www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 12V Tiefentladeschutzschaltung


Autor: N. K. (bennjo)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe einen KFZ-Verstärker + ne Glühbirne an einer Autobatterie zum
Feieren im Park auf einen fahrbaren Untersatz montiert.
So feiern wir jetzt schon seit einigen Jahren jeden Sommer die geilsten
Partys...nur haben wir einen übermäßigen Bedarf an Batterien weil sie
öfters mal tief-entladen wird. Ich habe zwar ein Voltmeter
montiert...aber mit zunehmenden Alkoholpegel achtet da keiner mehr
drauf...bzw. keiner will die Mucke ausschalten...jetzt muss die Sache
mal automatisiert werden...anbei eine Schaltung, die ich grade eben mal
kurz aufgebaut habe...geht hier am Labornetzteil eigentlich ziemlich
gut...was haltet ihr davon? Sorry für die schlechte Zeichnung...hab
aber jetzt keinen Bock das in Protel zu machen :-)

Gruß,
Nikias

Autor: D. W. (dave) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was soll man dazu sagen? Wenns funktioniert ist ja ok, aber schön sieht
die Schaltung (nicht der Schaltplan) nicht grade aus.

Autor: :-) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..sobald Zelle ohne Last wird das Relais u.U. sofort wieder
durchgesteuert

Autor: N. K. (bennjo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok...das mit der Last ist ein Problem ... durch mein Verzögerungsglied
kann es dann passieren dass es mit <1Hz an/aus schaltet...wobei...das
wäre dann ok...dann muss man eben den Hauptschalter auschschalten :-)
weil das geblinke vom Licht nervt.

@David ... was genau findest du nicht schön?

Das ganze Partymobil ist mehr oder weniger zusammengepfuscht :-)
Ich hab eine Frequenzweiche drinn - die besteht einzig und alleine aus
einem C ^^ ... und meine "Leistungschiene" besteht aus einem Stück
Altmetall wo einfach alles dranngelötet ist :-)

... das Fahrwerk besteht aus einem alten Ketcar ...usw...

Aber feiern kann man wirklich gut damit ... nicht mehr ... und nicht
weniger :-)

Gruß,
Nikias

Autor: N. K. (bennjo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was mir grade noch aufgefallen ist...im Grunde genommen zeigt meine
Schaltung schon eine gewisse Hysterese! Das Relais braucht ja zum
Anziehen wesentlich mehr Strom...als zum Halten -> es wird also bei
einer niedrigeren Spannung abgeschaltet, als eingeschaltet wird.
Ist halt die Frage wie sich der Innenwiederstand der Autobatterie
verhält !? ... mein Amp zieht im Mittel so 5 A würd ich mal schätzen.
Die Strom-Peaks durch Bass-Schläge der Mucke hab ich ja durch mein
Verzögerungsglied abgefangen.

Gruß,
Nikias

Autor: Marco S. (masterof)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bau das Relia vor die Z-Diode das wenn der Akku leer ist alles
ausgeschaltet ist und es keine Geflacker. bau dan ein taster paralle
zum Relai und beim einschalten den Taster drücken wenn der Akku voll
ist geht er an.

Autor: Marco S. (masterof)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie viel Watt hat die Endstuffe?
weil das wären nur ca 60Watt bei 5A.

Autor: N. K. (bennjo)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja...öhm...keine Ahnung... das ist eine Billigst-Magnat-Endstufe ...
sie läuft halt immer VOLL ... sonst hört man auf der Wiese nicht
besonders viel! Ich weiß nur, das eine 64Ah Batt ca. 7h hält.

Hab halt auch nen ordentlichen Bass drann - sonst geht draussen ja
garnix.

Das ganze Gefährt wiegt ohne Getränke ca 80KG ... also nur Bat, Amp,
Box  !

Anbei mal ein Bild vom Partymobil in seiner frühen Phase :-)

Gruß,
Nikias

Autor: :-) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...schön... das macht ja wieder mal Mut

Autor: N. K. (bennjo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ :-)

 "das macht ja wieder mal Mut"
wie ist das zu verstehen?

Gruß,
Nikias

Autor: :-) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist nett gemeint das Du was anpackst und gebaut hast...

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unterbrich doch mit dem Relais den Saft vor dem Abgriff für die Z-Ziode
und bau einen "Starttaster" ein. Wenn dann das Relais abfällt ist
Ruhe.

Sieht übrigens gut aus, die "Brüllkarre"...

...

Autor: N. K. (bennjo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jup...das mit dem Relais hab ich jetzt genau so gelöst!
Nur musste ich den Taster zwischen die 2 R's hängen...sonst hätte man
ja die volle Leistung der Last damit geschaltet!
dadurch hab ich jetzt natürlich ein anderes Problem...durch halten des
Tasters...kann man das Ding dazu zwingen an zu bleiben! Ich bin mir
sicher...sobald die ersten das rausfinden...klemmen sie den Taster
fest...oder nehmen ein stück Klebeband!

Gruß,
Nikias

Autor: N. K. (bennjo)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So,
anbei die neuste Schaltung ... Hab noch eine LED dazugebaut ... damit
man weiß, dass der Hauptschalter noch an ist ... und die Hauptsicherung
noch ganz ... aber die Spannung zu niedrig!

Gruß,
Nikias

Autor: Marco S. (masterof)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schalte doch zum taster einen ELKO in reihe dan gibt es nur einen
Startimpusle und noch ein 1KOhm paralle zum Endladen des elko.

Autor: Marco S. (masterof)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Endstufe hat rechnerich eine Dauerleistung von 110 Watt.

Autor: N. K. (bennjo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja das mit der Leistung der Endstufe ist so eine Sache ... ich mein die
wirkliche Dauerleistung hat ja nichts mit der Musik-Leistung zu tun.
Ausserdem habe ich mal irgendwo gelesen, dass eine Blei Batterie
eigentlich nur 2/3 der gespeicherten Energie abgeben kann!

Ausserdem hab ich noch 2 Bremsleuchten im Sonnenschirm, die bei Bedarf
eingeschaltet werden... wie gesagt ich glaube mal so um die 5 Ampere
Mittel gemessen zu haben (kommt ja auch noch auf die Musikrichtung an!
Vor allem "Black" zieht viel Strom mit den langen Bässen :-)

Gruß,
Nikias

Autor: :-) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie groß ist Deine Batterie 110Ah? und wieviele Zellen hast Du schon
verbraucht - ein Wechsel zu BLEI-GEL und anderem Lader könnte da
helfen.

Tod durch:
- Zellenschluß
- Sulfatierung einer einzelnene Zelle ....
-

NickelCadmium - Naßzellen mit Kalilauge sind für ein Partymobil eher
suboptimal :-)

[Humor]
Handgenerator aus dem W2K und jeder muss mal 10min kurbeln - oder ein
Ergometergenerator basteln
[/Humor]

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.