www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Verrückte LED bei Pollin AVR Board 2.0


Autor: Sebastian B. (lufti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

habe gerade das Pollin AVR Board 2.0 zusammengebaut.
http://www.pollin.de/shop/shop.php?cf=detail.php&p...

Habe dann einfach angeschlossen und mich gewundert, warum die LED nicht
funktionierte. Halt, .. dachte ich mir, .. da war doch vorhin was mit
den LEDs:

Bei den LEDs (klarglas -> rot) konnte man ganz deutlich Kathode und
Anode unterscheiden. Kathode hat abgeflachte Seite und die große Amboss
vorm. So im Datenblatt auch erklärt:
http://www.pollin.de/shop/downloads/D810038B.PDF
Ich habe das auch noch nirgends anders gesehen und erklärt bekommen.

Nur war die abgeflachte Seite gegenüber der sichtbaren Kathode und
nicht übereinstimmend mit dem Datenblatt.

Hat sich dann herausgestellt, dass die Diode andersrum leuchtet. Ich
musste den Großen Teil (normal Kathode -> hier Anode) an Plus und den
anderen an Minus hängen. Erst dann leuchtete sie!

Ist das eine spezielle Art von Diode?
Ich bin ratlos. So lange es funktioniert, ist mir das egal, nur wissen
was es bedeutet, würde ich schon gerne!


Danke im Voraus!

Autor: Sebastian B. (lufti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Übrigens sieht man im oben geposteten Datenblatt auf Seite 5 die mir
bekannte Kathode/Anode - Einteilung.

Autor: Sebastian B. (lufti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vergessen zu erwähnen, dass die Abgeflachte seine nicht an dem dicken
großen Teil in der LED, sondern an dem kleinen Teil ist. Also entgegen
der Bedienungsanleitung auf Seite 5.

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
komische Erklärung. Ich mach das immer anhand der Länge aus an das
längere Beinchen kommt Plus und ans kürzere Minus, oder ist das bei
deiner Diode anderst?

Autor: Sebastian B. (lufti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Diode war bereits gleichmäßig gekürzt.
Da Pollin immer nur solche Missratenen Produkte anbietet, .. warum dann
nicht auch in ihren Bausätzen?

Ich weiß nicht, ob das geht, aber vllt hat die Halbleiterfirma
irgendwie falsch dotiert oder einfach nur die Halbleiter vertauscht!

Vielleicht sind die aber auch aus Hinter-dem-Mond-Land und kennen die
Spezifikation garnicht :)

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe noch keine solche fabrikneu LED gesehen, wo dies nicht anhand
der Beinchenlänger erkennbar war. Wie bereits Thomas O. schrieb.

Merksatz:    K  =  Kürzer  =  Kathode   ( negativer )

Autor: Cinderella (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ist das eine spezielle Art von Diode?

Pollin ist bekannt dafür, dass sie Industriemüll bzw. Ausschußware
verkaufen. Das dürfte die Erklärung dafür sein!

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

@Sebastian Barth:

das Problem hatte ich letztens auch.
Bei Ausbau-Dioden verlasse ich mich normalerweise auch auf den Aufbau.

Sozusagen baugleiche rot/gelb/orange in glasklar.
Rot und Gelb wie von mir angenommen, orange genau umgekehrt.
Bin der Sachen nicht weiter nachgegangen, hab es zum Glück bemerkt,
bevor ich die 6 Stück falschrum eingelötet habe.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Picht Wigbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
also ich hab über die Polarität gar nicht nachgedacht und die
LED mit der flachen Seite wie auf dem Bord aufgezeichntet ist
eingelötet.Alles funktionierte auf Anhieb,wirklich das ganze
Bord.nur für RS232-Schnittstelle hab ich andere Kondensatoren
genommen.
Ich war selbst überrascht von der Qualität der Bords.
Industriestandard.

Autor: Wegstabenverbuchsler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
meine Eselsbrücke:

Kathode - Kerbe - Kurz - Kelch

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einige superhelle LEDs sowie diverse Spezialfarben
können andersherum gepolt sein.
Bekommt man diese LEDs mit ungekürzten Anschlüssen,
ist es einfach, Kurz = Kathode.
Auf die Abflachung am Kragen kann man sich schon seltener verlassen.
Dasselbe gilt für den Chipträger. Am besten messen.
Habe hier auch diverse Teile herumliegen, weisse und echtgrüne,
die andersherum sind.

Gruss
Jadeclaw.

Autor: cdg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LED aus Industrieschrott ??

Schlimm genug, meine sind sogar "ausgelötete".

Ich sehe aber ganz andere Probleme bei dem Bord.

Die LED's liegen einseitig an Gnd, der ATMEL muss also Plus liefern !
(Das hätte ich anders herum gemacht)

Die Taster liegen einseitig an +5V,
auch das hätte ich anders herum gemacht, Taster an Gnd.

Die mitgelieferten DIL-Fassungen würde ich nicht auf das Board setzen,
stattdessen Präzisionfassungen.
Je nach Wohnort geht dann der Ärger mit der Beschaffung los.

Die Quarze und Kondensatoren dazu habe ich steckbar gemacht 
(Präz-DIL-Sockel-Stücke) um auch mal einen Uhrenquarz o.a. am z.B. Mega8 
anzuschliessen.

