www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PWM-Regler 50VDC 80Ampere


Autor: Claus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe einen 36 Volt DC-Motor, welcher mit 2 parallel geschalteten
35Amp Sicherungen abgesichert ist.
Für diesen Motor möchte ich einen PWM-Drehzahlregler bauen.
Kann mir jemand einen Tipp geben, wo ich entsprechende Schaltpläne für
so ein Teil finden kann?

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur in eine Richtung?
Als Drehzahl steller : ab hier
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-194331...
kannst aber gern von oben lesen.
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-194331.html
120Volt > 100Ampere spitze (5PS)
Bei 36V kannst Du es noch mit MOSFETs probieren (U_ds 75V)

Autor: skragan (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
z.b. so, diese schaltung ist allerdings für 24V ausgelegt, aber da nimm
einfach eine andere endstufe...

Autor: AxelR. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@skragan
clever gelöst mit U2A!

Autor: skragan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nun, um mich da nicht mit fremden loorbeeren zu schmücken, die idee kam
von joschi :) neckisch, nicht war ? die pwm wird sofort unterbrochen,
sobald man überstrom hat und der controller wird darüber informiert...

Autor: skragan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach ja, bei den beiden schottkys am ausgang von q_nicht sollte evtl.
noch ein schutzwiderstand rein, falls die logik mal nicht hinhaut. die
schaltung läuft hier zwar so, ist aber noch nicht jahrelang getestet ;)

Autor: Profi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im City-El (ehem. Mini-El) Elektro-Auto sind Steller von Curtis drin,
absolut robust!
http://www.curtisinst.com/
http://www.curtisinst.com/index.cfm?fuseaction=cDa...
Die Manuals sind absolut detailliert!

http://cafeelectric.com/curtis/curtisschematic.pdf

hier einige E-Autos
http://www.austinev.org/evalbum/
hier einer mit einem 500A Curtis: http://www.austinev.org/evalbum/814
eine Übersicht über große Curtis:
http://www.austinev.org/evalbum/curtis

Autor: skragan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vergiss mein letztes post und setze die untere diode richtig herum ein,
das hatte ich im schaltplan vergessen zu korrigieren :) ist halt ein
lebendes dokument...

Autor: AxelR. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist ja heftig. 120V mit 500Amps... Was haben die da für MOSFETs drinn?
wenn ich noch daran denke, was ich alles raussuchen musste. Da blieben
dann nur die großen MOSFET Module, die keiner bezahlen kann/will,
übrig.
Hut ab! Da es bei ebay billig die IGBT Brücken gab, hatte ich es damit
erfolgreich probiert. Bei 120V kommt es auf 1-2V nicht an (von der
Verlustleistung mal abgesehen). Die hohen Ströme sind ja aber auch kein
Dauerzustand. Das im "GoKart-Thread" abgebildete Steuerteil wurde
nichtmal handwarm. Ohne Lüfter!

Nette Sache... kribbbel

Autor: Claus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erst mal vielen Dank für Eure zahlreichen Vorschläge!
Ich versuche mich mal an einem Nachbau des Curtis-Steller´s,
wenn´s zu vernüftigen Preisen realisierbar ist...

Autor: Profi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
immer hilfreich, mal bei eb** reinzuschauen:
suche nach: curtis -dvd -sony -flash -nimh -bean -lee

Ebay-Artikel Nr. 200014796981

In den Manuals sieht man, dass sogut wie keine Spannung abfällt:
Voltage Drop @100A:  0.1 .. 0.3V (je nach Type und max.Spannung)
d.H. Rdson = 1 .. 3 mOhm
Auch bei Dauerlast werden die Teile kaum warm.
Im Schaltplan sieht man, dass bei diesem Type 35 FETs parallel
geschaltet sind.

Curtis hat auch in 33100 Paderborn eine Niederlassung:
www.curtisinst.de

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.