www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schwindel im Datenblatt?


Autor: Sascha (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Bei zwei verschiedenen AVRs (AT90S2343 und Mega8, beide von Reichelt) 
ist mir aufgefallen, dass die Fuse bits alle auf 1 stehen, obwohl in den 
Datenblätter bestimmte andere Konfigurationen programmiert sein sollen. 
Das z.B. die Clockeinstellungen nicht so sind wie beschrieben nervt 
ziemlich, da man am Anfang nicht ohne externen Oszillator auskommt. Ist 
das auch schon jemanden aufgefallen?

Sascha

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

dann machst du irgendwas falsch. Bei den AVR's die ich bisher eingesetzt 
hab (Tiny12, S2313, S8515, Mega8, Mega16) hats bisher immer gestimmt.

Matthias

Autor: Sascha (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube nicht, dass ich einen Fehler mache. Ich setzte den AVR in die 
Schaltung und versuche, die Fuse bits auszulesen (mit CodeVision). Das 
Programm kann aber keine Verbindung aufbauen (Anhang). Sobald ich einen 
Quarzoszillator reinhänge und dann die Fuse bits auslese, kriege ich das 
Ergebnis aus meinem ersten Posting.

Autor: emil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
buah, mein beitrag ist irgendwie verschwunden..

wollte dich nur beruhigen, der eingebaute programmer von code vision hat 
bei mir dasselbe gemacht, ohne mich zu fragen, hat er bei 5 attiny26's 
die fusebits umprogrammiert, so dass ich auch externen oszillator 
verwenden musste; noch dazu war auch weiteres prommen und lesen 
verboten.

vorher hatte ich 6 monate lang den programmer von bascomavr ohne 
keinerlei beschwerden verwendet;

benutze einfach ihn oder den ponyprog, die sind sehr robust und 
zuverlässig

emil

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann bin ich doch nicht zu blöd, danke.

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Fusebits werden in der Programmer-Software invertiert dargestellt.

Autor: Markus Burrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu dem Bascom Programmer: der scheint nicht ganz zuverlässig zu sein. 
Ein Bekannte hat mit Bascom ein Programm geschrieben und wollte es mit 
der Bascom eigenen Software und einem STK200 Dongle in einen Mega16 
proggen. Er ist bald verzweifelt weil es nie funktioniert hat. Dann hat 
er PonyProg genommen und es lief auf anhieb. Der Grund dafür ist aber 
nicht bekannt

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.