www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Treiberbaustein für 3,5 stelliges LCD


Autor: Luky S. (luky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Ich habe ien LCD mit 3,5 stellen und möchte darauf die Uhrzeit
anzeigen.
Das spärliche Datenblatt empfielt als Treiberbaustein einen ICL7106.
Das ist aber leider eine Komplettlösung mit eingebautem ADC 0..2V, ich
möchte aber die Anzeige per AVR steuern.
Also suche ich einen Treiberbaustein welcher ein möglichst pinsparendes
Digitales Interface hat.

Autor: D. W. (dave) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist bei dir pinsparend? Kannst das ja direkt mit dem AVR ansteuern,
wenns um 1-2 Ports nicht ankommt.

Autor: Luky S. (luky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei einem tiny2313 kan man leider nicht allzu viele Pins opfern.
Ich werde ich es wohl mit 74HC595 Schieberegistern am SPI Port
versuchen, wen ich keine einfachere Lösung finde.

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier braucht es mehr als 1-2 Ports. Notwendig eine Portleitung für jedes
Segment, plus eine Leitung für die Rückelektrode (Backplane), plus eine
Leitung für jedes Extrasymbol/Semikolon/Komma. Dann programmierst man
einen AVR als Treiber, z.B. einen ATMega8515 oder ATMega16. Diese
einfachen LCDs lassen sich direkt an einen Controller anschliessen, man
muss nur bei der Programmierung des Controllers etwas beachten. Wie
gehts?
1.: Die an Backplane liegende Portleitung lässt man mit 30-50 Hz
zwischen 0V und 5V wechseln. Puls/Pausenverhältnis exakt 50% !
2.: Jedes Segment, das sichtbar sein soll, wechselt ebenfalls zwischen
0V und 5V. Aber absolut synchron im Gegentakt zur Backplane, d. h.
Backplane 5V = Segment 0V; Backplane 0V = Segment 5V.
3.: Jedes Segment, das nicht sichtbar sein soll, wechselt ebenfalls
zwischen 0V und 5V. Aber absolut synchron im Gleichtakt zur Backplane,
d. h. Backplane 5V = Segment 5V; Backplane 0V = Segment 0V.

Wichtig nochmal: Einschalt und Ausschaltzeit müssen EXAKT gleichlang
sein, damit sich keine Gleichspannung zwischen Segment und Backplane
aufbaut. Der ICL7106 macht es genauso. Angesichts der niedrigen Preise
für AVR-Controller ist dies die ökonomischste Lösung.

Gruss
Jadeclaw.

Autor: Luky S. (luky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok. klingt vernünftig.
Ich suche jezt aber nicht unbedingt die Ökonomischste Lösung, sondern
die Stromsparendste, da das Gerät im Batteriebetrieb laufen soll.

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann bleibt nur CMOS übrig, wie die HC595.

Gruss
Jadeclaw.

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nimm doch einen ATmega169 bzw. ATmega169P. Der hat einen LCD-Controller
gleich mit integriert.

Autor: Luky S. (luky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte eigendlich "nur" vor eine ganz einfache Uhr mit DCF77
Decoder und LCD zu bauen.
Natürlich kan man das überall kaufen bzw. bekommt es sogar als
Werbegeschenk, aber es soll eine Art Geschenk für jemanden werden der
sich näher mit AVR C Programmierung befassen will.
Also habe ich mir gedacht, das ich die Hardware aufbaue und
programmieren lasse.
ATMega169 mit dazugehöriger SMD Platine wirkt da doch etwas zu
abschreckend (vor allem auf mich)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.