www.mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs .elf Datei plug-in Error??


Autor: Charly Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,
was steht eigentlich in der *.elf Datei. Bei mir kommt immer eine
Fehlermeldung: „gcc plug-in: Error: Object file not found“ usw. Ich
dachte die Datei wird von selbst angelegt und ich muss mich nicht darum
kümmern.
Weiß jemand Abhilfe.
Vielen Dank im Vorraus
Charly

Autor: Otto Richter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Charly,

hatte den Fehler auch schon oft. 'Mal war er dann wieder weg und dann
'mal wieder da.

Vor 1 Stunde kam er wieder. Nun habe ich folgendes gemacht:  Ich habe
die Änderungen im source rückgängig gemacht, und siehe da, gcc
compilierte ohne Fehlermeldung.

Die Fehlermeldung wird also durch einen Fehler im Quellcode ausgelöst
!!!

Ich hab's dann auch schnell gefunden:

Ich habe in einem file "code_1.c" und einem file "code_2.c" eine
function definiert mit dem gleichen Namen und in "code_2.h" bekannt
gegeben.

Nach Umbenennen einer der beiden functions compilierte gcc wieder ohne
die Fehlermeldung.

Viel Erfolg

Otto

Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo

ich bekam jetzt ebenfalls den Fehler, ich habe das auch mal versucht mit 
dem zurücksetzen der geänderten Datei, hat aber nicht geholfen. Hat 
vielleicht noch jemand einen Tip? hier noch mal die Fehlermeldung :

gcc plug-in: Error: Object file not found on expected location 
D:\project-atmel\LCD ansteuerung\mit_C_11.9.7\default\display.elf

mfg

Robert

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der GCC hat manchmal/oft ein Problem mit Pfadnamen, die ein Leerzeichen 
enthalten oder zu lang sind. Mach mal das Leerzeichen aus dem 
Projekt-Pfad raus. Die vielen Punkte könnten auch stören. Am besten 
kurze Pfadnamen ohne jegliche Sonderzeichen benutzen.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der GCC hat damit kein Problem. ;-)  Allerdings können sie zu einem
Problem in dem (von AVR Studio generierten) Makefile in Zusammenhang
mit der von make aufgerufenen Shell (bash) sein.  Man muss die
Leerzeichen dann ordentlich vor der Shell schützen, was einiges mehr
an Aufwand im Makefile bedeutet, was wiederum offenbar das AVR Studio
Plugin nicht implementiert hat.

Aber der Fehler rührt generell daher, dass das AVR Studio Plugin
offenbar nicht willens oder in der Lage ist, den Fehlerstatus sauber
auszuwerten, den make nach dem erfolglosen Aufruf liefert, und daher
nur ,,erwartete'' Fehler in der Compilierung bzw. beim Linken erkennt
und entsprechend die Ansicht auf die Fehlermeldung umschaltet.  Bei
nicht in der Ausgabe erkannten Fehlermeldungen will es dann weiter
machen, zeigt die Compiler-Mitteilungen gar nicht erst an und stolpert
halt drüber, dass das ELF-File am Ende gar nicht da ist.  Ein Umschalten
auf das Fenster mit den Compiler-Meldungen sollte das Übel zu Tage
fördern.

Man könnte natürlich daraus schlussfolgern, dass AVR Studio keine
besonders gelungene IDE ist...

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso, dachte der meldet wenigstens alle Fehler, bei Eclipse wird man ja 
mit Meldungen geradezu vollgeschüttet, wenn man solche Pfadnamen hat.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.