www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Wie man mit Statistik lügt...........


Autor: Theo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht um hariboHunters posting endlich Ingenieur...
....und den Spiegelartikel hier:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,419942,00.html

Da heisst es, 18.000 Stellen frei wobei man gerne verschweigt, das
diese 18.000 Stellen schon von den 40.000 Renten-Ings bereinigt sind.
ergo kommen mit 30.000 absolven so "pi* daumen" etwa 2 Leute auf eine
Stelle je nach Fachbereich, aber wirklich ?

Frage:

Was ist den mit den 30.000 vom Letzten Jahr und den 30.000 aus dem
vorletzten Jahr und davor das Jahr usw. Soll heissen was ist denn nun
mit den 180.000 der letzten 6 Jahre als es diese 18.000 Stellen noch
garnicht gab und die Ing's meist im Alter von 30-50 überall gefeuert
wurden was das Zeug hält, ohne diese auch noch mit zu rechnen ?

Und so kommt man nämlich auch die Quote von 1 Job zu 10 Bewerbern, was
der Realität durch aus entspricht!

Das Problem was solche Firmen wie Airbus und Siemens etc. haben ist das
die einen deckel suchen der zu 99,9% auf den Pott passt und den gibts in
der freien Wildbahn eben nicht. Stattdessen, wird sich wehement
geweigert Leute mit guten Anlagen weiter zu bilden und diese dann
spezifisch und geziehlt einzusetzen.

Soll heissen:

Einmal rechts daneben und einmal links daneben geballert und
statistisch ist der Fuchs dann tot, Wobei Man(n) auf diese Steine dann
nicht mehr bauen kann und auch das Waschmittel SPEE dann in der Tüte
bleibt, weil ausgelaugt......

Eben klassisches BWListisches Kaffesatzlesen........mehr nicht....

Der Trendwitz schlechthin ist ja das diese Pfeifen Prognosen erstellen,
die sich meist allein auf der Methode der kleinsten Quadrate gründen und
man sich je nach dem wie die Schönheit im Auge des betrachters liegt,
den Polynomgrad aussuchen kann, wie die Superzahl im LottoJackpott
nämlich 1 bis 9.

Das einzige lukrative an diesen JournalistenJobs ist, das diese Typen
für die Scheisse die sie schreiben oder Labern ultra Spitze bezahlt
werden, besonders bei diesen dingern wie Spiegel FOCUS oder gar am
SchmierenTV, die haben eh ausgesorgt, wie Sabine Christiansen oder
Maibritt Illner , die für ihren Politsülz monatlich mal eben 15.000
"Schleifen" (€) kassieren ohne die ansonsten gut dotieren
Nebenhonorare. Oder wie die rausgeflogene "sexy" Susan Stanke einmal
meinte das ne stunde Moderieren auf ner TV-party mal eben auch 15.000
cash bringe. Auf die Spitze bringen es dann Leute wie Günter Jauch der
12 Millionen im Jahr einfährt inkl. seiner Werbeverträge oder weniger
aber dennoch gut ind diese Richtung Babtist Kerner, der übrigens auch
nur nen BWL-Studium hat.

Den Vogel abschiessen tun die Schiffer oder die Klum, die fürs Arsch
vor die Linse Halten je 6 Millionen p.a. kassieren, wobei das bei
Schiffer nicht ohne Tonnen an Kleister geht, denn ohne sieht sie im
Naturel aus wie Pippi Langstrumpf, Sommersprossen ohne ende, samt Bux
bunny Hasenschneidezähne.

Oder Vera IntVeen (ehem. Verkäuferin), oder BRITT (Journalistin) als
SAT-1-Quaktanten dürften sich für fürs Lullu-Labern auch mal eben
30.000 Euro mtl. reinpfeifen, wobei Kai Pflaume nur für Moderation
(ohne Werbeverträge) auf ein Jahreseinkommen von 700.000 Euro geschätzt
wird. Pflaume ist übrigens nen "abgebrochener" Informatikstudent, der
seine Moderatorkompetenzen
zuerst auf Studentenfeten erwarb......

Von geschmierten Politkern aller coleur ganz zu schweigen.......

Das angesichts solcher Mega-Einkommen für defakto NULL-Leistungen alla
Laber-Laber-Laber, keiner mehr bock auf nen Ing-Studium hat, weil er eh
weis das er damit hierzulande die härteste Lizenz zum Taxifahren
erwerben würde die es gibt, dürfte kaum verwundern.

Ebenso die Gehälter:

Bekam ein Professor um ~1900 noch 600 Goldmark (GM) monatlich und ein
Malocher 120 GM, so lag ein Ing irgend wo in der Mitte bei 300-450 GM.

Heute hingegen kriegt nen Fießband Malocher bei VW 1400 netto in Klasse
1 und der junge Ing grade mal 1600-1800 netto. zieht man das Bafög als
ZwangsRaten aber (~200 euro) über 5 Jahre bleiben ihm 1500 netto also
nur nen Huni mehr. Während er 5 Jahr im Studium und ein Jahr auf
Jobsuche nun 6 Jahre nix bekam, hat der Malocher 84.000 eingefahren und
man solle sich fragen wie viele Jahrzehnte bis kurz vor der Rente der
Ing braucht um die Differenz der ersten 6 Jahre wett zu machen.

Im öffentlichen Dienst kassieren die sog. Lullen-Beauftragten fürs
Lügen und Scheisselabern genauso viel wie nen Ing. aber der
Steuerzahler hat's ja um diese bundesweit 20.000 SchmarotzerINNEN
durchzufüttern......

