www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Wie programmiert ihr?


Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

mal eine nicht ganz sooo ernste Frage :-).

Ich denke viele kennen das Problem. Man programmiert und programmiert,
aber irgendwann hängt man fest, kann nicht mehr oder will nicht
mehr...

Wie programmiert ihr im Beruf, oder auch wenn ihr viel Freizeit habt?
Schafft ihr mehr als 4 Stunden ohne eine Ablenkung/Päuschen?
Geht ihr einmal über den Hof um euch abzulenken? Flirtet mit der
Kollegin um neue Ideen zu bekommen?

etc... :-)

Autor: tastendrücker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Je Stunde 10 Minuten Pause... und was ganz anderes machen!
So kriege ich 10++ Stunden hin.

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich brauchte als ich den Thread geschrieben auch etwas ablenkung. :-)

Ansonsten gehe Ich zum Teil raus und etwas luft schnappen.
Oder versuche irgendwelche anderen Kleinigkeiten zu erledigen

Autor: Mighty (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2Std Coden -> Eine Rauchen gehen -> Code ausgiebig kommentieren -> neue
Ideen umsetzen / oder auch alte verwerfen -> weitermachen im
regulären Programm.

Bei der Bugsuche ist es hilfreich einen Kollegen zu haben
der den Code etwas distanzierter begutachtet oder bewertet.
Wenn man schon kein "Extreme Programming" (echt stressig
mit manchen Leuten) betreibt, dann ist dies wenigstens bei
der Bugsuche so ziemlich immer hilfreich.

Autor: tastendrücker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und was (bei mir) bei der Fehlersuche immer hilft: Code-Ausschnitt
ausdrucken und an einem anderen Ort (z. B. Wohnzimmer, Terasse...)
analysieren. Ich erlebe oft, dass mir Fehler, die ich nach Stunden am
Bildschirm nicht gefunden habe, vom Papier aus direkt in Auge sprangen
;-)

Autor: Jean-pierre B. (schoppe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich beisse mir auf die finger, während ich überlege und hüpfe vor
freude, wenn es funktioniert! nebenbei rauche ich viel und bin bei
großen projekten auch in meiner freizeit oft in gedanken und geistig
weit weg. generell liebe ich aber programmieren, da man oft schnell
ergebnisse sehen kann. mh, hab gerade lust bekommen irgendwas zu
programmieren :)...

Autor: alpha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich programmier 8 h durch und mache zwischendurch ab und an einen Stop
auf mikrocontroller

Autor: Andy Shit. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie ich programmiere?
Ich schaue alle paar Stunden nach meinem Inder, geb ihm ein Lob wenn er
gut voran gekommen ist.

Autor: ..... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vgl. Erlhacker

netto: 10 Zeilen Code pro Tag

Autor: Der Techniker (_techniker_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich programmiere mit meinen beiden Händen auf der Tastataur.. ;)

Autor: High Potential (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, als High Potential lasse ich arbeiten, ich bin doch keine
Codierknecht. Und nun wieder an die Arbeit, meine Sklaven... gg

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

für mich persönlich ist es am besten, die Struktur des Codes erstmal
auf Papier aufzuzeichnen. Hier erkennt man ziemlich schnell Denkfehler.
Komplizierte Routinen entwerfe ich auch erstmal in Flussdiagrammen.
Klingt erstmal nach Zeitverschwendung, ist aber effektiv und garantiert
schneller. Die meisten Leute die ich kenne, programmieren nach dem "Try
and Error"-Prinzip. Jedesmal kompilieren dann evtl. flashen....

Wenn ich dann alles soweit habe wird gecodet. Viele Stunden am Stück
sind kein Problem, ich muss ja auch nicht mehr wirklich denken. Let it
flow.

Sebastian

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Übrigens. Wenn ich höre, dass manche Leute 50 % und mehr der
Programmier-Arbeitszeit mit debuggen verbringen kann ich nur den Kopf
schütteln.

Nach Anwendung der Methode "Erst auf Papier denken, dann coden", bin
ich immer wieder erstaunt, dass meist alles stimmt.

Autor: Bernhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei der Objektbasierten Programmentwicklung sehe ich nur sehr selten
Code vor mir, meistens spiele ich mit kleinen Strichmännchen, Pfeilen
und Kästchen. So reichen mir die regulären Pausen (Frühstück, Mittag,
Nachmittagskaffee) als Erholung.

