www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Nervtötender Schrittmotor


Autor: Jenö Bender (Firma: Angeln, Outdoor und Humor) (selbstdual)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich ärgere mich jetzt schon länger mit einem Schrittmotor herum.

Es ist so: Die Verbindung ist: PIC -> L293D -> 4 Kabel des SM ( 0.15 A
/ Phase, mehr ist nicht mehr lesbar )

Methode: PinPort ist high -> entsprechendes Kabel hoher Pegel.

Es geht um die Grundtheorie:

1. Wie soll ich 200 Schritte bei einem 1,8°-SchrittMotor für 360°
unterbringen, wenn ich nur maximal 8 Positionen(Komb Halb-Vollschritt)
für 360° kenne ?

2. Bei Ansteuerung per PWM. Wie lang High, wie lang Low, wie oft die
Kombination.

3. Wenn ich erst anfahren muß, mit welcher PWM starten, bis zu welcher
hochfahren ?

4. Muß der SM gebremst werden ?

5. Zieht der SM beim Halbschritt tatsächlich 300mA Strom ?

Autor: Jenö Bender (Firma: Angeln, Outdoor und Humor) (selbstdual)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...wie oft die Kombination pro (µ)Sekunde ?....

Autor: Thomas S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. Nach 14,4  Grad geht das ganze wieder von vorne los...
2. Das PWM Signal sollte den Strom durch die Wicklungen regeln.
Allerdings hat der L293D keinen direkten Eingang dafür (nur mal kurz
übers Datenblatt gesehen). Ist also mehr für statische Ansteuerung
gedacht.
3. Der Haltestrom bremst den Motor...
4. Kommt auf den Motor an...:o))) Wenn eine Wicklung 150mA zieht, dann
ja..

Thomas

Autor: PolitikVerdruß (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
moin moin,

@Kurt Biedenkopf, MdL

ah ha, das sind also die Fragen mit denen sich "unsere" Politiker
befassen....

bis zu den Neuwahlen
und Tschüß

Autor: Asterix-007 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo "Herr Biedenkopf",

mich würde mal interessieren, in welchem Landtag sie vertreten sind.
Oder worauf bezieht sich das MdL?

mfg

Asterix-007

P.S.: Ansonsten saudämlicher Nick!!  Sorry, das mußte mal raus!

Autor: Olaf K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>3. Wenn ich erst anfahren muß, mit welcher PWM starten, bis zu welcher
hochfahren ?

Quick & Dirty:
Das niedrigste PWM-Verhältnis ergibt sich aus Nennstrom des Motors bzw.
des Motortreibers, je nachdem, was niedriger ist, der
Versorgungsspannung und des ohmschen Wicklungswiderstandes (zuzüglich
Leitungs- und Treiberwiderstand, z.B. ca. 3 Ohm).

Beispiel:
Bei 12V Versorgungsspannung und 8 Ohm Wicklungswiderstand wäre der
Phasenstrom ohne PWM:  I = U/R = 12V / (8 + 3) Ohm = (ca.) 1.1A.
Du willst aber nur 0.15A haben, also ist das richtigte PWM-Verhältnis
0.15A / 1.1A = 13% (d.h. 13% High-Time, 87% Low-Time). Das wäre (etwa)
das richtige PWM-Verhältnis für das Haltemoment.
Die PWM-Frequenz darf im ein- bis zweistelligen kHz-Bereich liegen, man
sollte sie so hoch wählen, daß der Motor im Stillstand keine hörbaren
Geräusche macht (fiepen).

Beim Anfahren fängt man dann mit diesem niedrigsten PWM-Verhältnis an,
und steigert die Schrittfrequenz allmählich (Beschleunigungsrampe). Mit
Ansteigen der Schrittfrequenz wird die PWM kontinuierlich (d.h. mit
linearem Zusammenhang) "aufgedreht", bis sie irgendwann 100% erreicht
und damit ganz wegfällt. Ab dieser 100%-PWM-Grenze begrenzt die Wicklung
dann selbst den Strom. Beim Abbremsen dasselbe andersrum.

Bei welcher Schrittfrequenz die 100%-PWM-Grenze liegt, kann man
experimentell ermitteln, z.B. durch eine Gesamtstrommessung. Bei jeder
Schrittfrequenz (von Null bis zur 100%-PWM-Grenze) sollte der
Gesamtstrom dabei etwa gleich bleiben. Steigt z.B. der Stromverbrauch
in der Nähe der 100%-PWM-Grenze, dann ist diese Grenzfrequenz zu
niedrig gewählt. Ist der Stromverbrauch vor allem im unteren
Drehzahlbereich zu hoch, muß man das untere PWM-Verhältnis noch weiter
verringern.
Faustregel für die 100%-PWM-Grenze: Hälfte der maximalen
Schrittfrequenz des Motors (falls angegeben).

>4. Muß der SM gebremst werden ?

Genau wie beim Anfahren über eine Beschleunigungsrampe sollte die
Schrittfrequenz beim Abbremsen über eine Bremsrampe geführt werden,
sonst kann der Motor durch sein Trägheitsmoment Schritte überspringen
bzw. verlieren. Welche Rampensteilheit für Beschleunigen/Bremsen die
richtige ist, kann man z.B. experimentell ermitteln.

MfG Olaf

Autor: Bjoern B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin!

Hier kann man sehr gut die Funktionsweise nachvollziehen, auch wenn die
Ansteuerrung fuer nen CPLD ist.
http://www.fh-aalen.de/dti/doku_stp/stp_doku.htm

mfg,
Bjoern

Autor: Jenö Bender (Firma: Angeln, Outdoor und Humor) (selbstdual)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten.

1. Wie soll ich 200 Schritte bei einem 1,8°-SchrittMotor für 360°
unterbringen, wenn ich nur maximal 8 Positionen(Komb Halb-Vollschritt)
für 360° kenne ?

-> Nach 14,4  Grad geht das ganze wieder von vorne los...

->-> Für einen Vollschritt sind es 1,8°, für Vollschritt-Halbschritt
->-> 0,9°, für 8 Halb & Vollschritte also 7,2°. Wie kann sich
->-> der Anker um 7,2° drehen, wenn er sich jedem erhältlichen
->-> Schema nach nach den 8 Schritten um 360° gedreht hat ?

-> Faustregel für die 100%-PWM-Grenze: Hälfte der maximalen
-> Schrittfrequenz des Motors (falls angegeben).

->-> Ich sehe diese Faustregel als einen guten Start zum
->-> austaillieren, der SM hat keine weiteren Daten angegeben. Ich
->-> beziehe mich jetzt auf
->-> www-users.rwth-aachen.de/thorsten.ostermann/schritt/escap110.gif
->-> bzw.
->-> www-users.rwth-aachen.de/thorsten.ostermann/schritt/escap430.gif
->-> und nehme 1000 Schritte / Sekunde

Autor: grad nicht eingeloggt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lieber Kurt,

Die Bilder die du meinst, sind nur schematische Darstellungen mit
nur einem Polpaar.

Versuch dir das mal mit mehreren vorzustellen....

Schraub einfach mal einen Schrittmotor auf und du wirst erleuchtet
werden.

Autor: grad nicht eingeloggt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und wiki hilft auch manchmal...

http://en.wikipedia.org/wiki/Stepper_motor

sieh dir die zähne an...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.