www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Aufpassen Kinder!


Autor: Alpha (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hehe, verarscht:

"Ein osteuropäischer Student, der nicht genannt werden will,
beschreibt den jungen Libanesen als "unterdurchschnittlich
intelligent". Sein Deutsch sei nicht besonders gut gewesen, im
Gespräch habe er nicht überzeugen können. Diese Einschätzung teilt
Jürgen Müller, bis Anfang August Leiter des Kieler Studienkollegs. Dort
hatte Youssef Kurse belegt als Vorbereitung auf sein
Mechatronik-Studium. Müller, der gestern während die Ermittlungen auf
Hochtouren liefen mit dem Begräbnis seines Hundes befasst war,
bezeichnet den Studenten als "völlig unauffällig": "Er hat sich so
durchgeschummelt." Im Nachhinein ist Müller, der Youssef in Physik
unterrichtete, darüber froh: "Hätte er besser aufgepasst, wären die
Bomben wohl explodiert."
"

Spiegel online

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Denk ich mir auch oft. Tja, ein bisschen gerecht ist diese Welt halt
doch noch. Die meisten, die ihren Mitmenschen böses wollen, sind
glücklicherweise nur mit unterdurchschnittlicher Intelligenz
ausgerüstet, so daß ihre teuflischen Pläne nicht ganz so gravierende
Folgen haben ;-)

Autor: Peter P (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Problem ist nur, dass diese Leute oftmald viel Geld haben, und sich
Leute suchen, die gegen bezahlung alles machen. Diese Leute sind dann
auch meist gut ausgebildet.

Autor: snowman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nicht eine bombe ist das gefährliche an der bombe, sondern die
unberechenbarkeit des menschen, der sie einsetzen will...

Autor: Kermit der Frosch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
<Die meisten, die ihren Mitmenschen böses wollen, sind
glücklicherweise nur mit unterdurchschnittlicher Intelligenz
ausgerüstet>

Tja auch die Dummen sind gefährlich.

Und Diktatoren sind auf ihrem Gebiet meistens auch nicht gerade dumm.

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Dumm ist nur derjenige, der Dummes tut." War das nicht von Forrest
Gump?

Übrigens war das "mein" Bahnhof und scheinbar auch "mein"
Mechatronik-Studiengang. Bin ich jetzt auch ein Terrorist? Naja, wenn
Trolle Terroristen sind, vielleicht...

Autor: alpha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kennst Du den Typen?

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der hat da angefangen, nachdem ich da weg war bzw. nichts mehr mit dem
regulären Studienbetrieb zutun hatte.
Es ist doch eigentlich immer so, dass sich die richtig bösen Menschen
(mit Intelligenz) dumme Handlanger suchen. Und dann redet man ihnen
etwas von "Ungläubigen", "Heiligem Krieg" und was weiß ich noch
alles ein, und erzählt ihnen, dass ihr (Selbstmord-)Attentat von Allah
gewollt ist und man dadurch Glückseligkeit erlangt.
Bescheuert! Aber wenn die gesamte Familie einem das auch noch einredet,
dann hat das wohl so seine Richtigkeit.

Autor: The Daz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du machst es dir zu einfach. Hamas hat z.B. sehr viele Anhaenger mit
ueberdurchschnittlichem Bildungsstandard (Mediziner etc). Die einfachen
Stereotypen lassen sich auf den modernen Terrorismus leider nicht
anwenden sondern behindern eher den Blick aufs Wesentliche : Menschen
brauchen keinen besonderen Grund um andere zu hassen und Neid ist nicht
durch Wohlstand und Bildung zu erschlagen.

Autor: snowman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ärzte oder nicht, das sagt nur über die lernfähigkeit etwas aus, aber
nicht über die dummheit/manipulierbarkeit bsp: scientology, smoit hat
unser WM-Rahul doch wieder recht

Autor: The Daz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, das heisst also, jeder der eine andere Meinung hat und diese
notfalls gewaltsam durchsetzt, ist dumm ?

