www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Komisches Verhalten des AVR


Autor: Michael Stather (kyromaster)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe ein AVR-Projekt bei dem sich der Controller(Mega32) seit heute
nicht mehr programmieren lässt. Gestern ging noch alles, und heute sagt
avrdude nur noch "invalid device signature 0xffff" bei der
Programmierung über com (avr910). Die Verkabelung wurde nicht geändert,
die Fuses auch nicht umprogrammiert. Bei einem Parallelen
Programmieradapter wird der Controller gar nicht erst gefunden.
Das wird wohl ein Defekt des Controllers sein, oder? Ich kann mir nur
nicht vorstellen wie hier sowas passieren kann, gibt es noch andere
Gründe für ein solches Verhalten?

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann mir höchstens vorstellen dass das Teil durch statische Aufladung
deinerseuts gestorben ist. Bei Teppichboden, Laminat usw. ist da
höchste Vorsicht geboten!

Autor: Hauke Radtki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gabs nicht auch mal n Thread dazu, dass irgendwelche Programmer
ausversehen manchmal die Device ID ändern/löschen obwohl es keinen
befehl (der aufgeführt ist) dafür gibt?

Autor: M a X x (maxx673)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

evtl. auch eine sache der fusebits die durch high voltage programming
wieder geradegebogen werden kann?
mir ist ähnliches selbst kürzlich mit einem atmega8 passiert, worauf
ich ernsthaft über den bau einer der hv-programmer nachgedacht habe.
zumindest hab ich den mega8 noch nicht entsorgt, vielleicht krieg ich
ihn ja mit dem avrdragon wieder flott (sofern solche fusebit unfälle
mit hv-seriell überhaupt korigiert werden können - anderenfalls werd
ich wohl sicherheitshalber doch einen der hv-parallel progger
nachbauen).

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Hauke:
Ja, so'ne Programmer gab's mal, weiß aber nicht ob das schon behoben
ist. Bei ATMEL gab's mit dem 1200er einen ISP mit PC-Software, wird
jetzt glaub' ich mit dem tiny2313 realisiert, da konnte man die
Anfangsadresse einstellen. Default = 0, dann überschreibt er gnadenlos
alles ab Adresse 0!

Autor: Michael Stather (kyromaster)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mir schon gedacht dass der Prozessor auf die eine oder andere
Art kaputt ist. Nen HV-Programmer hab ich auf jeden Fall nicht, zum
Glück kosten die Dinger ja nur 3€.
Der Programmer den ich benutze hat immer einwandfrei funktioniert, des
wegen denke ich eher dass er durch statische Aufladung kaputtgegangen
ist.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.