www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Spannungsteiler für ADC12-Eingang


Autor: Thorsten Hehn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

weiß jemand zufällig, wie groß die Widerstände des internen
Spannungsteilers beim ADC12-Channel 11 (AVCC/2) sind? Bzw. hat jemand
einen Rat, welche Widerstände man allgemein für einen Spannungsteiler
vor einem ADC12-Channel sinnvoll wählen sollte? Hintergrund meiner
Frage ist folgendes Problem: Ich halbiere eine Spannung mittels eines
Spannungsteilers mit zwei 680kOhm-Widerständen und messe diese mit dem
ADC12-Modul des MSP430F437. Dabei ist mir aufgefallen, dass der
AD-gewandelte Wert relativ stark von der Sample-Dauer abhängt. Je
größer  die Sample-Dauer, desto größer der gewandelte Wert. Die
Spannungsversorgung ist übrigens stabil. Der Wert des internen INCH_11
ist hingegen bei verschiedenen Sample-Zeiten konstant. Daher vermute
ich meinen "Fehler" beim Spannungsteiler.

Für Anregungen wäre ich sehr dankbar!

Grüße
Thorsten

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Datenblatt für MSPF15x bis 16x (SLAS368C) ist eine
Eingangskapazität Ci von 40pF angegeben. Bei dem von dir verwendete MC
dürften die Werte in der gleichen Größenordnung liegen.
Man kann also die Abtast- und haltezeit nicht beliebig verkleinern.
MfG
Wolfgang

Autor: H. W. (digger72)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne den MSP430 zu kennen, würd ich sagen dass 680k
ein bischen viel ist. Im Datenblatt müsste stehen,
wie hoch der Eingangswiderstand des ADC ist und auch der
maximale Innenwiderstand der Quelle.
Die muss nämlich den Strom aufbringen, um den Sampelkondensator
zu laden.
Digger

Autor: Thorsten Hehn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf Eure Reaktionen hin habe ich nochmal das User's Guide durchgescheut
und das Kapitel "Sample Timing Considerations" gefunden, das genau
diesen Zusammenhang beschreibt, sogar mit Formel für die minimale
Abtastzeit bei verschiedenen Innenwiderständen von Spannungsquellen.
Für einen Widerstand von 680 kOhm ergibt sich eine minimale Abtastzeit
von 247 µs, bei kürzeren Zeiten ist natürlich der Abtastkondensator
noch nicht voll aufgeladen.

Vielen Dank für Eure Hinweise!

Grüße
Thorsten

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.