www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Speicher mit sehr niedirgen Stromverbrauch


Autor: Andre Koeln (andre24)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

ich habe einen MSP430 der Daten aus einem Sensor aufnimmt. diese Daten
möchte ich nun speichern. Zugriffszeit ist mir total egal, wichtig ist
ein sehr niedriger Stromverbrauch. Suche also einen Speicher der so gut
wie keine Energie verbraucht. Außerdem sollte der Speicher mindestens
20MB groß sein und ein nicht flüchtiger Speicher.

Habe mal im Internet gegoogelt und bin auf Flash Speicher gestossen.
Dieser erfüllt die obrigen Anforderungen, allerdings würde ich gerne
wissen, ob es noch eine Speicherart gibt die noch weniger
Stromverbraucht. Vielen Dank im vorraus für eure Antworten

André

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es. Flash-Speicher ohne Strom. Dazu ist er nicht-flüchtig.

Autor: Andre Koeln (andre24)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die schnelle Antwort, weiß du wo ich etwas über den Speicher
lesen kann bzw. wo ich den kaufen kann?

André

Autor: Andre Koeln (andre24)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gibt es den einen flüchtigen Speicher mit noch geringeren
Stromverbrauch?

Kennt jemand SD Karten die sehr wenig Stromverbrauch?

Hängt die Speichergröße doch irgendwie mit dem Stromverbrauch der
gesammten Sd KArte zusammen?

André

Autor: Ronny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne nachgeschaut zu haben:

Ich denke mal: JA. Je mehr Speicher die Karte hat,desto höher ist sie
wahrscheinlich integriert,sprich desto kleinere Strukturen müssen beim
Speichern von Daten umgeladen werden.Und die kleineren Strukturen
vertragen meist dann auch weniger Spannung was ebenfalls zu einem
geringeren Energieverbrauch beiträgt.

Bei dynamischem (RAM) Speicher,der einen regelmässigen Refresh braucht
ist das dann wieder anders da ja alle Zellen aufgefrischt werden
müssen.

Und je höher getaktet wird (sprich:je schneller die CMOS-Strukturen
umgeladen werden),desto höher wieder der Stromverbrauch.

Also Flash ist schon mal ein guter Ansatz.

Weiterhin: Alle nicht benötigte Peripherie (insbesonders
Analog-Wandler/Komparatoren) abschalten und offene Pins auf einen
definierten Pegel legen.Das Datenblatt verrät,ob GND oder Vcc günstiger
ist.

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dataflashes gibt es mit mindestens 8MByte pro Chip.

Die Dinger brauchen hauptsächlich Strom wenn sie aktiv sind
(read/write), sehr wenig wenn nicht und überhaupt keinen, wenn der
Strom abgeschaltet ist. Wenn also 100µA oder so zu viel sind: VCC der
Dataflashes nur einschalten wenn nötig.

Der Rest hängt davon ab, wie oft sie geflasht werden müssen. Also von
Datenrate und Puffer-RAM im Controller. Kleiner Haken dabei: Die
Pagegrösse, der MSP muss min 2KB RAM haben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.