www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Welche Induktivität bei Schaltreglern


Autor: Unwissender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebe Gemeinde
Ich bin gerade dabei eine Spannungsversorgung für 5,5V / 3A mit
Schaltregler auszulegen. Ich möchte den LM257?-ADJ (für 3A) verwenden.
Als Induktivität würden sich laut Datasheet 100µH ergeben.
Muß ich nun genau die Induktivität nehmen, die im Datasheet angegeben
ist, also die explizit vorgeschlagenen L, oder könnte ich auch eine
Wald und Wiesen Induktivität nehmen ? Die im Datasheet sind ja aus Gold
;-)
Dann stellt sich die Frage ob lieber eine mehrlagige Spule in axialer
Form oder einen Ringkerntype ?

Wäre toll, wenn Ihr Tipps hättet...
Danke und VG vom Unwissenden

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du musst nicht exakt den vorgeschlagenen Typ verwenden, aber:

- bei 3A (der Spitzenstrom liegt noch höher) darf der Kern nicht
sättigen. Schau dir mal eine Hysteresekurve von so einem Kern an, dann
verstehst du was das heisst.
- bei 3A ist der DC-Widerstand des Spule interessant, die erwärmt sich
nämlich
- der Kern muss für die Schaltfrequenz geeignet sein

http://www.sprut.de/electronic/switch/parts.html#spule

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du genug Ahnung von Schaltnetzteilen hast das du hier nicht mehr
solche Fragen stellen musst dann kannst du auch eine andere
Induktivitaet nehmen. Wenn nicht dann wuerde ich dringendst empfehlen
den Vorschlaegen im Datenblatt zu folgen.

Allerdings schlagen die Hersteller meist nur eine Spule eines
bestimmten Herstellers vor und es gibt durchaus vergleichbare Spulen
anderer Hersteller. Die sind aber nicht unbedingt billiger, hoechstens
leichter erhaeltlich.

Olaf

Autor: Peter P (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als Spule solltest du dich schon in etwa an die Induktivität halten.
Ob die Spule nun Axial oder Radial aufgebaut ist spielt keine Rolle.
Evtl solltest du nur darauf achten, dass es eine Speicherspule ist.
3A ist aber auch schon einiges, da werden die Spulen recht gross und
teuer bei 100µH.
Ich habe hier einen Schaltregler mit 2 paralelen 22µH Spulen allerdings
mit einem Schaltregler von Linear (200kHz getaktet).

http://www.wuerth-elektronik.de/eisos/pdf/744152.pdf
Die hier sieht gut aus :D

Allgemein zum Schaltregler wirst du aber auch noch andere kleine
Probleme bekommen ;) Pass also mit dem Layout auf, das ist fast noch
wichtiger, als die Speicherspule ;)

Autor: Unwissender (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich danke Euch !
Ich würde beim layouten so vorgehen:
Breite Bahnen, sowie Sternförmiger Massepunkt.
Möglichst kurze Verbindungen zwischen den Bauteilen.
Wäre sonst noch auf etwas anderes Augenmerk zu richten ?

Zur Induktivität :
Wäre gegen diese Induktivität (siehe Anhang) etwas einzuwenden ?
Die 100µH /5A

Die von Wirth hat natürlich einen kleineren Gleichstromwiderstand.

Danke + und Gruß vom
Unwissenden

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst es mal mit einem T106-26 mit 43 Windungen versuchen.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was mir noch einfällt: Achte auf den Elko am Ausgang. Da kannst du
keinen Standard-Elko verwenden, der fliegt dir um die Ohren.

Autor: Unwissender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, habe einen low-ers typen
vg vom unwissenden

Autor: Peter P (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unbekannter
die fliegen dir nicht um dir ohren, zumindest nicht direkt, das kann
dauern.

problem wird dann nur der ripple sein am ausgang

Autor: romanua (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist der Unterschied in ESR zwischen Low-ESR und Normal-ESR Typen im
Durchschnitt?
Kann man aus z.B. 4 Normal-ESR Elkos einen Low-ESR machen, indem man
sie parallel schaltet?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.