www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mega8 als Taktgeber für Tiny2313?


Autor: André Bülau (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus und guten Abend,

ich bin schon seit einer Weile stiller Mitleser in diesem Forum und
hätte heute gerne mal ein Problem.
Ich bin noch recht neu auf dem Gebiet der
Mikrocontroller-Programmierung. Bisher habe ich bereits ein wenig mit
einem Mega8 und 16 und einem LCD herum gespielt. Nun habe ich mal einen
Tiny in die Finger bekommen (Reicheltprodukt 0613) und die ließ sich
partou nicht via Parallelport-Programmer programmieren. Naja, in der
Konsequenz habe ich mir dann mal einen seriellen Programmer zugelegt,
aber das Problem bleibt leider das gleiche, nicht programmierbar. Ich
habe schon viel hier gelesen, unter anderem auch von den Problemen mit
den Tiny's, die hin und wieder mal auftauchen.
Da ich jetzt aber gerade keinen 8MHz-Quarz auf Lager habe dachte ich
mir, ich könnte doch einen Mega8, den ich mit meinem Programmern
kurioserweise problemlos programmiert bekomme, dazu verwenden, ihn als
Taktgenerator zu missbrauchen, um den Tiny mal zum Laufen zu bringen.
Jetzt stellt sich mir als aboluter Newbie natürlich die Frage, wie
bekomme ich das hin. Programmiere ich da einfach einen PWM-Ausgang des
Mega8 auf die 8MHz und hänge den Mega8 dann an den XTAL-Eingang des
Tiny's? Wird das überhaupt funktionieren? Oder gibt es am Mega8
vielleicht sogar einen Pin, wo ich direkt den 8MHz-Takt abgreifen
kann?

Für euere Hilfe wäre ich euch sehr dankbar.
Beste Grüße, André

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tinny hat normalerweise internen R-C Ozi aktiv. tell mal die
Programmiergeschwindigkeit runter.

Autor: André Bülau (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Läubi,

wenn du mir jetzt noch verraten kannst, wie ich die
Programmiergeschwindigkeit unter PonyProg2000 herunter stellen kann?
Ich habe schon versucht in der *.ini die SPIBUSSPEED von NORMAL auf
SLOW und auch auf VERYSLOW herunter zu nehmen, jedoch bekomme ich nur
beim Tiny immer wieder die Fehlermeldung "Device Missing or unknown
device (-24)". Richtig verkabelt ist alles. Ein Freund der die Tiny's
bei Reichelt bestellt hatte, hat mich auf das Problem aufmerksam
gemacht, ich wollte es eigentlich nur verifizieren und mittlerweile
verzweifel ich an dem Problem :(

Beste Grüße, André

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich kann die normal ohne Probleme brenne beutze aber TwinAVR von
www.rowalt.de der Tiny2323 z.B. läuft ab Werk nur mit 500khz
Du könntest versuchen die Fuses zu ändern (vorher einlesen!) und die
CHKDIV8 Fuse zu entfernen dan läuft er immerhin auf 4Mhz :)

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: André (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Läubi,

mir lässt das ganze ja keine Ruhe. Also habe ich mir mal eben schnell
diesen "Programmer" mit den 2 Widerständen zusammen gelötet und
TwinAVR gestartet, aber auch hier bekomme ich nur Fehlermeldungen. So
langsam verzweifele ich an den Tiny's. Kann doch nicht sein, dass die
nicht laufen wollen, oder?

Gruß, André

Autor: Karl heinz Buchegger (kbucheg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was is'n das überhaupt für eine Tiny?

Den Tiny11 zb. kannst du so überhaupt nicht programmieren.

Autor: Karl heinz Buchegger (kbucheg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry. Grade gesehen. In der Überschrift stehts: 2313

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schreib mal genau wie du es aufgebaut hast, also bei mir funktioniert
der Tiny2313 einwandfrei, Geschwindikgiet hatte ich glaub ich am anfan
100kHz eingestellt. Und was hängt sonst noch so am Tiny dran?

Autor: André (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Läubi,

Am Tiny hängt absolut gar nichts, nur Vcc, GND und die
ISP-Schnittstelle sind angeschlossen.
TwinAVR meckert mich mit:

Programming Enable sequence not successfull. LPT and programmer type
correct?
If yes, try to switch the power off and on.

an.
Ich habe mir mal diesen Programmer gebastelt:
http://s-huehn.de/elektronik/avr-prog/avr-parallel.gif

und meine TwinAVR-Konfiguration schaut wie folgt aus:

Programmer hardware: SP12 dongle
Status of output lines after programming: Voltage as found before
begin
LPT: 1 (0x0378)

An einem falsch eingestellten LPT kann es nicht liegen, mit meinen
anderen Programmern konnte ich über PonyProg den Mega8 und 16
problemlos beschreiben und auslesen. Übrigens auch problemlos mit dem
AVR910 Dongle.
Kurioserweise funktioniert der Mega8 mit dem SP12 Dongle ebenfalls
nicht mit TwinAVR. Die Belegung des Dongles stimmt aber, ich habe es
mehrfach geprüft. Ich habe ihn am Board so belegt, wie auch der AVR910
mit seinem 10pol Pfostenstecker belegt ist.

Autor: André (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leute,

mein Problem hat sich gerade gelöst, der 2Widerstandsdongle läuft unter
PonyProg2000, ich habe endlich den Tiny programmieren können. Der war
auf 4MHz eingestellt (CKDIV8 war ein Häkchen drin, bedeutet bei Pony 0,
also nicht gesetzt) Ich konnte den Tiny beschreiben und auslesen und
mein kleines Progrämmchen läuft.
Ich danke für deine Hilfe Läubi.

Beste Grüße, André

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.