www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AT89C5231 USB Controller und Atmels FLIP


Autor: Thorsten Fritzke (thorsten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum,

ich habe hier auf dem Steckbrett die kleine Grundbeschaltung aus dem
Datenblatt des Controller zusammengesteckt. Das Ganze funktioniert
soweit recht gut, FLIP erkennt den Controller über USB, ich kann .hex
Dateien in den Controller schreiben.

Da beim Hardwarereset des Controllers mit den Spannungen an den Pins
/EA und /PSEN (5v bzw. 0v) der USB Bootloader gestartet wird erkennt
FLIP den Controller wenn ich ihn "frisch" an den USB Bus hänge. ->
USB Stecker ans Board ran. Kaltstart sozusagen.

Schreibe ich nun ein Hex-File, welches ich mit SDCC erzeuge in den
Controller und klicke in FLIP auf "Start Application" startet selbige
auch gleich und ne Test-Led fängt an zu blinken.

FLIP deaktiviert danach die USB Schnittstelle zum Controller(logisch,
fehlt ja auch der USB Bootloader in der User Software). Wenn ich danach
jedoch wieder mit FLIP auf den Controller möchte, kommt beim Klicken auf
"Open" im USB Control Fenster nur ein Fehler, dass der Port nicht
geöffnet werden konnte.

Ich erzeuge die benötigten Spannungen an /EA und /PSEN während ich den
Controller mit einem Taster im Reset halte. Die Signale sollten bei der
steigenden Flanke vom Resetsignal gesampled werden und der Controller in
den USB Bootloader springen.

Mein Problem ist jetzt, dass FLIP die Verbindung per USB nur
zustandebekommt, wenn ich das Board frisch an den USB Bus
anschließe(Stecker raus, warten, Stecker rein).
Ist ein wenig nervig und auch bestimmt nicht so von Atmel gedacht.

Mache ich etwas bei der Beschaltung, bei der Bedienung von FLIP oder
sonstetwas falsch?
Hat jemand schoneinmal mit diesem Chip gearbeitet und kann aus
Erfahrungen berichten?

sorry, ist ein kleiner Roman geworden :)

Gruß

Autor: Thorsten Fritzke (thorsten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fehler im Topictitel:

Gemeint ist der AT89C5131

Autor: Pieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
moin moin,

was macht Du mit EA? Bei mir wird nur PSEN geschaltet, das reicht
auch.
Flip verwende ich nicht, sondern das Tool von er-tronik.
In dem Forum hast Du ja auch gepostet.


Mit Gruß
Pieter

Autor: Thorsten Fritzke (thorsten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Pieter,

EA hängt an 5V.
Wie ich im ER-Tronik Forum erwähnt habe, habe ich das gleiche Phänomen
auch mit der Software von dort.
Neuen USB Treiber habe ich installiert.

Gruß

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.