www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Relais


Autor: Niki Hammler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Also erstens einmal, das mit dem 4700er Elko zwischen VCC und GND um 
mein Relais zu treiben funktioniert doch nicht so prächtig.
Erstens ist das nur eines und es kommen mindestens noch2 dazu und 
zweitens läuft der 7805 manchmal trotzdem noch verdammt heiss.
Jetzt hab ich doch vor, den Tipp von Lothar zu versuchen....das Relais 
wirklich einfach VOR den 7805 schalten.

1.) Jedoch schaltet der ULN2803 auf GND. Kann ich jetzt Problemlos das 
normale Relais mit dem Pluspol auf "+" VOR dem 7805 hängen und den 
Minuspol des Relais an einen Ausgang des ULN2803??

2.) Ich verwende aber ein 17Volt Netzteil, es ist aber ein 5 Volt 
Relais. Wie krieg' ich die Spannung auf ca 5-6 Volt runter? Brauch ich 
da einen Vorwiderstand? Wie bau ich den ein und wie gross muss er sein? 
(Ich kann des Ohmsche Gesetzt jetzt nur zum Stromstärkenvorwiderstand 
berechnen anwenden da mir für diese Berechnung viel zu viele Werte 
fehlen (z.B. Stromstärke).


Thx,

Niki

Autor: BA (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das bei grösserer leistung der 7805 heiss wird ist klar...probier doch 
ein kühlkörper aus...

Autor: Lothar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zu 1.) Ja.

zu 2.) Man braucht WIRKLICH nur den alten Ohm und ein Multimeter.
       Also Relais an 5V klemmen und Strom MESSEN. Schon hat man ihn.
       Oder den Gleichstromwiderstand des Relais messen und schon kann 
man den Strom berechnen. I = U / R == 5 / 150 == 0,035 A.
       Oder man kennt jetzt den Widerstand und die Ub des Relais. Z.B. 
150 Ohm / 5V.
       Das sind 30 Ohm pro Volt. um jetzt 12 V über den Vorwiderstand 
platt zu machen
       brauche ich also 12 * 30 = 360 Ohm.
       Belastbar muss der sein: 12 V plattmachen * 0,035 A = 0,5 W.
       Also 4 x 1k5 parallel, wenn man nur 1/8 W R's hat.

Und, wie in der Elektronik üblich, erst den Kopf, dann den Lötkolben 
einschalten.

Lothar

Autor: Michael T (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nim doch einfach den L4960, mit ein paar Kondensatoren und Widerständen 
einer Spule und einer Diode hast du einen Spannungsregler der genau 
5,1V, 2,5A bei einem Wirkungsgrad von über 80%.
Das ganze ist ein Schaltregler bei dem du für deine Anwendung nicht mal 
einen Kühlkörper brauchst.
Wenn du mehr wissen willst, sende ich dir den Plan zu.
Viele Grüße
   Michael T

Autor: Thomas Fischl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Wie wäre es mit einem 12V-Netzteil und 12V-Relais.

Am Spannungsregeler würden dann auch 5V weniger anliegen.
Das dürfte sich doch auch auf die Wärmeentwicklung positiv auswirken, 
oder?

Thomas

Autor: Niki Hammler_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Grrr, jetzt ist es schon Glückssache ob die Relais durchschalten oder 
nicht. Ich muss die einfach VOR den 7805 schalten.
Ein 12 Volt Netzteil verwend' ich ja und ich hab mir schon 5Volt Relais 
gekauft und unbegrenzt Geld hab ich auch nicht.
Also ich werds mit so nem Widerstand probieren.

Niki

Autor: Günter König (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Niki,
kannst du nicht mal eine Zeichnung mailen, wie du diese Relais 
angeschlossen hast? Irgendwie ist das alles sehr merkwürdig. Es sollte 
eigentlich überhaupt keine Probleme mit der Ansteuerung geben.

Gruß,
Günter

Autor: Niki Hammler (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo und vielen Dank für deine Hilfe.
In der Beilage das (schnell) erstellte Bild in Corel. Ich kenn mich mit 
Eagle noch nicht so aus...

Also ich hab im Moment nur 2 Relais angeschlossen. Der Rest steht eh im 
Bild.

Thx, niki

Autor: Günter König (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tach Niki,
sieht ja eigentlich gut aus.
Ich würde aber folgendes mal machen:
1. Messe mal die Spannung am Ausgang des AVR`s.
2. Messe mal die Spannung am Ausgang des 2803. Schaltet der wirklich 
nach Masse durch.
Möglicherweise ist der defekt wenn am Eingang sauber von H --> L und L 
-->H geschaltet wird.
Stimmt das Schaltverhalten am Eingang des 2803 nicht, füge bitte an den 
Eingängen des 2803 (Ausgänge AVR) Widerstände von 4,7KOhm nach VCC ein.
Trotz eingebauter Dioden im 2803 setze ich immer noch direkt am Relais 
Dioden ein (parallel zur Spule, Kathode an VCC). Vor allem bei dieser 
Entfernung.
Habe ich das richtig verstanden, das der 2803 direkt am AVR liegt und 
nur die Relais abgesetzt betrieben werden?

Gruß,
Günter

Autor: Niki Hammler_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Also, erstens, das hab ich vergessen! Ich hab direkt an den Beinchen des 
Relais jeweils eine Freilaufdiode angelötet. Obwohl ich ziemlich lange 
drauf herumgelötet habe und die Beinchen extrem kurz sind (Ich hab die 
Diode direkt an den Beinchen des Relais angelötet) scheint sie zu gehen.

Zweitens, ich bin draufgekommen dass das zweite Relais einen 
mechanischen Defekt haben dürfte. Also wenn ich es schalte macht es 
"Klack" und nach einer gewissen Zeit noch einmal "Klack" und dann ist es 
an. Aus geht in einem. Die Zeitspanne zwischen den zwei Klacks ist 
unterschiedlich und kann auch schon mal 3 Sekunden dauern. Das Relais 
ist zwar durchsichtig, trotzdem kann ich nicht wirklich erkennen was 
kaputt ist, jedenfalls muss ich halt manchmal etwas länger warten bis 
das Licht angeht. Was weiter auch nicht sooo schlimm ist.

Jedenfalls nochmal danke für die Hilfe!

Niki

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.