www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Spannungsregler


Autor: Carsten Sch. (soulfly)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,
ich habe ein EVAL-Board wo ein Spannungsregler mit dem 7805 realisiert
worden ist.
Im Manual steht eine max Betriebsspannung von 12V!
Nun kann ich aber im Datasheet vom 7805 lesen das er bis zu 35V Input
vertägt!
Ich will dieses Board jetzt mit 24V betreiben.

Meine Frage ist muss ich da bei den Elementen was ändern oder geht das
so?

Gruß Carsten

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn da ne max. Betriebsspannung von 12 V angegeben ist, sind da
entweder andere Bauelemente drin, die nicht mehr vertragen (vor dem
7805) oder, was ich eher vermute, der 7805 ist ohne oder mit einem
kleinen Kühlkörper versehen, so dass die Verlustleistung zu groß wird,
wenn man mehr als 12 V einspeist.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und der Elko am Eingang, falls vorhanden, sollte die Spannung
aushalten.
Ein Schaltregler mit LM2575 besteht auch nur aus fünf Bauteilen. Ich
nehme für die 330 uH immer Drossel Typ 77H

Autor: Ronny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
24V-5V = 19V

Wenn du einen Strom von 150mA in deiner Schaltung benötigst,würde der
7805 ganze 2.85W verbraten.Da wäre dann ein Kühlkörper angebracht.

Zu den 35V: Das ist ein absoluter Maximalwert an dessen Rand man eine
Schaltung besser nicht betreibt.Aber 24V liegen noch im grünen
Bereich.Aufpassen musst du nur wenn du dich an die 5V-Grenze
annäherst,die 7805 mögen es nicht mit weniger als ca.7V (bei einigen
Lowdrop-Typen auch weniger,jedoch immer deutlich mehr als 5V) betrieben
zu werden.

Und zur letzten Frage:

Der Hersteller hat die Eingangsbeschaltung für 12V optimiert
(Spannungsfestigkeit der Kondensatoren,Kühlkörper usw) +/- 1 Volt
passiert da sicherlich nichts,aber für Dauerbetrieb wäre eine
12V-Versorgung schon anzuraten.

Autor: Ronny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schätz ich war zu langsam.... ;)

Autor: Carsten Sch. (soulfly)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich danke euch allen für die schnellen Antworten, wirklich immer wieder
faszinierend dieses Forum ;)
Eine kleine Frage noch man liest immer mal wieder von einer Schutzdiode
über dem Regler um  eventuellen Rückstrom um den Regler herum zuführen.
Haltet ihr das für notwendig bzw. sinnvoll?

Autor: Jörg Rehrmann (Firma: Rehrmann Elektronik) (j_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Carsten,

"Eine kleine Frage noch man liest immer mal wieder von einer
Schutzdiode
über dem Regler um  eventuellen Rückstrom um den Regler herum
zuführen.
Haltet ihr das für notwendig bzw. sinnvoll?"

in 99% aller Fälle ist das unnötig, da Rückströme normalerweise nicht
auftreten können. Nur in Anwendungen, wo solche Rückströme theoretisch
auftreten können, ist diese Diode sinnvoll.

Jörg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.