www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Was für ein OP?


Autor: Manuel Miklo (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen, ich bin total neu in der Elektronik. Ich habe nun eine
Schaltung gefunden (Anhang) Weiss jedoch nicht was für ein OP zu
Bestellen ist. Kann mirt jemand weiterhelfen? Ist der bei Conrad.de
erhältlich?
Wäre echt dankbar.
MfG
Miklo

Autor: alfsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zb ne5532
aber schaltung falsch

Autor: Manuel Miklo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antwort!
Und wiso?
MfG
Miklo

Autor: alfsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
r1 weg (sinnlos)
+/- in vom op vertauscht

hm, sehe gerade: bei 5v ...is zb lm358 günstiger, oder spezial-luxus-op
von analog, lt usw  , je nach deinen wünschen...

Autor: Manuel Miklo (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antwort. So werd ich es versuchen. Zu diesem Sensor gibt
es auch einen Generator, welchen ich auch benutzen würde. Ich wäre dir
echt verbunden, wenn du mir nochmals helfen könntest.  Vor allem was
der IC betrifft. Wär echt Cool.
Und nohmals: Besten Dank für die schnelle Hilfe!
Mit freundlichen Grüssen
Manuel Miklo

Autor: Manuel Miklo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anhang:
Wegen vorher: Wär ja angeschrieben, nur keine Ahnung, welchen ich z.B.
bei Conrad bestellen muss. (Leider noch zu wenig Erfahrung was die
Elektronik betriff.)
MfG
Manuel Miklo

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sieht nach einem XR2206 aus (Funktionsgenerator-Baustein von Exar)

Autor: alfsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jo, xr2206 wohl,  ...was soll das ganze werden?
(ein 2206 als generator für ne induktive schleife is wie mit kanone auf
spatzen... :-)

Autor: Manuel Miklo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,danke vielmal für die Hilfe. Ich möchte einen "Wischer"-Roboter
machen, welcher über diese Induktionsschleife als Begrenzung nehmen
soll. Ich habe diese schaltung im Internet gefunden, mit der ein
Rasennäher-Freak diese Schlaufe als Begrenzung nahm für den Rasen
Mit freundlichen Grüssen
Manuel Miklo

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schaltung könnte durchaus funktionieren, und ist nicht falsch
gezeichnet.
Im Schwingkreis L1C1 wird von einem vorbeifahrenden Magneten eine
Spannung induziert, also eine abklingende Sinusschwingung,die mit einer
Schmitt-Trigger-Schaltung in eine Rechteckschwingung verwandelt wird.
Die Hysterese ist mit dem Spannungsteiler R1,R2 auf etwa ein Zehntel
der Versorgungsspannung festgelegt.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Etwas ungewöhnlich ist die Position von R1 parallel zum Schwingkreis,
normal wäre in Serie, dann hätten wir die klassische
Schmitttriggerschaltung. So wird der Kreis gleich noch bedämpft und
klingt schneller ab. Die Mitkopplung hält nach der letzten
Schwellenüberschreitung den Ausgang auf dem letzten Logikpegel, der
aber undefiniert high oder low sein kann.

Autor: Manuel Miklo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
find dieses Board wirklich toll wie einem hier geholfen wird. ICh
wollte nun diese Teile  bei Conrad bestellen und... schon wieder ein
Problem. Sags ja, total neu in Elektronik. Welchen OP muss ich nun
nehmen?

1. LM 358 MX NSC  SO 8  2  32 V  1 MHz
2. LM 358 DT SMD  SO 8  2  5 - 30 V  1.1 MHz

Welchen genau ist es nun?
Sollte ihn auf einer Lochrasterplatine befestigen.
Mit freundlichen Grüssen
Manuel Miklo

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man sollte doch alles lesen... also dann kein Magnet, sondern ein
Tongenerator, aber sonst stimmt meine Analyse. Ein halber LM358 oder
ein viertel LM324 kann am Augang den richtigen TTL-Low-Pegel unter 0,8V
erreichen, das kann nicht jeder OP. Ansonszten ist die Auswahl
unkritisch.

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>2. LM 358 DT SMD

Das wird ein SMD-Gehäuse sein... etwas schwierig zu löten (für den
Anfang). Wobei  1. LM 358 MX NSC SO 8 auch auf SMD hinweist...
Sollte egal sein, welche du nimmst. (Welche Frequenz produziert der
2206?)

Autor: Manuel Miklo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
wie und wo find ich heraus, mit welcher frequenz der 2206 hat?
Auf dem Datenblatt?
Mit freundlichen Grüssen
Manuel Miklo

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus dem Datenblatt
http://www.exar.com/products/XR2206v103.pdf
sowie der Beschaltung, da ist ein Kondensator und ein Widerstand
entscheidend, das sollte aber aus dem Datenblatt hervorgehen.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timing capacitor an pins 5 und 6, und timing resistor an pin 7 ODER 8
abhängig vom Pegel am Umschalteingang pin 9

Autor: alfsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich nehm meist reichelt (is günstiger)
lm358 dip    9ct
xr2206 cp    3,85 eu

willste echt den 2206 nehmen??? (verschwendung)
zum erzeugen eines simplen "trägers" sprich rechteck tuts
ne555 dip    12ct
genauso gut ... :-)

Autor: Manuel Miklo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
wenn der NE555 DIP8 auch funktionieren würde, wäre ich sofort dabei.
Wie sieht es jedoch mit dem Anschluss aus? Wäre dieser in etwa gleich ?
(Pinbelegung)
MfG
Manuel Miklo

Autor: alfsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nee, der 555 hat 8 , der 2206 16 pin, dat kann nie == sein !!!

i.ü. 555 standard-schaltung, dazu als mosfet zb irfz44 und gut is !

(im plan bs170 (0,5a) auf irl3803 (120a) zu ändern, zeugt von sehr
wenig wissen...bedeutet immerhin "korrektur" um faktor 250 !!!! )

bei welcher frequenz soll das rappeln?

Autor: Manuel Miklo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
danke dir für die Hilfe. Ich möchte ja nur einen begrenzungsschleife im
Erdreich verlegen. Mit welcher Frequenz oder so is egal. Wichtig ist
nur, dass es funktioniert.
Mit freundlichen Grüssen
Manuel Miklo

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.