Weiteres Beispiel:

Autos aus Japan 30% billiger und der Malocher hier war schuld weil zu
faul und die Ings weil nicht kreativ genug......so logen diese Pisser
wie Schremp (Mercedes) Pichelsrieder (BMW/VW) & Co in den 90ern.....

Fakt war aber, das die Japaner ein bessere Logistik hatten, so passten
Toyota-teile auch im Nissan oder Mazda, was letztlich den günstigeren
Ausschlag gab und Pissbirne Kohl setzte in seiner Beleidigung gegen die
Arbeitnehmer hierzulande seinerzeit noch einen drauf!

Aber sind die Deutschen wirklich sooo scheisse ?

Weltweite Patentanmeldungen 2005: (Quelle ARD Nachrichten kürzlich)

USA ~25%
Deutschland ~17%
Japan ~ 16%
Frankreich ~7%
England ~6%

Tolle Amis, alles SuperMänner nicht ?......:-)

Was man in dieser Lügenstatisik gerne verschweigt ist die Zahl der
Bevölkerung dieser internationalen Dichter und Denker!

USA ~320 Mio
Deutschland ~80 Mio.
Japan ~120 Mio.
England ~60 Mio.
frankreich ~60 Mio.

So sieht man das ganze doch prozentual in einem ganz anderen Licht oder
?

Man frage sich warum General Electric in München ein Forschungszentrum
bauen lässt, angeblich weil deutsche Wissenschaftler billiger sind als
in Amiland so deren BWL-Qäker.

Rechnet man die Patente 2005 gegen die Bevölkerung sieht das schon
anders aus oder ? Zumal die deutschen wegen der Lohnnebenkosten sogar
etwas teurer sind als die Amis.

Oder man frage sich warum die wesentlichen Teile der Hauptriebwerke des
Space Shuttle seit über 35 Jahren immer noch heimlich bei MBB gebaut
werden, und die Amis Zoff machten als Saddam hier heimlich
"Gemüseschüsseln" erwarb, die seine Scutraketen doppelt so weit
fliegen ließen....?

Oder das Erdvermessungsgerät das unseren Planeten auf 1 cm genau vom
Shuttle aus vermisst, oder die Marsroboter und und und.......

Oder Glas aus Jena, ohne das Hubble nur blind wäre.......

Das wir aber doof sind, weis ich schon lange, besonders weil wir uns
das alles so bieten lassen wie hier im Text geschildert ist....

Wäre doch mal ne Idee, deutsche Ingenieurkunst Leuten wie Gadafi in
Lybien, Kim in NordKorea oder dem Kommandeur des Iran zugänglich zu
machen, ganz freiwillig, gegen die 2-3 Fache Knete die hier bezahlt
wird und nen Harem mit tollen Weibern des jeweiligen Landes. Und als
Krönung nen verfeinertes Atombömbchen on the Rocks und eine
Scut-de-Luxe, was meint ihr was die Arschlöcher hier dann aufeinmal
blechen können....freut euch auf die Megagehälter, denn nichts zieht
mehr als der Schiss den die Labertaschen und Abzocker hier dann
haben!!!!!

Theo

Autor: Fischfreund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
grins

Autor: faust (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Junge, Junge, hast du Frust?

Um die Zeit liege ich im Bett und schlafe.

Autor: Jürgen Schuhmacher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Theo, ich stimme Dir mit Dir dahingehend überein, daß ich das Beispiel
mit dem FLießband teile: Es ist nicht einzusehen, daß ein Jung-ING
gerade 1700,- netto hat und der FBA auch 1400, wobei ich als Jung -ING
umgerechnet in der Tat so etwa 1700 hatte. (kein Weib, kein Kind,
extremer Steuersatz). Trotzdem schiele ich ich nicht auf
Fließbandarbeiter, da mir nach 10min über Kopfarbeit schon die Arme
lahm, werden. Ich würde auch fürs gleiche Geld arbeiten, hauptsache,
ich mache as was mir Spass macht. Über dies ist es so, daß sich der
JUNG-ING ja gehaltsmässig entwicklen kann.

Ein Punkt noch so zwsichendurch: Die Zahl der Patentanmeldungen ist
kein Indiz für erfolgreiche Entwicklungen, sondern eher hochagile
Rechtsabteilungen, die darauf sinnen, dem Mitbewerber Steine in den Weg
zu legen. Die meisten Patente sind rein wirtschaftrlich substanziiert
und bergen kein bischen "Genialität".

Die Frage, warum hier viele Forschungszentren gebaut werden, ist
einfach zu beantworten: Die deutschen INGs sind trotz allem Gejammer
und hohem Gehaltsniveau immer noch billig, denn jeder taugliche ING
erwritschaftet ein Vielfaches dessen, was er kostet und zudem sind in
einigen Produktionshochburgen wie z.B. China die INGS auch absolut
inzischen auf aehnlichem Gehaltsniveau, zudem gibt es in Deutschland
ein Steuerparadies für global Player, dessen Sinn für mich allerdings
immer fraglicher wird, da diese Firmen oft kaum noch Steuern zahlen.

Zu den Labertaschen: Bewirb Dich beim Fernsehen und mach es dem Pflaume
einfach nach. Ich darf Dir aber sagen, daß das soooo einfach nicht ist.
Nimm Dir mal eine Videokamera und moderiere mal eine virutelle Sendung.
Dann sieh Dir das an und frag dich, ob Du sowas kucken würdest. :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.