www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Quarz simulieren!


Autor: Sebastian Wille (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kann man eigentlich ein Quarz "simulieren"?

Also z.B. nehme ich einen 2313 mit 4MHz und steuere die Ausgänge so, daß 
dort z.B. ein 1MHz-Takt anliegt.

Was genau macht also ein Quarz auf XTAL1 und XTAL2? Immer + und - im 
Takt abwechselnd? Also bei 4MHz 2 Millionen mal + und - und 2 Millionen 
mal - und +?

Oder steckt mehr dahinter?

Danke schonmal!

Sebastian

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

kannst du. Du mußt nur schauen welcher Eingang deines anzusteuernden 
IC's CLock-In ist (Bei den AVR's AFAIR XTAL1). Und dort gibst du deinen 
Takt drauf.

Über die Funktion von Quarzen kann man Bücher (dicke Bücher) füllen. 
Aber das was du schreibst ist fast richtig außer das deine Beschreibung 
auf einen 2MHz Quarz zutreffen würde.

Matthias

Autor: Sebastian Wille (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Mathhias,

danke für Deine Antwort!

Also reicht es, nur XTAL1 zu beschalten? Und XTAL2 einfach offen lassen?

Also einmal von + nach - und danach nochmal von - nach + ist genau 1 
Periode?

Danke!!! :-)

Sebastian

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

ja

ja

Matthias

Autor: Sebastian Wille (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Matthias,

danke,

danke,

Danke!!! ;-) Ich werd's gleich mal testen!

Sebastian

Autor: Günter König (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tach Sebastian,

der Quarz gehöhrt mit seinen zwei Beinchen an Xtal 1 und Xtal 2. 
Gleichzeitig gehören von Xtal 1 und Xtal 2 noch zwei Kondensatoren ( 18 
. 27pF) nach Masse.

Matthias hat die Anschaltung eines fertigen Quarzoszillators 
beschrieben. Der brauch dann aber auch noch eine Betriebsspannung.

Glückauf,
Günter

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

du solltest mal den kompletten Thread lesen :-)

Matthias

Autor: Günter König (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Matthias,

hab nun mehrmals gelesen, aber was ist falsch an meiner These??

Viele Grüße,
Günter

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

nichts. Es ging aber gerade darum wie man einem Controller einen Takt 
verpasst ohne einen Quarz dranzuhängen.

Matthias

Autor: Günter König (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da hast du wahr Matthias

Günter

Autor: Sebastian Wille (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute,

also ich hab' das Ganze nun getestet und man kann mit einem Atmel 
wirklich sehr leicht einen Quarz simulieren. Hat wunderbar geklappt.

Danke nochmals! :-)

Grüße,

Sebastian

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.