www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. neue version: Xilinx ISE


Autor: FPGAküchle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo miteinander,

seit ein paar Stunden liegt bei Xilinx das neue WebPack rum. Dicker
Brocken!
Für Linux sind mit dem ersten ServicePack ca. 1.3 GByte Download
fällig.

Ob es funzt, weiss ich morgen. Gerüchtehalber hat der projektnavigator
ein Update nötig (häufig zerschossene Projekte) und für
reconfigurierbare Logic könnte sich was getan habe.

Autor: T.M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1,3 GB? Oh Mann. Ich werd erstmal bei der "alten" 8.1 bleiben. Die
läuft wenigstens bis auf Kleinigkeiten durch... Rekosachen machen wir
eh nur mit der Vollversion, und da auch noch mit der 8.1, da es dafür
extra Erweiterungen für gibt, die wir (endlich) seit letzter Woche
installiert haben :-)

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich bleib bei 7.1, weil ich nicht mal die 8.1 installiert bekomme. Der
Installer gibt immer die Errormessage "Not enough diskspace" obwohl
genug frei ist.

Gruß,
Dirk

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
werd ich auf jeden Fall probieren sobald ich Zeit hab!
8.1 war ein Grauß sondersgleichen. Projekt hats mir mehr als einmal
zerschossen. Und nach jedem Durchgang von Synthesize etc. hat das ding
ca. 300Mb mehr Speicher gebraucht. Hoffe mal da hat sich was getan.

Autor: Fabian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin bisher sehr zufrieden mit der 8.1iSP3(+IP-Update1). Schnurrt bei
mir wie ein Kätzchen...
werd mir die neue aber trotzdem mal reinziehen...aber erst wenn das
aktuelle projekt fertig is ;-)

Gruß
Fabian

Autor: FPGAküchle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja Herrgottssakrament und kümmelkruzitürken aber auch. Jetzt hab ich mir
das Shellarchiv gezogen und dann bricht es mit

Verifying archive integrity...Error in checksum ....

ab. Datei zu groß fürs Filessystem? Fehler bei Xilinx?
Fragen, ...

Ich verzichte erst mal auf die Linux-Version. Hoffentlich tuts die
Windows Variante im Büro besser...

Autor: FPGAküchle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grmh, hab gerade die windows.exe angetestet, die will auch nicht
starten. Da ist wohl ein größerer Bock bei Xilinx.
Jetzt ziehe ich mir den brocken nochmal. Bis dahin:

Webpack 8.2 ist nicht installierbar!

(die linux version nicht, die windows version auch nicht. Das ganze an
zwei rechner getestet)

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal ganz dumm gefragt:
was muss man denn auf der Xilinc-webpack seite für eine
Benutzername/Passwoort Kombination eingeben? Ich hab mich natülich
registriert etc. Ich hab alles mögliche probiert aber meint ihr ich
hätte es geschafft das Programm downzuloaden.
Oder hat einer  von euch einen direkten downloadlink, der funktioniert?
Zumindest bei 7.1 gibts sowas.

Danke

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, hab grad gesehen, dass es noch einen anderen Andi gibt. Ich werd
mir einen anderen Namen suchen :)

Autor: FPGAküchle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grrrmh, der Xilinx Server scheint kurz vorm Abrauchen zu sein, bricht
nach ca 200 MByte ab.

Autor: T.M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit den Abbrechen hatte ich bei Version 8.1 auch schon. Ich hab da
einfach mal paar Tage gewartet, soooo wichtig war es dann ja auch nicht
;-) Die sind ja selbst dran schuld, wenn das Ding immer grösser wird,
dass sie da Probleme bekommen. Bin ja mal gespannt, was die paar 100MB
mehr Download als letztes Mal für einen Mehrwert bringen... Ich schätze
mal kaum ein Unterschied zu 8.1, zumindest für Kommandozeilen-User :-/

Autor: Kest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Xilinx eben...

Es soll kein Flamewar daraus entstehen, aber Altera ist in diesen
Sachen weit weit weit besser. Sowohl, was Updates betrifft aber auch
die ganze IDE Umgebung. Ich griege immerwieder einen Krampf, wenn ich
mit Xilinx was machen soll :-/ Könnt ihr vielleicht ein Paar Vorteile
von Xilinx nennen, ich möchte mich davon überzeugen, dass es nur ein
Vorurteil ist ;-)

Kest

p.s.:  @ FPGAküchle : never touch a running system ;-) Für solche
"Späße" nehme ich gerne vmWare: 5 VMs - 5 verschiedene Versionen :-)

Autor: T.M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
IDE Umgebung ist so oder so ein Krampf, egal welcher Hersteller ;-)

Autor: Kest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach meinem Geschmack ist bei Altera wie aus einem Guß und es läuft
alles flüssiger, reagiert "latenzfreier". Ohne mich mit der
Kommandozeile zu beschäftigen brauche ich bei Quartus 3 Klicks um ein
Design zu synthetisieren und den zu programmieren... Bei Xilinx...
äh... keine Ahnung...;-)

