www.mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung drucker port als signal analyzer


Autor: Mirko Roller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wollte den Drucker Port des PC, unter Linux dazu verwenden 4 Pins
des Drucker ports auszulesen, und den pegel anzuzeigen. evtl mit
gnuplot.

Wie ich nun feststellen musste, verschluckt mein Programm daten, also
geht die Abfrage nicht schnell genug.

Deshalb meine Frage, gibt es fuer DOS oder Windows ein programm, dass
die Pins D0-D4 abfragen kann, und den Zeitlichen verlauf mit einer
Aufloesung von 1E-6 sekunden darstellen kann.

Also praktisch ein spektrum analyser fuer ttl pegel fuer arme.

gruß, Mirko

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit Mikrosekundenauflösung?!

Bedenke, daß einerseits so ein Betriebssystem auch noch was anderes
machen soll als über seinen Treiber die dafür nicht vorgesehene
Druckerschnittstelle abzufragen und daß andererseits der Parallelport
i.d.R. ein ISA-Bus-Device ist, der an einem entsprechend langsamen
chipsatzinternen Bus hängt. Der ISA-Bus wurde mit 8 MHz Takt betrieben,
eine 8-Bit-I/O-Operation benötigt 4 Taktzyklen ... damit sind gerade mal
zwei I/O-Zugriffe pro Mikrosekunde möglich, und in der Zeit macht der PC
-trotz mehrerer GHz Taktfrequenz- gar nichts.

Im übrigen heißt es "logic analyzer"; ein "spectrum analyzer" macht
etwas ganz anderes.

Autor: Mirko Roller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Natuerlich soll es logic analyzer heißen.

Habe eben nochmal nachgerechnet, eine Aufloesung von 100yS recht
vollkommen aus. Die sollte doch unter DOS hinzubekommen sein ?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
100 µsec Auflösung könnte mit einem Programm ohne Betriebssystem
(sprich: unter "nacktem" DOS) realisierbar sein.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.