo man diesbezüglich
gute Infos herbekommt, d.h. Quellen im Netz, Literatur, Fortbildungs-
seminare, etc.

Bin für jeden Ratschlag dankbar!

Gruß,
Harald

Autor: Ingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zwei Projekte, die sich mit CANopen befassen:

http://www.microcanopen.com/
http://canopen.sourceforge.net/

Das Etschberger Teil soll ja die Bibel zu CANopen sein, ich fand das
aber auch relativ theoretisch. Ich denke sich mit den CiA-Specs zu
befassen bringt mehr für eine Implementierung.

Seminare bietet die CiA selbst an und soweit ich weiß auch die großen
Vertreiber (PEAK, VECTOR,...)

Autor: smay4finger. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verstehe nicht ganz, warum Ihr aus betrieblichen Gründen keinen
CANopen-Stack kauft. Die mögen im ersten Moment teuer sein, aber. Ihr
bekommt Support vom Hersteller des CANopen-Stack und Ihr kommt
wesentlich schneller zum Ziel und beschäftigt Euch nicht mit so
sinnfreien Sachen. Oder wollt Ihr etwa selbst einen CANopen-Stack
verkaufen?

MicroCANopen ist kostenlos, Open-Source und man findet ziemlich schnell
in den Quellcode rein. Nachteil ist, daß der Stack nicht 100%ig
CANopen-konform ist. Da kommt es halt auf die Anwendung drauf an.

Alternative ist der CANopen-Stack von Vector-Informatik. Kostet
ziemlich viel Geld, die aber meiner Meinung nach sehr gut angelegt
sind. Laufende Lizenzkosten sind AFAIK nicht notwendig, so daß es eine
einmalige Investition ist. Der Atmel wird AFAIK auch unterstützt.

mfg, Stefan.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.