www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schrittmotor mit Vorwiderstand betreiben?!


Autor: Dj_Beat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Bin gerade am Reparieren eines DMX Licht-scanners.
Da ist ein Schrittmotor defekt.
und zwar ein mit 12V und 120 Ohm.
Habe aber nur einen Schrittmotor mit 60 Ohm zur Verfügung!
Kann ich den originalmotor mit meinem motor mit 60 Ohm Vorwiderstand
anschliessen?
Leisteng soll er nicht haben, der Motor macht keine Grosse arbeit, und
wird KAUM belastet.
alexander

Autor: Der Techniker (_techniker_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Probieren geht über studieren.

Ich gaub jedoch nicht, dass er zufriedenstellend arbeiten wird.. ;)

Autor: Daniel M. (usul27)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn das ein 6V/60Ohm ist, könnte das klappen. Wenn es 12V 60Ohm sind,
bekommt er halt mit Vorwiderstand zu wenig Spannung ab.

Aber evtl. kann die Treiberstufe auch 60 Ohm ansteuern. Müsste man sich
mal die Schaltung anschauen.

Autor: Dj_Beat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist schon ein Teures Gerät, und es sieht nicht so aus, dass es da
auf der Platine Teie sind, die viel Strom abkönnen.
Ich meine bei 60 Ohm fliesst doppelt so viel Strom, wie bei orignal 120
Ohm.
Wenn da mehrere Sachen auf der platine kaputtgehen, oder sogar der
ATMega, dann geht es richitg los!

Autor: Dj_Beat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist schon ein Teures Gerät, und es sieht nicht so aus, dass es da
auf der Platine Teile sind, die viel Strom abkönnen.
Ich meine bei 60 Ohm fliesst doppelt so viel Strom, wie bei orignal 120
Ohm.
Wenn da mehrere Sachen auf der platine kaputtgehen, oder sogar der
ATMega, dann geht es richitg los!

Autor: Profi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage ist, ob die anderen Werte (Steps / Umdr. , Haltemoment,
Induktivität, Spannung / Drehzahl, Massenträgheit,  Startfrequenz, max.
Beschleunigung, max. Frequenz, Resonanzfrequenzen, mechanische
Abmessungen, Wellendurchmesser, Nut, Phasenzahl, Anschlußzahl, uni- /
oder bipolar / Mittenanzapfung etc.) des Motors übereinstimmen.

Du siehst, es gibt mehrere Faktoren.
Ich arbeite viel mit Schrittmotoren. Meist verhalten sich zwei Motoren
von zwei verschiedenen Herstellern, aber mit exakt gleichen
Papier-Daten ganz unterschiedlich.

Wenn Du es unbedingt probieren willst, nimm besser für jede Spule einen
eigenen Widerstand.

Oder versuche, ein original Ersatzteil zu bekommen.
Und untersuche, warum der Motor kaputtgegangen ist.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.