www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Fotos organisieren


Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

inspiriert durch die letzte ct und einen Festplattencrash, bei dem sich
die Datenbank meines Photoshop Album gehimmelt hat, suche ich nun nach
einer besseren Form, meine Photos (>25000) zu organisieren.

Was für Software bzw. Organisationsformen setzt ihr ein, um nicht den
Überblick zu verlieren?

In meinen Augen wäre es sogar eine überlegenswerte Variante, direkt in
jedem Ordner mit den Fotos eines Tages eine Textdatei mit sinnvollen
Stichworten abzulegen. Vorausgesetzt man spiegelt diese Ordner
regelmäßig, bleibt man zumindest auf absehbare Zeit von
Datenbankmigrationen und Ähnlichem una unabhängig. Eine Volltextsuche
mit einem beliebigen Programm würde dann immer die Ordner mit den
entsprechenden Fotos zu Tage fördern.
Alternativ könnte man auch eine csv-Datei (nicht Excel!) nehmen und in
dieser neben dem Datum auch die Motive eines Tages eintragen. Auch hier
sollte man relativ lange unabhängig bleiben.

Alex

Autor: Der inoffizielle WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das txt-Format hält sich schon ziemlich lange...
In der Regel im- und exportieren Tabellenkalkulationsprogramme und
Datenbanken auch dieses Format. Somit ist man, sofern man sich an
gewisse Konventionen hält, mit diesem Format gut bedient.
HTML etc ist auch weit verbreitet, und würde bei einer sinnvollen
Verzeichnis-Hierarchie ziemlich lange halten.

Autor: Bjoern M. (salival)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es .jpgs sind, koennte man Beschreibungen auch direkt in der Header
jeder einzelnen Datei schreiben. Stichwort EXIF.

gruss, bjoern.

Autor: Bjoern M. (salival)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
s/der/den/

Autor: ????? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... und nicht jedes Programm schreib die Exif-Header auch wieder rein
wenn das Bild mal gedreht wird....

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Picasa finde ich mit Abstand am besten, gibt's aber leider nur für
Windows.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Netz steht, dass Picasa mit Labels arbeitet, das klingt ähnlich wie
beim Photoshop Album. Dieses Datenbankkonzept ist halt leider nicht so
toll, was wenn Google in zwei Jahren die Lust an Picasa verliert?
Leider scheint kein Hersteller die Daten z.B. einfach in ner simplen
xml-Datei zu organisieren. Bei einem anständig gewählten Format wäre
man unabhängig und könnte sich einen Parser dafür auch noch in 10
Jahren schreiben.

EXIF, IPTC bzw. XMP kann man mit Picasa aber wohl nicht editieren,
maximal EXIF anzeigen?!

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.