www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATmega161 Problem


Autor: Lars (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verzweifle noch mit dem ATmega161.
Das im Anhang befindliche minimalprogramm (schaltet Port C auf output 
und setzt einige Pins auf HIGH) will einfach nicht auf einem mega161 
funktionieren.

Ich habe es bereits mit tavrasm und auch mit AVRStudio4/AVRASM 
compiliert und auch unter AVRStudio4 problemlos simuliert.

Als Programmer verwende ich SP12 
(http://www.xs4all.nl/~sbolt/e-spider_prog.html), welches zumindest mit 
90S4433 und 90S8535 problemlos funktioniert. Der Programmiervorgang 
verläuft auch erfolgreich, allerdings verhalten sich in der 
Testschaltung nachher die PortPins nicht wie gewünscht (sie sind alle 
auf ca. 0.7V - 1.5V). Ich habe keinen anderen Programmieradapter als den 
für SP12 benötigten. Gibt es andere software welche darüber AVRs 
programmieren kann ? Hat schon jemand erfolgreich mega161's mit SP12 
programmiert ?

Da das Programm im AVRStudio4 per Simulation problemlos funktioniert 
gehe ich von einem Programmerproblem aus. Also wer kennt einen 
Programmer (der vorzugsweise auch unter Linux läuft) für den man einen 
möglichst einfachen Programmieradapter braucht und welcher definitiv 
einen mega161 programmieren kann ?

Von einem Schaltungsfehler bei der Testschaltung gehe ich nicht aus, 
kann aber bei Bedarf noch den Schaltplan nachreichen.

Danke für jede Hilfe, Lars.

Autor: Florian Pfanner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muss nicht zuerst SPH und dann SPL geschrieben werden (so wie bei den 
anderen 16-Bit Registern)

Gruß, Florian

Autor: Lars (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich werde das mal ausprobieren, da ich den Stack aber sowieso nicht 
verwende sollte das keine Auswirkung haben.

Ich habe festgestellt, dass:
sp12 -M8.0 -wpfC test_simple.hex
und
sp12 -Cpf test_simple.hex

unterschiedliche Checksumen ausgeben obwohl das die gleichen ergeben 
sollte. Ich werde es später nochmal bei einem 8535 und 4433 vergleichen 
(da dort das Programmieren funktioniert) ob dort die gleichen Checksumen 
ausgegeben werden.

Autor: Lars (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Problem gelösst: die vom Parallelport gelieferte Spannung reicht für den 
mega161 nicht aus, es wird eine externe Stromversorgung benötigt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.