Autor: snowman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dumm genug, um diese nicht gewaltsam durchzusetzen; es sei denn, es ist
eine dumme meinung ;)

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nunja,
Spiegel, Focus usw. holen sich auch alles von Reuters und was die
Aussagen betrifft, stellt sich die Frage:
Hat der sie denn gebaut, oder nur plaziert ?
Mal abgesehen davon, das es wohl eher ein Brandsatz war als Bombe.
Das erinnert mich an die glorreiche Aussage, als vor ein paar Jahren
schonmal eine "Bombe" hinter einem Fahrkartenautomaten plaziert war.
"Durch den Fahrkartenautomaten wäre die Explosion noch verstärkt
worden und Splitter wären geflogen !"
Klar, da es ja der geringste Widerstand ist einen massiven
Stahlautomaten in Splitter zu zerreissen, statt einfach nach oben in
die Luft zu gehen ...
Ich finde diese "Fachmeinungen" sowas von für den A.......
Bin ja mal gespannt, wann der Innenminister einen Waffenschein für
Benzinkanister durchsetzt ...
Aber in einem gebe ich Recht:
Zum "Glück" sitzen nur "Deppen" an entscheidenden Positionen, die
sich aufgrund ihre "unterdurchschnittlichen Intelligenz" hochgeleckt
haben.
So und laßt mich plonken oder gebt sinnvolles Feedback ;)
Wenn ich daran denke wie einfach ein kapazitiver Näherungssensor gebaut
werden kann ..........
Nee, wollen mer nicht vertiefen, sonst kommen noch elektronische
Bauteile auf die "Hausdurchsuchungsverdachtskaufelementeliste" lol
Meine Meinung,
Markus

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@The Daz: Wenn du dein ganzes Leben nur "Propaganda" vorgesetzt
bekommst, wie schön es wäre, wenn die Ungläubigen nicht mehr vorhanden
wären und man für jeden "entsorgten" Ungläubigen einen Schritt näher
an irgendwas (bei den Christen ist es das Paradies...) rankommt, dann
glaubst du es doch, oder?
Der Mensch ist ein "Herdentier", und wenn alle der Meinung sind, dass
das, was der andere macht, richtig ist, dann tun sie ihm gleich.
Für "Herde" darf man eine Gruppe seiner Wahl eintragen.

Ich mache es mir einfach, denn nur so verstehe ich es und kann mir auch
einen Grund für das Verhalten von Menschen erklären.
Vor allem spontane Entscheidungen von Menschen haben irgendwelche
negative Auswirkungen (das nur mal so am Rande; hat nicht unbedingt was
mit dem Thema zu tun).

>Zum "Glück" sitzen nur "Deppen" an entscheidenden Positionen, die
>sich aufgrund ihre "unterdurchschnittlichen Intelligenz"
hochgeleckt
>haben.

Ja, ich lese auch gerne die Bildzeitung...

>alles von Reuters
Was bei solch Berichterstattung herauskommen kann, sieht man ziemlich
gut in "Tomorrow never dies" (den deutschen Titel mag ich nicht...).
Macht hat nicht der, der die Nachricht erzeugt, sondern der, der sie
verbreitet...

Autor: snowman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Zum "Glück" sitzen nur "Deppen" an entscheidenden Positionen,
>> die sich aufgrund ihre "unterdurchschnittlichen Intelligenz"
>> hochgeleckt haben.
ich würde sagen: "leider" denn sonst könnte man mit ihnen verhandeln.
(wieder einen beweis mehr für deren "intelligenz")

