www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USB2LPT & Galep-III


Autor: UdoD (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, habe den neuen USB2LPT- Adapter von H.Haftmann
http://www-user.tu-chemnitz.de/~omat/bastelecke/Ru...
mit dem Galep-III Programmer ausprobiert. Funktioniert leider nicht,
zumindest in der Voreinstellung von Galep-Software und Treiber. Die
RDY-LED geht zwar auf grün, es kommt jedoch die Meldung, wonach die
Geschwindigkeit des BUSY-Signals nicht gemessen werden kann. Bauteile
können in der Folge nicht ausgewählt werden. Schade. Vielleicht kennt
jemand eine Lösung.

UdoD

Autor: Stephan Henning (stephan-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachfragen bei Conitec vielleicht ??

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das kannst du vergessen. Sowas kann über USB Adapter nie funktionieren.
Kauf dir eine PCMCIA Karte.

Thomas

Autor: UdoD (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum bitte sollte das technisch ausgeschlossen sein? H.Haftmann wirbt
ausdrücklich mit der Tauglichkeit für Programmiergeräte...
UdoD

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Er schreibt aber auch dass die Emulation nicht 100% vollständig ist.
Das es nicht funktioniert hast du ja schon selbst festgestellt.
Über USB bekommst du Timming Geschichten nicht emuliert.
Ein LPT Port ist halt nur dann ein LPT Port wenn jedes Detail korrekt
funktioniert.
Woher soll Haftmann denn wissen was der Galep denn braucht?
Der Emulator ist sehr gut du kannst die fehlenden Teile ja selbst in
die Cypress Firmware einbauen.

Thomas

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe ein aehnliches Problem mit meinem Galep-4.

Mein voriger Rechner hatte auch keinen LPT-Port. Ich habe diverse
PCI-Karten probiert, aber die funktionierten mit der Galep-Software
nicht. Obwohl ich im Programm die richtige I/O-Addresse angegeben habe,
wurde das Geraet nicht erkannt. Der LPT-Port funktionierte mit anderen
Geraeten aber (Drucker, JTAG-Interface).
Die Galep-Software ist absoluter Mist: greift direkt auf die Hardware
zu .

Da mir ein gescheites USB-Programmiergeraet zu teuer war und ich das
Ding sowieso kaum brauche, habe ich einen alten Rechner dafuer
abgestellt. Da ist nur Ethernet, Galep und mein STK-500 angeschlossen.
Monitor und Tastatur habe ich nicht dran.
Ich greife ueber Remote Desktop von meinem anderen Rechner darauf zu.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.