www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik gps ms1e


Autor: stevensen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

nachdem ich mein GPS MS1E zusammen gebastelt habe, wollte ich natürlich
ein paar Daten sehen. Momentan läuft es über Pegelwandler am Pc. Die
Spannung der Schaltung ist 3.3 V. Erst kam nur ein Satellit, nach einer
3/4 Stunde kamen nacheinander noch 3 Satelliten dazu. Ist es normal das,
es so lange dauert? Wie kann ich die das alles beschleunigen?

grüsse stevensen

Autor: Hauke Radtki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hast du die Spannung für die Antenne ordentlich gefiltert?

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal hier, vielleicht findest Du wertvolle Hinweise:

http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-367657.html

Bernhard

Autor: stevensen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Denn Link kenne ich schon, ich habe versucht Vant zu filtern. Wie in
einer Schaltung beschrieben habe ich einen Widerstand von 33ohm in
Reihe mit einer Induktivität von 2 mH ( war eine die grade hatte )
geschaltet, parallel dazu gibt es je einen 10uF Elko und einen 100nF
Keramikkondensator. Momentan betreibe ich alles mit einem 6V
Bleigelakku und einem 3.3V Spannungwandler inkl. der Kondensatoren. Zum
Ausprobieren liegt es auf der Fensterbank und heute morgen ging es recht
schnell und er hatte 5 Satelitten gefunden,dann war der Akku am ende,
nach dem Aufladen und einem erneuten Versuch fand er wieder 10 minuten
keinen :(
Sind die Werte der Bauteile ok? Für die Spule sind Werte von 1...10 mH
angeben. Vant betreibe ich auch mit 3.3 V ist das  korrekt?

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Sind die Werte der Bauteile ok?

ist ok

>Zum Ausprobieren liegt es auf der Fensterbank und heute morgen ging
>es recht schnell und er hatte 5 Satelliten gefunden
>.... fand er wieder 10 minuten keinen :(

Dein Empfänger kann nur die Satelliten empfangen und ein brauchbares
Signal daraus errechnen, die er auch direkt sieht.

Zumal die Satelliten sich auch bewegen und ihre Bahnen ziehen und nie
starr am Himmel stehen.


Manchmal ist die momentane Position des Empfängers (z.B. Fensterbank)
zu ungünstig, damit der Empfänger seine Position bestimmen kann.


Lösungsmöglichkeiten:
- etwas warten
- Position des GPS-Empfängers ändern, Haus drehen  ;)

Bernhard

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2mH sind evtl. etwas zuviel,
<<parallel dazu gibt es je einen 10uF Elko und einen 100nF...>>
22µH in Reihe zu VAnt und vor und hinter der Drossel einen 10nF gegen
GND.

Erwarte bitte keine Wunder: Es ist ein MS1E! Der ist mittlerweile fast
10Jahre alt...
"Historische GPS Produkte"
http://www.u-blox.de/products/legacy.html

Du kannst eine Knopfzelle an den Backup-Pin anschliessen, dann hält er
die letzte Position und die Ephemeriden im RAM, wenn Du den Akku
wechseln musst und er findet dann schneller eine Position. Du kannst
den MS1E auch mit deiner Heimatposition initialisieren. Dann gehts auch
relativ schnell, bis es alle Satelitten für einen gültige Position
gefunden hat.

Gruß
axelR.

schreibt man satelitten nun mit zwei LL und einem T oder mit einem L
und zwei T?

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>schreibt man satelitten nun mit zwei LL und einem T oder mit einem L
>und zwei T?

Satellit

> Du kannst den MS1E auch mit deiner Heimatposition initialisieren.

Wie funktioniert das?

Autor: Holger Menges (holger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verwende spezielle DC - Filter von Murata zum filtern der
Antennenspannung. Die Dinger heißen BNX002-01 und sind z.B. bei
Reichelt erhältlich. Damit bekomme ich einen guten Empfang, sogar im
Auto.

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Du kannst den MS1E auch mit deiner Heimatposition initialisieren.

> Wie funktioniert das?

Hatte ich nicht schon das Dokument auf der ublox Seite erwähnt?
Dort sind alle NMEA In- und OUTputs erklärt.
Das ist das Dokument, in der auch erklärt war, wie man die
Schnittstelle auf 38400 umschaltet.
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-4-354990...
Ist auch wieder ein $UBX oder $PSRF- Befehl.
Leider liegt die pdf auf Arbeit, kannst Du aber auch selbst bei ublox
runterladen. Den konkreten Befehl habe ich nicht im Kopf, da ich mit
den MS1E schon 5 Jahre nichts mehr gemacht habe. Ist dann doch schon
etwas länger her - tut mir leid...

Autor: stevensen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also Danke an alle für die Antworten. So wie es aussieht muss ich als
erstes mal den Standort ändern, da ich an in manchen Stunden relativ
guten Empfang hatte. Vielleicht probiere ich noch das Bauteil von
Reichelt aus. Damit ich meinen Standort verändern kann möchte ich die
Schaltunf portabel machen. Es soll ein AVR Mega8 eingesetzt werden.
Damit ich komfortabel proggen kann bräuchte ich einen quasi
GPS-Simulator. Daten hätte ich als ASCCIfile. Gibt es ein Windows-Prog
das so tut als wäre es ein GPS-EMpfänger?

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: stevensen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

ich muss den fred noch mal rausholen.

@ Holger Menges (Holger)

ich hab mir auch mal so einen Entstörfilder (bnx012 Nachfolger des
bnx002) besorgt. Ich hab ihn eingebaut allerdings weiss ich nicht ob
richtig, da es nicht besser geworden ist. Wie muss ich ihn einbauen?
Die Bezeichnungen des bnx012 sind hoffentlich baugleich mit dem
bnx002.
Eingangsseite: B an Vcc der Spannungsquelle, PSG an Ground. Gefilterte
Seite: CB Vant und CG an Pin 21(GND neben Vant) vom Ublox?
wäre erfreut über eine Auskunft.

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@stevensen

Ich habe von Reichelt folgende Fest-Induktivität verwendet:

     "09P 8,2M"

Bin zufrieden mit dem Empfangs-Ergebnis.

Bernhard

Autor: stevensen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Bernhard
Eine FestInduktivität hatte ich auch schon probiert, heute habe ich
damit 3 Stunden gewartet und es kamen nur 2 Pegel von den Satelitten.
Wie hoch ist vant bei dir?

Autor: smay4finger. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir war ein Firmware-Update erforderlich. Die originale Firmware
berechnet wegen eines Bugs in der Firmware die Position der Satelliten
ab einer bestimmten GPS-Woche falsch. Die ungefähre Position der
Satelliten muß aber bekannt sein, damit er überhaupt etwas empfängt.

mfg, Stefan.

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@stevensen

>Wie hoch ist vant bei dir?


3,3 Volt

Ich hoffe, Du hast hier noch ein paar Tipps finden können: ?

http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-367657.html


Unter sehr guten Empfangsbedingungen (auf einer Wiese), wieviel
Satelliten empfangst Du?

Bernhard

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.