VHDL schreibe ich aber so oder so mit xemacs

Kest

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir mal die Demos reingezogen. Dort wird schon mal gezeigt was
die Version 8.2 alles kann. Ist beachtlich. Der Router funktioniert
jetzt viel besser. (Also es werden deutlich höhere Taktraten erreicht.)
Jedoch geht dies auch auf die Rechenzeit. Es gibt bei der Version 8.2 in
den Optionen eine Möglichkeit, wo ich bekannt gebe wie viel Zeit das
Programm zum erzeugen des bit-Files hat. In der Demo wird dem Programm
2h Zeit gelassen. Im Log-File kann man sich das Ergebnis von jedem
einzelnen Durchlauf ansehen. Das Beste Ergebnis wird dann zum Schluss
genommen. Dies sparrt eine Menge Zeit, da man weniger mit der Hand
routen muss. :-)

Schaut Euch am besten die Demo (Video) selber an

Grüsse

Michael

Autor: Kest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Der Router funktioniert jetzt viel besser"

hier musste ich schmunzeln ;-) Was zum Teufel hat er früher gemacht?
;-)

Kest

Autor: Xenu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Webpack 8.2 ist nicht installierbar!

Also meine Vollversion auf DVD, die gestern kam, ist es schon. Ätsch!

Bei ständig abbrechenden Downloads habe ich gute Erfahrungen mit
Download-Managern wie GetRight gemacht.

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, habe gerade gestern die 900MB mit einem Dwonloadmanager gezogen
und heute morgen die 8.2er installiert. Ohne Probleme. Dazu noch das SP
und ab gehts! (WinXP)


Gruß
Holger

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

gleich mal noch eine Frage hinterher. Ich habe ein Spartan3 Starterkit.
Jetzt habe ich mal mit dem beigelegten EDK gespielt 7.1xx. Seitdem
funktioniert in der ISE das Impact Tool nicht mehr.

So die Idee, ich ziehe mir die neuesten Versionen ISE 8.2x (habe ich
schon) und jetzt fehlt mir noch das EDK dazu. Das kann ich auf der
Xilinx Seite nicht finden. Muss ich mir das kaufen. Es gibt immer nur
Service Packs. :-(

Ach ja muss ich für die ISE 8.2x eine vorherige 8.1x installiert haben?
Bei den 7.x-Versionen war das so....

Besten Dank,
Sebastian.

Autor: FPGAküchle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
#So die Idee, ich ziehe mir die neuesten Versionen ISE 8.2x (habe ich
#schon) und jetzt fehlt mir noch das EDK dazu. Das kann ich auf der
#Xilinx Seite nicht finden. Muss ich mir das kaufen. Es gibt immer nur
#Service Packs. :-(

Gelegentlich gibt es für 30 oder 60 Tage kostenlode Lizenzen für den
EDK, sonst ist das EDK für ca. 1000 Bush-Taler (?) zu kaufen.
Schau mal bei Xilinx nach Eval oder TryOut Versionen.

Da das 6.x EDK nicht mit einer 8.x zusammenarbeitet (vielleicht kennt
da jemand einen workaround), brauchst du wahrscheinlich für eine neue
ISE (9.*) ein neues EDK.


#Ach ja muss ich für die ISE 8.2x eine vorherige 8.1x installiert
#haben?
#Bei den 7.x-Versionen war das so....

IMHO brauchst du keine 8.1 um die 8.2 zu installieren

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@FPGAküchle

Download und Installation von 8.2i + SP1 liefen bei mir unter Linux
problemlos (bis auf die Installation der Treiber, wo man wie üblich
etwas von Hand nachhelfen muss).

Allerdings rockt die USB-Verbindung zwischen iMPACT und Starterkit noch
nicht so richtig, das war aber unter 8.1i auch nicht besser. Hab mal nen
neuen Thread angefangen, da das Problem ziemlich hartnäckig ist:

  Xilinx Starterkit + USB-Programmierkabel + Linux >:(
  bzw.
  http://www.mikrocontroller.net/forum/read-9-385079.html

@Matthias
@T.M.

Der Projektnavigator ist

- gut, um beim ersten Einarbeiten einen schnellen Überblick über die
  zur Verfügung stehenden Tools zu bekommen, ABER ...

- ein Speicherloch, so unbeschreiblich groß, dass des Users Aufschrei
  des Entsetzens erst Tage später als Echo zurückkommt

Unter Linux ist der Speicherverbrauch pro Entwicklungszyklus nur etwa
halb so hoch, liegt aber immer noch im dreistelligen MB-Bereich.

Wesentlich komfortabler ist der direkte Aufruf der Einzeltools über ein
Skript, Makefile o.ä.. Das geht deutlich schneller, braucht nicht so
viel Platz auf dem Bildschirm, und es werden keine Projekte
zerschossen. Anleitungen wurden bereits in diesem Forum vorgestellt.

