www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik suche nach Möglichkeit für drahtlose Kommunikation zw. 2 u


Autor: Markus Reichert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich möchte eine drahtlose Datenverbindung zwischen zwei Schaltungen
realisieren, und das möglichst kostengünstig. ;-)

Allerdings möchte ich keine optische bzw. Infrarotverbindung nehmen.

Zuerst habe ich an Bluetooth gedacht - aber das scheint mir recht
kompliziert und auch teuer zu sein.

Hat von euch vielleicht jemand eine Idee, wie ich das bewerkstelligen
könnte? Die Datenrate muss nicht besonders hoch sein - es würden 9600
Baud langen, da die Daten dann über eine RS232-Schnittstelle an einen
PC weitergeleitet werden sollen.

Wäre super, wenn mir der ein oder andere einen guten Tip geben könnte.
:-)

Vielen Dank und Gruß
Markus

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

schau dir mal die 433Mhz Funkmodule an (EasyRadio).


Gruß,

Dirk

Autor: Markus Reichert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Dirk

Danke für den Tip. Ich werde mich mal in dieser Richtung schlau machen.
:-)

@all

Mal eine prinzipielle Frage, da ich mit so etwas noch nie zu tun hatte:
wie es das mit Interferenzen bzw. Überlagerungen von anderen Sendern?
Wie kann ich sicherstellen, dass nur meine Signale ausgewertet werden
bzw. andere Sender nicht stören? Geht das überhaupt?

Autor: dotstyler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
kenn mich net so doll aus, aber ich denk ma, dass Hardwaretechnisch die
Interferenzen so gut wie unvermeidlich sind.
Auf jeden Fall würde ich zu FM- Sende/Empfängern greifen, da FM doch
geringer störanfällig als AM ist.
 Wenn dein Sende/Empfängern mehrere Kanäle unterstützt dann käme
Frequenzwechsel(Kanalwechsel)in frage z.B wenn Störungen auftreten,
dann wechselt dein Sende/Empfänger auf eine geringer gestörte
Frequenz.
Ne andere Möglichkeit währe es das Protokoll so aufzubauen, dass
Störungen dem entsprechend nicht weiter ausgewertet werden.
----Alle Angaben ohne Gewähr----
Gruß dotstyler

Autor: Joachim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat schon mal jemand die Billigfernsteuerungen aus den Spielzeugen von
Zeeman, lidl und Kosorten ausprobiert? Die kosten ca 4 Euro und ich
denke, mit einer einfachen Kodierung (Manchester) wird man da auch ein
paar Daten übertragen können. Ich bin aber leider selbst noch nicht
dazu gekommen, die Übertragung zu messen (zumindest liegen die Teile
schon bei mir herum).
Ich denke, zum Testen reicht das allemal

Gruß

Joachim

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.