www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bringt es was wenn man eine UV-LED pulst?


Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich will mir als nächsten ein Belichtungsgerät mit UV-LEDs bauen da es
doch um einiges kompakter baut als ein Röhrengerät und man das auch in
einen ganz flachen Scanner bekommt. Jetzt frage ich mich ob man mit
Pulsen mehr Energie aus der LED holen kann.

Die LED darf laut Datenblatt mit max. 30mA Dauerstrom betrieben werden
im Impulsbetrieb mit 100mA bei 0,1mSek Impulsdauer und 0,9mSek
Pausendauer dazwischen.

Das hier hat mich auf die Idee gebracht
http://www.elektor.de/Default.aspx?tabid=28&year=2...

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es wär dann lediglich dunkler als wenn du dauerhaft dei 30mA anlegst.
da du ja nur 10% die 100mA hast wären das nur 10mA efektiv.
über denn lichtsrom garnicht mal gesprochen.

sven

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
genau so habe ich mir das auch gedacht. Werd mir nach dem Urlaub mal 50
Stück dieser UV-LEDs bestellen, bei eBay sind die ja um einiges Stärker
als die Reichelt-Teile.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pulsen bringt bei LEDs überhaupt nichts.

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
doch wenn man sie dimmen will ist das ganz nützlich.

sven

Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

> Pulsen bringt bei LEDs überhaupt nichts.

Doch:
http://www.thinkcool.ch/index.php?content=cgen;id=...

Gruss

Michael

Autor: SIGINT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab da mal ne Frage:
  Ist photobeschichtetes Platinenmaterial in dem Bereich der UV-LEDs
empfindlich!?!? Wenn ja, dann waere das mit dem Flachbettscanner
wirklich eine super Idee. Allerdings stellt sich die Frage, ob der
Lichtschein gleichmaessig genug ist.... da muss ich wohl mal was
testen...

Gruss,
  SIGINT

Autor: alpha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. UV-LED's sind grundsätzlich wenig effektiv, man braucht seeeehr
viele und kommt nur schlecht an die Röhrengeräte ran
2. Ebay UV-LEDs sind nicht heller sondern nur unter falschen
Versprechungen verkauft. Billiger China-Mist, Reichelt ist Kingbright
(wohl auch aus cn aber kein Schrott). Schau Dir mal den Inhalt der
Maßeinheit candela bei Wikipedia an.
3. Das Basismaterial ist empfindlich
4. Ein Gesichtsbräuner kostet 5 Euro plus Versand und ist 10 cm dick
5. UV-LEDs haben ein zutiefst inhomogenes Leuchtprofil. Die Rechnerei
in der Elektor war zum kaputtlachen. Gauß-Profil, sicher...
6. Pulsen ist in punkto Helligkeit bestenfalls gleich gut.
7. Warum nicht die Toner-Direktransfermethode? Siehe Artikelsektion
dieser Seite.

Alpha

Autor: .... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Rohrengerät habe ich mir ebenfalls gebaut oder besser gesagt bin
dabei, fleig jetzt erstmal in den Urlaub und danach mache ich weiter.
Ich finde die Rohrengeräte haben den Nachteil das die Röhren ja nciht
nur nach oben strahlen sondern auch seitlich. Ich habe beim jetzigen
Aufbau extra Blenden eingesetzt das das Licht nur in einem bestimmten
Winkel nach oben kann. Habe es aus MDF Platten zusammengebaut ist aber
recht groß und schwer das Teil. Mit der LLEd Technik leiße es sich
wirklich sehr flach aufbauen.

Ja Kingbright hin oder her 160mCd zu 600-1000mCd ist schon ein
unterschied selbst wenn die um 200% übertreiben wirds immer noch mehr
sein als bei Kingbrigth und außerdem kann ich für den gleichen Preis
ca. 5mal mehr Dioden kaufen die dann aufjedenfall mehr bringen.

