www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Synchronisation UART


Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich sende Daten von meinem Rechner über Bluetooth an einen Atmega48.
Das Bluetooth Modul ist über UART mit dem µC verbunden.

Das senden und empfangen klappt soweit, nur ist mir das alles zu
ungenau. Wenn ich z.B. eine LED mit einer gesendeten 1 vom Rechner
einschalten will muss ich diese Taste kurz drücken aber manchmal auch
1-2 Sekunden gedrückt halten.

Wie kann ich das synchronisieren...?

Gruß  Stefan

Autor: Jörg S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das Bluetooth Modul immer mit dem anderen verbunden, oder baut das
jedes mal eine neue Verbindung auf?

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist nicht immer mit dem anderen verbunden. Es wird auch mal
abgeschaltet. Die verbinden sich zwar wieder automatisch beim
einschalten, aber es besteht keine dauerhafte Verbindung!

Autor: Jörg S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, der Verbindungsaufbau bei Bluetooth kann halt schon mal etwas
länger dauern. Beim Frequenzsprungverfahren müssen die sich erst mal
finden und Synchronisieren. Ist aber auch recht stark vom Software
Stack abhängig.
Steht im Datenblatt des Moduls was über die Verbindungsaufbauzeiten?

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Verbindungsaufbau ist nicht das Problem. Das geht super schnell!

Auch die Übertragung geht total fix. Nur die Synchronisation passt
irgendwie nicht. Manchmal tipp ich die Taste kurz an und die LED
Leuchtet, manchmal muss ich sie aber auch 1-2 Sekunden gedrückt halten
damit was passiert.....

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hat nichts mit Synchronisation zu tun, sondern da ist was oberfaul.

Entweder die PC-Software verschlampt den Tastendruck oder Deine
AVR-Software schaltet zwischenzeitlich die UART ab, bzw. ignoriert
deren  Empfang.

Oder Du hast am AVR die Spar-UART (interner RC-Oszillator statt
Baudraten-Quarz) und mal klappts und mal eben nicht.


Peter

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, die UART läuft über den internen Osc. vom STK600 mit 3,8MHz.

Wenn ich den µC direkt an die Schnittstelle vom PC hänge, dann klappt
das alles aber wunderbar. Nur wenn es dann über Bluetooth läuft, ist es
so ungenau.

Hätte ja dann auf die Bluetoothverbindung getippt, aber von PC zu PC
mit den Modulen geht das ruck zuck.

Liegt das wohl am internen Osc.? Welchen Quartz sollte man dafür
verwenden..?

Autor: Thorsten Fritzke (thorsten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht ist die UART im Blauzahn-Modul nicht so tolerant, wie in
deinem Rechner.

Als Baudratenquarz bietet sich z.b. 3,6864Mhz oder 11,0592Mhz an.

Gruß

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der interne Osc. läuft doch aber auch 3,8Mhz. Macht doch keinen
Unterschied ob ich jetzt den internen Osc. nehme oder einen externen
verwende. Oder doch?

Die empfohlene Baudrate für das Bluetoothmodul beträgt 115200. Gibt es
da irgend eine Formel oder Richtlinie welcher Quarz dafür verwendet
werden sollte?

Autor: Jörg S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wichtig ist das die Frequenz stabil ist. Das Timing muss bei UART genau
stimmen, weil es keine Clock Leitung gibt.
Die Internen Osc. sind in der Regel halt recht ungenau.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut, aber welcher Quarz empfiehlt sich nun....??

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.