www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Welcher AVR für LCD


Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin absoluter Neuling!

Ich möchte ein Programm schreiben, mit dem ich über einen
Mikrocontroller ein LCD anspreche.
Am liebsten würde ich ohne groß zu löten und etc. einfach ein fertiges
Board kaufen.

Meine Frage:
Wenn ich mich richtig informiert habe, kann z.B. das STK500 kaufen,
aber mit den möglichen uC kann man kein LCD ansprechen(fehlende
Schnittstelle). Daher müsste man zusätzlich das STK502 anschaffen(insg.
teuer). Richtig?
Kann das STK502(ATMega169?) denn nur LCD und nicht mehr, ist also auf
das STK500 angewiesen, und kann man das LCD vom STK502 auch ablösen um
es, von der Platine(STK502) enfernt, sichtbar anzubringen(Gehäusedeckel
o.ä.)?

Was spricht gegen die alternative AVRButterfly, hat das auch genügend
I/O´s etc., es hat doch auch nur den ATMega169? und kann man es
ebenfalls gut sichbar anbringen?

Bin wie gesagt NEU und habe keine Erfahrung, bitte habt also
Rücksicht...


Danke für Eure Antworten...

Alternativ kann man das Butterfly kaufen.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den letzten Satz,

"Alternativ kann man das Butterfly kaufen."

nicht beachten.

Danke

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann an das STK500 auch LCDs anschliessen, die schon einen eigenen
Controller besitzen.
Der Unterschied zwischen "normalen" AVR und dem Mega169 ist, dass der
gleich einen LCD-Controller mitbringt.
Ob man den wirklich braucht, weiß ich nicht.
Punktmatrix-LCD sind hier im Forum stärker vertreten...

Autor: Schorschl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

was willst du genau machen?

Welches Display? Was soll sonst noch alles drauf?

Klar kannst du an das STK500 ein Display anstecken. Es werden ja nur
die IO Port benötigt.

Du kannst auch nen Tiny26 nehmen und das Display von Pollin mit I2C.
Das hat 2 Zeilen je 16 zeichen und ist richtig klein.
Oder du nimmst diese Standartdisplays mit hitachi controllern...

Möglichkeiten gibt es ohne ende...

Gruss,
schorschi.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage ist zu unbestimmt.

Grundsätzlich reichen kleinere µC mit genug Output-Ports für diese
Aufgabe. Für die Programmierung braucht es auch kein fettes STK500
Board (obwohl es zum längerfristigen Experimentieren bequem ist).

Im Extremfall brauchst du gar keinen µC und du steuerst das LCD mit dem
PC über den Parallelport (s. Projekt LCD an Parallelport im Wiki).

Die Frage ist, was willst du auf dem LCD anzeigen...

Wenn es Texte ala "Hello World" sind, braucht der µC nix weiteres.

Wenn es Messdaten sind, braucht der µC eine Verbindung zu den
Sensoren. Bei digitalen Sensoren Input-Ports und bei analogen Sensoren
AD-Wandler-Port(s).

Wenn es Tasteneingaben sind, dann auch wieder Input-Ports in
genügender Zahl.

Wenn es Meldungen von Bussystemen sind, dann Businterfaces wie I2C,
SPI, RS232 (UART)...

Autor: M a x x (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich denke mal, es kommt auf deine bereitschaft, geld auszugeben, an.
ein stk500 mag einerseits klappen, aber 80 euronen und mehr nur fuer
einfache lcd tests wirken da doch etwas extrem.

wenn du ein minimum an löten auch noch akzeptabel findest, kannst du
dir z.B. für maximal 5-10 euro auch was massgeschneidertes bauen.
vielmehr als z.b. einen mega8 als dip (kleiner geht auch, aber hier
hast du noch luft für weitere experimente), einen 4mhz resonator (kommt
bereits anschlussfertig mit 3 pins, keine kondensatoren mehr nötig),
eine stiftleiste fürs programmieren, eine einfache buchsenleiste fürs
display und ggf. einen einfachen 7805 brauchst du hierfür nicht.

und falls du ein kleines breadboard dein eigen nennst, kommst du sogar
ganz ohne löten aus. für solche simplen anwendungen macht das
erfahrungsgemäss keine probleme.

vielleicht nur als denkanstoss... ;)

Ciao..

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.