www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Probleme mit Integral


Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, und zwar möchte ich folgendes Integral lösen:

             1
Integral[---------]*dx
         (1+2*x^2)

Mein Ti bekommt foklgendes Ergebnis heraus:

Wurzel(2)*arctan(Wurzel(2)*x)
-----------------------------
            2

Irgendwie habe ich da einen Hänger.
Wie löst man dieses Integral zu Fuss?

Autor: Marcus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ansatz (aber hab das auch lange nicht gemacht, und schon gar nicht zu
fuss):

dein integral umgeformt:

=> Integral((1+2x^2)^-1)*dx

=> Integral((1^-1)+(2x^-2))*dx

Autor: Marcus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...oder du zerlegst dir das integral durch vorheriges, geschicktes
umformen (wenn möglich) in kleinere integrale, deren lösung du
kennst...

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm...das bringt mir nix.

Autor: sackgesicht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm... Vorlesungen besucht?

SCNR ;-)

Autor: Marcus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also integrieren ist ja das gegenteil von differenzieren, was mir
komischerweise immer einfacher gefallen ist.

so wird zB. aus x^3 => x^2

beim integrieren ist es nu andersherum; sollte doch bei deinem integral
nicht das problem sein...

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Substituieren:
   u = sqrt(2) * x

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> also integrieren ist ja das gegenteil von differenzieren, was mir
> komischerweise immer einfacher gefallen ist.
>
> so wird zB. aus x^3 => x^2

Das solltest Du aber nochmal üben :-)

Autor: Marcus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hupsi... wie gesagt... lang nicht mehr gemacht...

so abba:
x^3 => 3x^2

peinsam

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> => Integral((1+2x^2)^-1)*dx
>> => Integral((1^-1)+(2x^-2))*dx

Letzte Zeile ist natürlich falsch!

Zum Integral: Der Lösung nach zu schließen braucht man vermutlich eine
dieser Substitutionen mit Winkelfunktionen, aber wie die gerade
aussehen und welche man braucht weiß ich jetzt auch nicht.

Das sollte auch eher ein Integral sein, was in einer Standard
Formelsammlung zu finden ist.

Autor: Marcus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
imbodenversink

...manchmal sollte ich echt die klappe halten...

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Lösung erhält man, wenn man x = sqrt(2)/2*tan(u) substituiert.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.