www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen HF Design ?!


Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat jemand ein E-Book oder sonstige Unterlagen bezüglich HF Design
(Layout)..?!

Bin dabei im Egale nen Schaltplan rund um den TEA5768HL bauen und
möchte die restlcihe Elektronik am Board nicht beeinflussen...

Autor: Sven Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin...

High Speed Digital Design. A Handbook of Black Magic
High Speed Signal Propagation. Advanced Black Magic.
von Howard W. Johnson

Dicht an der Praxis, alle theoretischen Überlegungen werden durch
"praxisgerechte" Annahmen unterfüttert. Man bekommt da so einiges um
die Ohren gepfeffert aber man kommt gut durch.

--
 Sven Johannes

Autor: (geloescht) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
(Dieser Beitrag wurde geloescht)

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke an die beiden Herren für die Antworten!

@Guido: Mann und ich hab mir diesbezüglich schon sorgen gemacht ;-)
hab gar nicht gesehen, dass es da einen philips Baustein gibt, der das
schon inkludiert hat!!

Werde mir diesen mal genauer ansehen! Ich hoffe, ich bringe diesen
Baustein in Verbindung mit nem AVR über I2C zum laufen...

Möchte dazu vorher ein Testboard erstellen und ätzen.

Hast du möglicheweise ne schematic, die die externe beschaltung
zeigt?!
DANKE!

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, ein kleiner Nachteil von dem Chips ist, dass man ihm mit nem 32,768
kHz crystal versorgen muss...den TEA5768 kann man auch mit 13 Mhz
takten...aber das ist das kleinere Problem

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und ein großer Nachteil ist das Package ;-)

Wo finde ich im Eagle ein "HVQFN40" oder wie es auch noch heißt
"SOT618-1" package ? :-))

Da wird wohl nur selber zeichnen helfen....

Autor: Guido (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der 32.768KHz Quarz ist doch nett :-) 13MHz machen mehr Sauerei auf dem
Board und der interne PLL des TEA5768 streut kaum nach außen.

Das mit dem Package ist natürlich blöde. QFN kannst Du daheim
eigentlich nicht wirklich gut löten. Achte beim erstellen des Packages
darauf dich nicht an die Vorgaben zu halten, sondern die SMD Pads
länger nach außen zu führen, damit sich das auch löten lässt. Ansonsten
Lötpaste und backen.

Gruß, Guido

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na wird schon gehen, hab jedenfalls mal das QFN package in eagle
gezeichnet...das mit dem löten krieg ich auf alle Fälle hin, das ist
das kleinste problem...

Ich suche noch nach einem möglichst kleinen Quarz....

Autor: (geloescht) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
(Dieser Beitrag wurde geloescht)

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achja, tatsächlich! Hehe, danke für den Hinweis!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.