www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Quarz ziehen


Autor: Gast ein Anderer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weis jemand von euch wieweit sich ein normaler 10MHz Quarz ziehen läst?
ich dachte an schaltbare C evtl. auch eine Digi-poti. würde aber auch
vor Wärme oder variabler Spannungsversorgung nicht zurückschrecken. Ist
+/-1 % realisierbar ?

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gehe von 10kHz aus, das sind 0.1%. Mit einer Serieninduktivität dürften
zwischen 25 und 50kHz möglich sein, hängt stark vom Quarz ab. Versucht
man jedoch diesen Bereich zu verlassen, so geht das heftig auf die
Stabilität. Ein temperaturkompensierter VFO ist dann stabiler. Ich
würde einen programmierbaren Oszillator verwenden:
http://www.elexs.de/clock1.htm

Gruss
Jadeclaw.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja 1 Promille ist das absolute Maximum, wer mehr schafft, kann den Quarz
auch weglassen.
Erschöpfende Auskunft gibt das Quarzkochbuch von Bernd Neubig, das hier
als PDF kapitelweise abrufbar ist:
http://www.axtal.com/info/buch.html
besonders dieses Kapitel:
http://www.axtal.com/data/buch/Kap6.pdf

Autor: Fels (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da gabs mal eine Seite, da hat einer das Quarzgehäuse geöffnet, und
Tinte auf den Quarz aufgetragen, um die Frequenz zu verschieben. Mit
Tintenkiller und Füller hat der dann die Frequenz genau abgestimmt.
Wenn du interesse hast, dann suche ich mal den Link!

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das geht aber nicht lange gut. So ein Quarz ist hermetisch dicht
eingebaut und korrodiert vermutlich, wenn er an die Luft kommt. In
Funkgeräten "ausm letzten Krieg" waren noch Quarze in Bakelitgehäusen
mit Bananensteckanschluß verbaut, die konnte man noch nachbearbeiten

Autor: Gast ein Anderer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für eure Antworten. Ich hatte schon befürchtet das das
nichts wird. Ich werde dann wohl nicht an einer PLL vorbeikommen es sei
den ich finde noch einen passenden Quarz 4,96 MHz 9,92 MHz  19,84 MHz …
ich suche also ein Mehrfaches von 77,5 KHz.
@ Christoph super Link !

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.giga-tech.de/
Da kannst du dir den Quarz anfertigen lassen.
Kostet 19 Euronen.

Gruss
Jadeclaw.

Autor: Olaf K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Elektronik-Forum von spotlight.de hat vor kurzem jemand gezeigt, wie
er einen Quarz durch Öffnen und Abschleifen verstimmt hat.

Der Thread:
http://www.spotlight.de/zforen/elk/m/elk-115539986...

MfG Olaf

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.