www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MCU Voraussetzunge für Schrittmotoransteuerung


Autor: bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte mich demnächst mal mit Schrittmotoren beschäftigen.
Habe auch schon ein bischen herumgesurft:
Lösungsmöglichkeiten:
1. L297 in Kombination mit L298
2. Trinamic TMC249A und ?
3. L298 oder ähnliches direkt vom Microcontroller ansteuern.

Was ich brauche ist eine Möglichkeit einen Motor (1A oder 3A pro Phase
langsam [3 Umdrehungen/s oder 600Schritte/s]) möglichst sanft zu
bewegen, aber eben langsam.

Vollschrittbetreib soll gerade bei lansammer Bewegung ruckelig und laut
sein.
Halbschrittbetrieb ist zwar besser, aber man liesst auch hier immer
wieder von pfeifenden Motorgeräuschen und Resonanz).
Also ist Microstepping wohl die beste Wahl um einen Schrittmotor
langsam und möglichst ruckelfrei zu bewegen.

Im Prinzip müsste es ja möglich sein, die PWM für den Microstepbetrieb
auch von einem Microcontroller direkt zu erzeugen, oder macht das
keinen Sinn?
Welche Eigenschaften sollte eine MCU aufweisen, damit man damit die
Ansteuerung realisieren kann?
Brauche Ich 2 PWMs pro Motor, oder reicht auch einer? Vielleicht sogar
nur PWM über Interrupt, oder ist das zu langsam. Ich denke Interrupts
bis 100kHz sollten mit den gängigen MCUs ohne weiteres möglich sein.
Es geht mir ja nicht darum, möglichst viele Zwischenschritte zu
erzeugen, sondern einfach nur darum, sanft von einer Position zur
nächsten zu gleiten.
Wieviel Mikroschritte sind dafür wohl nötig?

Das Hauptproblem dürfte wohl sein, dass die meissten MCUs nur wenige
PWMs in Hardware haben. Denn am Ende möchte ich doch schon drei Motor
gemeinsam ansteuern.

Beim TMC249 habe ich gesehen, dass dort die am Shunt abfallende
Spannung mit der Referenzspannung in Hardware verglichen wird. Gibt es
Erfahrungswerte, wie schnell der Steuerbaustein den Strom bei Überstrom
oder Kurzschluß abschalten muss, damit die H-Brücke und die Motoren
keinen Schaden nehmen? Reicht es, wenn man innerhalb von 10µs reagiert,
oder ist da der Treiberbaustein bereits abgeraucht?

Grüße,
Bernd

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.