Autor: HAL9000 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mcd bzw Candela ist eh ein völlig beklopptes maß, "helligkeit" von
lampen zu messen, wer große interesse an taschenlampen hat, weiß das.
Wenn bei Aldi n Strahler für 15 euro mit 1,5 millionen Candela geworben
wird, wird damit der Maximalwert gemeint (candela besagt die
lichtintensität an einem einzigen Punkt).... man stelle sich
beispielsweise n laser vor, der hat in dem punkt ne ernome intensität,
aber erleuchtet er einen raum ?
Lumen angaben sind das richtige für lämpchen, die berechnt die
gesamtlichtmenge.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Angabe Lumen kannst du bei UV vergessen.

Autor: alpha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kauf einen Gesichtsbräuner! Da sind passende Reflektoren drin! Ist schön
flach. LED kriegst Du niemals flach weil die den Abstand brauchen um
wenigstens halbwegs homogen zu leuchten. Sonst überlappen die sich
nicht genug und du bekommst kleine Punkte.

Alpha

Autor: alpha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Offenbar verstehst Du nicht was ich meine. Ein Candela ist der
LICHTSTROM pro Raumwinkel. Angegeben in Lumen/Steradiant. Und was ist
der Lichtstrom? Der Teil der SICHTBAREN Strahlung! Jede Schrott-LED die
gelb ist wird heller sein als eine UV-LED, weil Du den UV-Anteil nicht
wirklich sehen kannst! Eine Erhöhung der Wellenlänge bringt also
deutlich mehr mCd aber weniger Energie! Schlecht zum Belichten. mCd
sind bei UV LEDs ein Phantasiemaß. Das ist kompletter Unfug. Bei Ebay
gibts auch "Luxeon" LEDs für gaaaaaaanz wenig Geld. Aus China. Sind
sicher total original. Lass Dich doch nicht von so einem Mist
verarschen. Ich hab selbst bei Ebay gekauft, für eine andere Anwendung
und die abgegebene Energie ist lächerlich. Da kannst Du 3 h belichten!
Meine Schreibtischlampe macht es übrigens in 30 min!

Alpha

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wenn sie sich zuviel überlappen, dann wird an manchen Stellen
stärker/schneller belichtet.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
UV-Leds von Ebay (Asien) sind sehr gut, jedenfalls die ich gekauft habe
(3 mm, 25 Stück für 1 Cent + 5$ Versand)
Zum Messen habe ich eine Solarzelle genommen, ist zwar nicht die
genaueste Methode, aber als Abschätzung ganz brauchbar.
Zum Vergleich habe ich eine original weiße Nichia LED genommen.
Die UV-LEDs liefern fast den gleichen Strom wie die Nichia-LED.

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so könnte es dann ausschauen

Autor: HAL9000 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und das soll günstiger sein, als 4 leuchtstoffröhren in nen scanner zu
kloppen ? naaajaaa

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
günstiger nicht aber viel flacher, außerdem ist die Ansteuerung viel
einfacher, man braucht keine neuen Röhren kaufen, Starter, schwere
Drosseln usw fält alles weg, man braucht sich weniger um die Enströrung
kümmern gerade wenn man ne Zeitschaltung mit Display und µC verwenden
will usw. ob das jetzt 100% länger dauert als mit Röhren spielt für
mich keine Rolle.

Autor: HAL9000 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann man nicht 220 volt röhren nehmen, die einfach direkt an den
netzsaft klemmen, und dazwischen einfach nur schalten ? hab nie mit
röhren gearbeitet nur im badezimmer, dort hängts direkt dran, also
starter, transformation usw alles integriert...

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe noch keine 220V UV-Rohren gesehen

Autor: alpha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gehen wir mal von 25 Watt UV-Röhren aus und gleichem Wirkungsgrad
LED/Röhre. Für die gleiche Zeit braucht man also 25 Watt LED Leistung.
1 LED: ~4V*0.03A=0.12 W. 25W/0.12W/Diode=208 Dioden. Na dann viel Spaß
beim Löten! Billig wird das sicher nicht... Ebay: 25 Dioden 6 Euro,
6E*8Pack.= 48 Euronen. Das 10 fache des Gesichtsbräuners. Und warum?
Weils 3 cm flacher ist, ein eigenes Netzteil braucht (12 V 2 A) und
(1000!)99 mal c00l3r ist. Super Sache! Würd ich mir sofort bauen.
Direkt nach dem Erdstrahlenfilter.