Warum an der Stelle gespart wurde ist fraglich.
Da das Board preiswert ist, wären ein paar Cent mehr und dafür bessere 
Fassungen sicherlich für jeden akzeptabel.

cdg

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die LED's liegen einseitig an Gnd, der ATMEL muss also Plus liefern !
> (Das hätte ich anders herum gemacht)

Warum?

> Warum an der Stelle gespart wurde ist fraglich.
> Da das Board preiswert ist, wären ein paar Cent mehr und dafür
> bessere Fassungen sicherlich für jeden akzeptabel.

Guck dir mal das STK500 an, auch dort wurden Billigfassungen verbaut.

Autor: Μαtthias W. (matthias) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobias wrote:
>> Die LED's liegen einseitig an Gnd, der ATMEL muss also Plus liefern !
>> (Das hätte ich anders herum gemacht)
>
> Warum?

Weil der High-Side P-FET des AVR einen höhren Rdson hat als der LowSide 
N-FET.

Matthias

Autor: Thomas B. (yahp) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das STK ist aber auch ein wahres Grab für Sockel ;-) Da wird man arm an 
Präzissionsfassungen.

Autor: SiO2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte mal ähnliches Problem mit D100 (ddr 7400), die einen waren 
4fach NAND, die anderen 4fach UND, und alle gleiche bezeichnung.

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Weil der High-Side P-FET des AVR einen höhren Rdson hat als der LowSide
> N-FET.

Welche Größe im Datenblatt gibt darüber Auskunft?

Autor: Μαtthias W. (matthias) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobias wrote:
>> Weil der High-Side P-FET des AVR einen höhren Rdson hat als der LowSide
>> N-FET.
>
> Welche Größe im Datenblatt gibt darüber Auskunft?

Die Festkörperphysik :-)

Matthias

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

@Matthias Weißer: gratuliere. :)

Ach ja, welche praktische Auswirkung hat diese Erkenntnis für den 
Anschluß einer Last an einen aktuellen AVR? ;)

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: henning (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das war früher mal wichtiger, beim avr ist das fast egal, wenn man 
widerstände von 10% verwendet sind die rds unterschiede auch egal. dem 
avr macht das nichts

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael U.:
Garkeine. Der Spannungsabfall über der Schaltstufe ist bei 40mA etwa 
gleich, ca. 1Volt.
Bei 20mA bleiben etwa 0.5 Volt hängen.
Quelle: Atmega8-Datenblatt. Vdd = 5Volt.

Gruss
Jadeclaw.

Autor: Christof Rieger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der Tat,
Die LED Polung wird erst Interesannt, wenn man den Mega8 mit 2,7 V 
betreibt. Bei H-Pegel und 20mA bleiben der Diode 1,7V und bei L-Pegel 
und 20mA bleiben der Diode 2,0V.
Schön ist das, weil Rote LED'S 1,8V brauchen und classisch Grüne und 
Gelbe 2,0 V.
Da kann man ohne Vorwiederstände schön eine Rote und eine Grüne an den 
Port hängen. H-Pegel Rot leuchtet. L-Pegel Grün Leuchtet. Pin als 
Eingang nichts Leuchtet. Und mit 1kHz wechsel L-H beide leuchten.

Naja nur mal so.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich habe noch keine solche fabrikneu LED gesehen, wo dies nicht anhand
> der Beinchenlänger erkennbar war. Wie bereits Thomas O. schrieb.

Ich hatte zu DDR-Zeiten LEDs (5mm), bei denen die Anschlüsse 
entgegengesetzt waren. Seitdem traue ich diesen "Regeln" nicht und messe 
LEDs vor dem Einbau durch. Dies ist nichtmal ein erhöhter Aufwand, ich 
habe dazu eine Pinzette als LED-Tester/Durchgangsprüfer, die ich 
besonders beim Einbau von SMD-LEDs schätze (Polaritätsprüfung beim 
Einbau).

Da Pollin vorrangig Restposten (auch Fehlproduktionen) vermarktet, kann 
ich mir gut vorstellen, dass da noch DDR-LEDs in den Bausätzen zum 
Einsatz kommen. Sie haben jedenfalls tonnenweise DDR-Material aufgekauft 
und eingelagert.

Betreffs Bausätze: Pollin bildet Lehrlinge (Auszubildende?) aus. Diese 
müssen beschäftigt werden. Ich vermute, dass die Bausätze von diesen 
Lehrlingen im Rahmen ihrer Ausbildung entwickelt werden. Dabei wird 
natürlich (aufgrund der Unternehmens-Struktur "Restpostenvermarkter") 
nicht immer das Material eingesetzt, was für den jeweiligen Zweck 
optimal wäre, sondern das, was in großen Mengen kostengünstig verfügbar 
ist.

Trotz dieser Einschränkungen finde ich es gut, dass diese Bausätze 
entwickelt, produziert und zu einem fairen Preis angeboten werden. Wem 
das zu unsicher ist, der kann ja auf Controllerboards von 
Markenherstellern wie z.B. Olimex ausweichen und dafür natürlich auch 
Markenpreise bezahlen.

...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.