www.mikrocontroller.net

Forum: Markt Kleiner Mann mit grossem Produkt


Autor: Erfinder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute

Ich habe eine in meinen Augen geniale Produktidee und möchte diese
gerne umgesetzt sehen. Nur leider ist dies mir unmölich, da ich
lediglich Student bin. Mein Ziel wäre also einen starken Partner zu
finden, der die Umsetzung an die Hand nimmt. Nur habe ich keine Ahnung
wie man so etwas angeht. Ist das überhaupt Usus? Oder wollen
Grosskonzerne solche Ideen und Konzepte einfach gleich aufkaufen und
ausschlachten? Ich möchte bei dem Entwicklungsprozess möglichst stark
involviert sein. Hat dies von euch schon jemand versucht oder gibt es
bekannte Beispiele für eine solche Zusammenarbeit?

Es geht mir auch darum, das Konzept zu schützen, so dass es nicht
einfach von jemandem ohne mein Beisein kopiert werden kann. Geht das
überhaupt ohne Patente? Denn auch die sind mit >10kCHF bis zur
Anmeldung ausserhalb meiner Möglichkeiten.

Wie bringt man als kleiner Mann grosse Produkte in die Welt? ;-)

Gruss

Der Erfinder

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

du muesstest an groessere Firmen rantreten und versuchen diese als
Investoren zugewinnen. Leider ist das ueberhaupt nicht so einfach.

Gruß,

Dirk

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz ohne Geld wird schwierig. Ohne Patent ist jeder potentielle
Ansprechpartner ein Gegner der evtl. die Idee nimmt, dich aber bald
wieder an die Luft setzt.

Der momentan gängige Weg: möglichst unauffällig patientieren und warten
bis jemand anders drauf kommt und ein paar Jahre lang viel Geld damit
verdient hat. Dann Klage einreichen und per Vergleich 500 Mio
einstreichen. Keine riskanten Investitionen nötig, nur für's Patent
muss das Geld reichen - und wenn's klappt für die Anwälte.

Je nach Patentrecht (USA und Europa differieren m.W. in diesem Punkt)
kann jedoch immerhin eine Veröffentlichung ausreichen, damit niemand
anders darauf Anspruch erhält. Macht dich nicht reicher, aber mag das
Gewissen beruhigen.

Autor: Erfinder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute

Es geht mir nicht ums Geld: Ich will das Produkt mitentwickeln. Und
auch wenn ich ein Patent zugesprochen bekäme: Dieses wäre nur für die
Schweiz gülltig und das Geld für ein Gerichtsferfahren würde mir dann
erst recht fehlen. Auf diesem Weg sehe ich praktisch keine Chance.
Schade.

Danke tortzdem für die Antworten

Gruss

Der Erfinder

Autor: Anfenger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal da nach  http://www.tlb.de/

Gruss
         FrankS

Autor: Thomas Strauß (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Erfinder,

ich habe meine Erfahrung mit dem Berliner Patentamt gemacht. Ich habe
zwar nur ein Gebrauchsmuster eintragen lassen wollen, mußte dann aber
gleich 50DM für die Gebührenmarke bezahlen. Das ist erschwinglich.

Aber der Antrag auf Eintragung in die Gebrauchsmusterrolle kam umgehend
zurück, da das Format nicht stimmte. Es wird eine technische Zeichnung
verlangt und man muß sich pedantisch an eine spezielle Schriftform
halten.

Ich habe das dann hingeschmissen! (Die Erfindung - Magnetlager - gab es
auch schon längst als Patent).

Für ein Patent kann man u.U. auch einen Antrag auf Kostenübernahme
stellen (Nachweis, daß man nicht über genügend Mittel verfügt und daß
die Erfindung wertvoll ist).

Autor: dkm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei den Patentämtern kann man kostenlose Beratung erhalten! (D)

Auch bieten viele Hochschulen (zumindest in D) Spezielle Beratungen und
Hilfen für innovative Studenten an,um den Patentierungsprozess zu
begleiten, da solltest Du dich mal schlau machen

dkm
www.loetstelle.net

Autor: Geri (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Erfinder

Bei einem meiner Kollegen in der Schweiz habe ich gesehen, wie das
Patentierungsverfahren abläuft. Jedenfalls kostete ihn die ganze
Angelegenheit eine riesen Menge Geld, hängt natürlich auch noch von dem
ab, wie viel Eigenleistung du hier erbringen kannst/möchtest.
Ich kann mir aber schon vorstellen, dass es auch faire Partner gibt,
mit genügend Geld und den anderen notwendigen Ressourcen, mit denen man
eine gute Idee gemeinsam umsetzen kann.

Man kann viele Dinge auch im Voraus über Verträge regeln und manchmal
braucht man auch ein gutes Vertrauen oder Gefühl.
Je nachdem in welche Richtung Deine Idee geht. Wenn Sie z.B im
industriellen Bereich liegt, dann würde ich nach eingen seriösen
grösseren Unternehmen suchen und auf Konzernebene - z.B. CCD) einen
persönlichen Kontakt aufbauen. Mit solchen Leuten habe ich sehr gute
Erfahrungen gemacht - für eine gute Idee ist man überall sehr offen.

..tja, gilt natürlich bestimmt nicht generell für alle Ideen:) Ich sehe
es aber als einen gangbaren Weg. Geldmittel könnte man vielleicht auch
von einem Bankinstitut beschaffen. Mit all dem wo man gutes Geld machen
kann sind Banken dabei:) Wenns mal läuft, dann halt meistens auch:)

Beste Grüsse

Geri

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.