www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR450 PWM Frage


Autor: Sascha (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

nach studium der App.-Note 450 von Atmel, verstehe ich die Berechnung
der PWM vom AT90S2333 nicht so ganz.

Bei 8Bit PWM rechnen die beim 90S2333 mit 510 und beim ATTiny15 mit
256, was bei ( Bit auch eigentlich richtig ist. Könnte mir das mal
jemand erklären?

Mfg Sascha

Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sascha,

beim 90S2333 zählt der Timer im PWM-Betrieb erst hoch und dann wieder
runter. Ein Zyklus dauert daher (2^Bits-1)*2, bei 8bit also 2*255.

Die PWM beim Tiny zählt dagegen immer nur hoch, erreicht die Null bei
8bit also nach 256 Takten wieder.

Jetzt klar?

Gruß
Johannes

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das eine (mit rauf- und wieder runterzählen) nennt sich "phasenrichtige
(phase correct) PWM", das andere "Fast PWM". Bei der phasenrichtigen
PWM ist die Grundlage ein Dreieck-Signal, bei der Fast PWM ein
Sägezahn.

Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@johnny.m
Du hast nicht ganz recht, denn die "Fast PWM" kann genauso
phasenrichtig sein wie die hoch- und herunterzählende Variante, und die
hoch- und herunterzählende Variante ist nicht per se phasenrichtig...

Gruß Johannes

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Johannes:
Das sind die Bezeichnungen, die in den Datenblättern dafür verwendet
werden, auch bei anderen AVRs. Hätte ich vll. drauf hinweisen sollen...

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

danke, jetzt versteh ich es. Was noch so auffällig ist, bei dem Tiny
wird in der Berechnung die Ausgangsspannung benutzt. Beim AT90 nicht.

Mfg Sascha

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

nochmal so nebenbei. Hat jemand einen Tip, wo ich die App.-Note 451
finde? Google brachte kein ergebnis.

Mfg Sascha

Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sascha
1)Welche Berechnung meinst Du?
2)Die AppNote AVR451 ist noch gar nicht raus.
Und noch ein Tip für HighSpeed-PWM: Die Tiny15-Nachfolger Tiny24/45/85
schaffen bis 250kHz bei 8Bit-Auflösung und 500kHz bei 7Bit. Und die
haben auch einen Totzeitgenerator, was für Buck-Regler mit Synchron-FET
interessant ist.

Gruß Johannes

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

In einem Artikel cin circuitcellar vom November 2000! wird aber auf die
Appnote AVR451 verwiesen?

Ich meinte die Berechnung der Spule.

Die hohe PWM-Auflösung ist halt interessant, um die Ausgangsspannung
genauer einzustellen, was bei LiIo und LiPo zu gebrauchen ist. Und halt
bei eine hohen Frequenz fällt die Spule kleiner aus und ist auch
leichter erhältlich.

Mfg Sascha

Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast Du vielleicht einen Link zum cc-Artikel?

Also wenigtens aktuell gibt es keine AppNote AVR451, siehe
http://www.atmel.com/dyn/products/app_notes.asp?fa...

Ansonsten scheint Deine Version der AVR450 nicht die neueste zu sein,
denn da steht der AT90S2333 schon gar nicht mehr drin (außer in Figure
2 auf S.6) und die Spulenformeln für den 4433 und tiny15 (S.9 und 12)
enthalten beide Vo. Allerdings stimmt in der Beispielformel für den
tiny15 Vi nicht mit den angesetzten 12V überein, sondern da stehen die
15V aus dem 4433-Beispiel... Bin ja mal gespannt, was für neue
Irritationen diese AppNote bringt, wenn sie denn mal für die aktuellen
Chips Mega48/88/168 und Tiny25/45/85 herauskommt :-)

Und noch etwas: Für eine genaue Ausgangsspannung brauchst Du gar keine
gleichwertige PWM sondern nur eine passende Spannungsmessung und
Regelgeschwindigkeit sowie eine LC-Kombi, deren Eckfrequenz noch unter
der Regelgeschwindigkeit liegt, was normal aber eh der Fall ist. Die
PWM mag dann zwar etwas "wabern", aber das ist es dann auch.

Gruß Johannes

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spannungsmessung sollte genau genug sein. Zum Einsatz kommt ein TLC3548
14Bit A/D.

Ok, mit der Regelgeschwindigkeit wird es sich zeigen. Es soll auch ein
LCD-Display bedient werden und auch ein Datenspeicher gefüllt werden.

Jetzt lade ich mir erstmal die neue AVR-Appnote. Mal gespannt, was sich
da geändert hat.

Mfg Sascha

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.