Alpha

Autor: Hauke Radtki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Röhren haben einen viel miserableren Wirkungsgrad im UV bereich.
Das ganze wurde aber schon mal im andern Thread zu dem belichter
durchgekaut

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2 UV-Röhren von Reichelt und eine Energiesparlampe mit der
entsprechenden Leistung wird geschlachtet. Fertig. Billiger und
schneller gebaut, als alle deine LED Schaltungen.

Autor: Michael S. (mst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Trozalledem muss man auch mal die kaufvariante Loben:

Ich hab mir vor Jahren (noch zu DM-Zeiten) einen ISEL-Belichter
zugelegt; Hatte noch nie Ärger damit, die Belichtungszeit liegt bei
Bungard Platten und Transparentpapier bei 105sec... er hat ein
gescheiten Verschluß und kann sich mit seinem professionellen
Alu-Gehäuse auch sehen lassen!

Die damals investierten 260DM (incl. 4 Ersatzröhren, die immer noch im
Schrank liegen) waren es auf die Jahre gesehen sicher gut Investiert!

Die Idee mit den Gesichtsbräunern ist -denke ich- allemal homogener in
Sachen Belichtung als LED's; Einfach Versuch: LED anklemmen, leuchten
lassen und auf ein weißes Blatt Papier halten. Ein homogen
ausgeleuchteter Lichtkegel kann ich da nicht sehen...

Gruß Micha,

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Wirkungsgrad"

Mal im Ernst. Wen interessiert denn bitte im Hobbybereich der
Wirkungsgrad des Belichters? Wollt ihr den Unterwegs mit Batterie
betreiben oder belichtet ihr 24/7? Sonst ist der Teil der Diskussion
doch vollkommener Unfug.

Autor: Christian Fasthuber (fasti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

@ Hauke: woher hast du das mit dem Wirkungsgrad?
80lm/W sind ein verdammt hoher Wirkungsgrad im Vergleich zu LEDs.
Leuchtstoffröhren sind mit Quecksilberdampf und Argon gefüllt und
strahlen genau im Ultravioletten Bereich. Bei UV-Röhren entfällt somit
die Leuchtschicht welche das UV-Licht in sichtbares Licht umwandelt.
Es gibt nicht viele Lampen die einen besseren Wirkungsgrad erreichen
als Leuchtstoffröhren. Meines Wissens nach sind Natriumdampflampen mit
200 lm/W die zur Zeit effizientesten Lampen allerdings nicht im
UV-Bereich.

ciao

Fasti

Autor: Drei Newton (3_newton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im UV gibt es keine lm/W weil man UV nicht sehen kann. Der Wirkungsgrad
dort ist P(Licht)/P(Verbrauch). Aber nehmen wir mal weiße LEDs als
Basis, die sind in etwa so gut wie weiße Leuchtstoffröhren. Beide
nehmen UV bzw. Blaulicht und erzeugen das weiße Licht durch
Fluoreszenz. Also dürften auch die UV Wirkungsgrade vergleichbar sein,
da stimm ich zu. Ich denke aber die Ebay LEDs kommen nicht an den
Wirkungsgrad einer UV-Röhre. Von "Homogenität" ganz zu schweigen. Und
für den Scherzcracker der den Wirkungsgrad überflüssig fand: Der
bestimmt die Belichtungsdauer bei gleichem Verbrauch. Wenn mir der
egalb wäre bau ich mir gar kein Gerät sondern nem einfach eine
Sparlampe und belichte damit in 30 min. Mit nem UV-Gerät sauert es aber
nur 1,2 Minuten.

3N

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaub, es ist eher der Spaß, mal mit einer anderen Technologie zu
spielen und was cooles zu bauen. Wo wir doch gerade unsere
Röhren-Fernseher verdammen und auf LCD wechseln, sind doch UV-LED
Belichter genau angesagt ;-)

Ich bin auf die ersten Prototypen gespannt und ob das vernünftig
funktioniert.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.