www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Suche linearen, genauen OP


Autor: Hegy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

fuer unser Projekt suche ich einen OP, der sowas von linear ist wie im
Traum. Konkret: Der OP arbeitet als Spannungsfolger und wird nur mit
Gleichspannung angesteuert, nix Frequenzen etc. Bei 1mV Eingangsspanung
soll am Ausgang 1mV rauskommen, bei 4,999V Eingangsspannung soll auch
4,999V rauskommen. Hat da jemand nen heissen Tip? Fuer den ersten
Versuch habe ich ein LT1013 irgendwo aufgetrieben. Keine Ahnung, wie es
mit den preiswerten Modellen aussieht, aber wenn die teilweise schon
einige mV an Offsetspannung mitbringen. wird's unbrauchbar.

euer
Hegy :)

Autor: Pieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
moin moin,

für solche Anwendungen habe ich bei eBay LTC1049 ergattert.
Offset max. 10µV. Braucht aber auch -2V um auf 0 am Ausgang zu kommen.


Mit Gruß
Pieter

Autor: Wolfgang Horn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, Hegy,

ich verwende dafür den chopperstabilisierten ICL7650:
* Offset 1uV.
* Unity-Gain Bandwidth: 2 MHz,
* Slew Rate: 2,5 V/us

Nachteile:
* Rauschstrom ist angegeben mit 0,01pa/sqrt(Hz) bei 10 Hz, die
Rauschspannung ist nicht angegeben, scheint bei mir aber wesentlich
höher zu sein.
* Signalenteile auf der Chopperfrequenz ca. 400Hz verschieben die
Chopperstabilisierung.

Deine Linearität hängt allein vom Gegenkopplungsnetzwerk ab.

Ciao
Wolfgang Horn

Autor: Hegy (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, habe heute mal mit dem LT1013 die Spannungen von 0 bis 5V
durchglaufen, Verstaerkungsfaktor = 1 (Spannungsfolgerschaltung, s.
Anhang) und dabei ist rausgekommen, dass weitgehnst Ue = Ua ist, bis
auf den unteren Bereich, so unterhalb 15mV. Die Spannung am Ausgang
betraegt immer 14,27mV, auch wenn die Eingangsspannung bei 0 liegt. Ab
15mV steigt die Ausgangsspannung mit der Eingangsspannung 1:1 an,
jedoch hinkt die Ausgangsspannung um ca. 0,4mV hinterher. Aber auf das
bischen....draufgeschissen, wirklich. Solange es unter 1,2mV ist, ist
alles supi!

Autor: Gerhard Gunzelmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Hegy

wie gross ist deine negative Versorgung ?
Wenn die -Versorgung 0 Volt, also GND ist, dann ist das Ergebnis klar.
In dem Fall bräuchtest Du eine negative Versorgung die mindestens
-200mV beträgt. Auch Rail-to-rail Op's haben ihre Grenzen.

Gerhard

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.