Autor: FPGAküchle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, jetz hab ichs endlich auch auf Platte. Die Kombination
Firefox+Erweiterung "Down them all" hat mir in der Nacht vom Mi zu Do
alles flott runtergezogen.
Vielleicht ist auch der Xilinx-Server weniger ausgelastet, am Mittwoch
selber gings noch net oder Opera unter windows ist nicht so toll.

Autor: FPGAküchle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt hab ich's getestet:

1)vor Installation Service Pack

 -die Synthese brach ab da das Top-level design angeblich in zwei
Bibliotheken (work und WORK) steckte

  Einfügen der Option "-work_lib work" in den XST Aufruf löste das
Problem. Ob Synthese per Projektnavigator auch diesen fehler aufweist
ist unbekannt.

 Die Größe des Designs fiel von 1201 auf 1190 slices, das timing ist
etwa geblieben, die Durchlaufzeit für Synthese/Implementation ist
nahezu gleich. Im Report sind neu Infos zum modularen designflow
(dynamische reconfiguration).



(2)mit ServicePack SP1:

läuft komplett durch, keine Unterschiede zu ohne SP1 erkennbar.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum immer die Aufregung über den Speicherverbrauch. Es wird immer mehr
geboten, dies muss auch irgendwo bleiben, wenn ständig alles von der
Festplatte gelanden wird, dann regen sich die Leute auf, dass alles so
lange dauert. Man kann es auch niemanden recht machen. 2GB
Arbeitsspeicher kosten nicht mal mehr 150€ wo ist das Problem. Wenn es
bei Euer Firma schon bei 150€ scheitert, wie seid Ihr denn überhaupt an
die teure Vollverion gekommen. Außerdem muss man solche Kosten im
Projekt mit einrechnen.

Autor: T.M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube es geht mehr um die Leute, die sowas auch zH.als Hobby
betreiben. Sonst würden sie ja auch kein Webpack benutzen. Und 2GB RAM
für nen Laptop zB. kosten auch keine 150€, das wäre ja schon ;-)
Ich kann nicht unbedingt meckern, ohne den Projectnavigator ist es
recht genügsam. Nur der ISE-Simulator ist bei "mittleren" Designs bei
der Darstellung der Waveforms sehr langsam, deshalb nehm ich da wo es
geht die Kombination GHDL & GTKWave, wo ich aber im Moment die unisims
noch nicht richtig eingebunden bekomme :-/

Autor: FPGAküchle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So hab mal meine Erfahrungen ins wiki gehämmert [[ISE 8.2]] . Kurz,
wegen XST-Rückschritten würd ich lieber bei der 8.1 bleiben.

Jetzt bin ich gespannt ob der link ins uC-wiki funzt ...

Autor: FPGAküchle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klappt net :-( vielleicht lang geschrieben:
http://www.mikrocontroller.net/wikisoftware/index.... 8.2

Autor: FPGAküchle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm Leerzeichen .., vielleicht
http://www.mikrocontroller.net/wikisoftware/index....


Sonst brauch ich HILFE...

Autor: -daniel- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm, irgendwie wenn ich solche gignatischen grössen höre ...
dann denke ich (sorry) zwangsläufig an miese programmierung
code bloat, 10 wege für gleiche funktionalität im code

ok ihr code ist closed software, deswegen sind das alles vermutungen
meinerseits
Leute gcc-core4.1.1 ist 100MB entpackt, gcc alles in einem bz2 40MB
Linux Kernel gzip'ed 40 MB

was packen denn die Xilinx menschen alles dazu, dass es mehr als
gcc und neuerster linux kernel braucht/leistet?

just puzzled

Autor: FPGAküchle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ein Birnen/Äpfel Vergleich, in der ISE steckt erheblich mehr als
ein Hochsprachencompiler. Die daten für alle Chips von Xilinx dürfte
einen Großteil des Plattenplatz fressen. Kein Wunder bei mehr als 10
Familienen CPLD/FPGA's mit
jeweils 5+ verschiedenen Gehäusen,5+ Frößen und ca. 2 Speedgrades. Ich
schätze für die Timinganalyse/etc dürfte für jeden Pfad mehr als 100
byte beschreibung anfallen. Und 100 000+ Pfade sind keine Seltenheit.

Dazu kommem  ca 250 MB Doks, die 280 MByte im binary verzeichnis für
die eigentliche Soft fallen da kaum noch auf. Dickster Brocken scheint
der CoreGen mit
entpackt 580+ MByte im Verzeichniss. Vielleicht sollte Xilinx diesen in
ein Xtra packerl packen.

Und zur Soft gehören neben der (Compiler ähnlichen) Toolchain etliche
converter, simulatoren, Eingabetools und Spezialtools ohne Entsprechung
zu einem C-Compiler,
wie PACE zur constrainteingabe, FPGA-Editor (CAD), XPower,JTAG
Downloadtool etc.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.