Natürlich wird die Komplexität des Programms dadurch nicht geringer,
aber die richtig bösartigen Probleme löse ich dadurch in einer Phase,
in der das Projekt sehr überschaubar und offen ist.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ich nehm nen entwicklunswerkzeug bei dem ich die system grafisch
entwerfe und aus den grafischen entwurf code generiere den ich dann
übersetze und auf die controler schieße, dabei kommen je nach
aufgabenstellung und zielplattform unterschiedliche technologien zum
einsatz ... beispiel

kleine schnelle aufgabe mit nem tiny wenigen bis hundert zeilen code
programmablaufplan -> codegenerierung -> assembler -> hex -> flashen

mittlere aufgabe aufgabe mit bis wenigen hundert zeilen code in C
Strukturanalyse -> Strukturentwurf -> codegenerierung -> C -> hex ->
flashen

komplexe aufgabe aufgabe mit mehreren hundert  bis tausend zeilen code
in C++
OO-Analyse -> Klassenentwurf -> codegenerierung -> C++ -> hex ->
flashen


gruß alex

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@entwicklunswerkzeug bei dem ich die system grafisch entwerfe

Klingt interessant. Kannst Du mal den Namen mailen von diesen
Entwurfsproramm.

Danke schön,
Sebastian.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
och da gibt es nicht nur eins...
im bereich OO und UML sogar nen ganzen sack voll,
nur für mikrocontroller nich so viel also ich nehm das hier:

www.sisy.de

... ist aber alles andere als kostenlos :-/

hier noch nen link

http://www.myavr.de/download/video_pap.exe


gruß Alex

Autor: edv-charlie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
heute programmiert doch keine mehr oder wollt ihr behaupten das die
software was es heutzutage zum kaufen gibt richtig programmiert ist,
würde eher meinen die ist zusammengeschustert sonst nichts.

Autor: ..... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist eben Handwerk wie der Schumacher oder später der Schuster

Autor: Noonien (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich als bescheidener Hobbyprogrammierer:

Ich programmiere zwar immer in etappen und baue ein programm
nacheinander auf. Wenn eine Sache funktioniert esse ich was, überlege
mir den nächsten Schritt... und wenn ich noch lust hab mache ich die
auch noch.
Ich plane meist nur im kopf, nur wenn die aufgaben komplexer werden
oder ich mir Zahlen merken muss (Adressen zB) greife ich mal zu
papier.
Von PAPs halte ich nichts, die bremsen mich nur ab.

Und wenn ich programmiere dann richtig... ich halte nichts von
"zusammenschustern" und fertigen Quellcodes (ausser die Standardlibs
natürlich ;) )

und am besten komme ich nachts vorran.. nachmittags bringe ich nicht
viel zu stande und vormittags muss ich ja schlafen :P

Autor: Philipp Karbach (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei mir ist das immer recht lustig. kommt aber drauf an was ich
programmiere. bei opengl kann ich schonmal stunden irgendwas bauen und
testen und weiter bauen. bei mikrocontroller fallen mir schon schneller
die haare aus ;). wenn das eine nicht geht probier ich ne ganz andere
sache. aber ich lerne auch noch µcs zu verstehen. meistens hab ich aber
auch keine lust so lange zu hammern. da gibts dann auch wieder andere
sachen wie leben, freundin und mechanisches basteln natürlich ;).

Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Noonien: Genau so! ;-)

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich halte mich gerne an unwichtigen, aber sehr spannenden
Teillösungen auf und rücke so dem Termin immer näher. Dann lege ich
kurz vorher ein oder 2 Nachtschichten ein um den Rest zusammenzukloppen
und habe damit auch eine Ausrede um die Dokumentation stiefmütterlich zu
behandeln.
:p

Autor: High Performer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn eine Sache funktioniert esse ich was...

Hast du nun Über- oder Untergewicht?
Bei Normalgewicht halten sich deine Programmiererfolge die Waage,
oder?.


Also, ich bin untergewichtig.

Autor: Noonien (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin normalgewichtig... aber das heisst ja nicht wie umfangreich die
etappen sind :P
Meist brauchts einige Stunden bis ich ein Stück fertig hab. Und ich bin
zufrieden mit meinen Erfolgen ;)

Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer von euch verdient denn eigentlich sein Geld mit Programmieren, und
wer tut es nur als Hobby?

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja ich :-/

Autor: Noonien (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich auch!

Autor: ~~~~ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich auch! ich auch! ich auch!
und zwischendurch lese ich trashtreads aus offtopic!
yepp!

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.