www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Komische IR-Impulsform am Oszi


Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, habe da ne kleine Verständnissfrage. Habe mir mit dem Oszi einen
IR Impuls anzeigen lassen, komisch ist das dieser eine sehr lange
Abfallzeit hat.

Das Bild ist zwar nicht optimal da ich kein stehendes Bild hatte und
die Kamera etwas lang belichtet hat zudem ist das oszi etwas langsam.
Aber man erkannt die Kurvenform einigermaßen.

Meint ihr das liegt daran das die LED nicht sofort nach abschalten des
Stroms erlischt oder eher am passiven IR-Detektor(Photodiode) von
Reichelt? In dem Fall müsste die Empfangsschaltung ja nur nen Schmith
Trigger bekommen.

Habe zwar zwischen den Impulsen genügend lange Pausen aber wenn man das
wegen der Datenrate höher setzt könnte es etwas problematisch werden.

Autor: Uwe Nagel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie hast du die Diode beschaltet?
Ich vermute einfach als Spannungsquelle, oder?
Dann wird die Sperrschichtkapazität bei jedem Lichtimpuls aufgeladen
und muss sich über den hohen Eingangswiderstand des Oszis entladen.
Diese Schaltung taugt nicht für schnelle Anwendungen.
Als Stromquelle an einem OpAmp wirds viel schneller...

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist ne einfache BNC-Büchse mit IR-Photodiode und das Oszi muss ich auch
auf 0,1V/Div einstellen damit man was sieht. Denke schon das es als
reine Spannungsquelle fungiert.

Müsste doch eigentlich auch mit nem Transistor mit sehr hoher
Verstärkung gehen z.B. BC516 Verstärkung >30.000 oder?

Autor: alpha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie Uwe schon schrieb, besitzen Fotodioden eine recht hohe Kapazität,
die am hochohmigen Oszilloskop zur Impulsdehnung führt. Diese Kapazität
kannst du verringern, indem du einen Kondensator von wenigen pF in Serie
zur Diode schaltest. So erhältst du zunächst saubere Impulsspitzen. Nun
schaltest du noch einen (grossen, ~1uF) Kondensator parallel zum
Oszilloskopeingang. Dieser integriert die kurzen Spitzen zu einem
sauberen Rechtecksignal.

Autor: Uwe Nagel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...leider hat dieses Rechtecksignal dann eine Amplitunde von nahezu 0V.
Passiv wirst du das Problem auch mit einem Parallelwiderstand bekämpfen
können, allerdings auch auf Kosten der Amplitude, die ohnehin schon
klein ist.

Autor: alpha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nahezu 0V ist relativ. Ein Oszi ist im Allgemeinen deutlich
empfindlicher als 0.1V/Div, so dass dies kein Problem sein sollte.
Schliesslich sind Oszi und Diode aktive Elemente, so dass er nicht auf
die Grenzen von rein passiven Schaltkreisen eingeschränkt ist. Hab's
schnell mit PCpice durchgerechnet.

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An das Teil kann ich schlecht noch was mit dranhängen, müsste dazu extra
ein Kabel machen. Jetz weiss ich aber das es an diesem Teil liegt und
nicht an der LED selber.

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfachste Lösung: Parallel zur Diode einen Widerstand. Mit 10k hat man
ziemlich saubere Impulse. Oder man schaltet das Oszi gleich auf 50Ohm
(falls das möglich ist), dann muss das Licht aber schon sehr stark
sein.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.