Autor: Alpha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Brandsatz wuerde ich das Teil nicht nennen. Zwar sind keine
Oxidationsmittel drin gewesen, aber das Benzin sollte eine Explosion
der Gasflasche ausloesen. In soweit ist es korrekt von einer "Bombe"
zu sprechen. Gibt ja auch >Brandbomben<. Ob das ganze funktioniert
haette... wer weiss. Vermutlich haette es nur einen derben Brand
gegeben, aber wenn Gas entwichen waere waeren Tote nicht
unwahrscheinlich gewesen. Von daher kann ich nicht nachvollziehen warum
das hier verharmlost wird, aber ich denke auch, dass das was von
diversen Experten gesagt wird, Duennes ist. Ich finde es aber saugeil
dass so ein Volltrottel der Taeter war. Haette er auch nur halbwegs was
im Kopf gehabt waere es sehr schlimm ausgegangen. Auch fuer uns. Haette
es einen Anschlag gegeben, wuerde nicht nur ueber Videokameras als
neues Gesetz diskutiert. Da wuerde die CDU/CSU abgehen wie Baer. Schaut
euch mal die Fussballfotos von dem Kloppi an. Total der Sprallo.
Herrlich. Manchmal ist die Welt eben doch gerecht. Bruder ein Terror,
tot. Familie islamistisch: abgehoert. Selbst versucht als Attentaeter:
vom dekadenten Westen eingelocht. Hehe

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@snowman:
Warum denkst Du wohl das einige Wörter in Anführungszeichen gesetzt
sind lol ;)

Zitat Alpha:
>Brandsatz wuerde ich das Teil nicht nennen. Zwar sind keine
>Oxidationsmittel drin gewesen, aber das Benzin sollte eine Explosion
>der Gasflasche ausloesen. In soweit ist es korrekt von einer
"Bombe"
>zu sprechen. Gibt ja auch >Brandbomben<.

Also eine Brandbombe hat immer einen Sprengsatz, um dafür zu sorgen das
das Brandmittel/Brandbeschleuniger in kürzester Zeit verteilt und
gleichzeitig gezündet wird.
Die einzige Ausnahme die ich kenne sind die Stabbrandbomben aus dem
zweiten Weltkrieg.
Die heißen Bomben, weil sie in einer großen Bombe abgeworfen wurden,
die sie dann verteilt hat.
Sollte jemand mal im Wald oder bei Bauarbeiten ein sechseckiges
Betonteil finden mit einer Seite Metall drauf, VORSICHT manche
enthalten heute noch weißen Phosphor !!!!!!!!!!!!!
Und wer schonmal bei einer Feuerwehrschau war, kann sich dort auch mal
ansehen, was eine kleine Campinggasflasche im Feuer macht.
Achja und jemand der in einen Kanister Benzin ein Oxidationsmittel
hineingibt, wird nicht zum plazieren seiner "Brandbombe" kommen ...
Da in den Medien immer von "Zündmechanismus" geredet wird und Du
jetzt sagst das Benzin sollte die Gasflasche zum explodieren bringen,
denke ich  mal das es überhaupt nicht funktioniert hätte.
Denn entweder muß dann die Gasflasche in einer mit Bezin gefüllten
Wanne stehen, was wohl jedem SOFORT in die Nase gehen würde, oder ein
"Benzinbrenner" an der Gasflasche angebracht sein.
Zumal die Kombination insgesamt sowieso gar keinen Sinn macht.
Will ich einen Brand verursachen, mache ich es mit einer Brandbombe.
Am einfachsten wie beim Film, wo immer halbgefüllte Benzinkanister mit
einer Sprengkapsel gezündet werden.
Das gibt diese schönen Feuerbälle, die es niemals bei einer echten
Detonation einer reinen Sprengbombe gibt.
Was mich an der "öffentlichen" Diskussion am meisten stört ist das
wieder Grundrechte eingeschränkt werden und alle brav nicken und es
richtig finden !
Hier sieht man wieder deutlich, das Kameraüberwachung keine Prävention
ist, sondern im nachhinein die Täter überführen KANN, nicht MUSS !
Beipiel: obwohl England das am meisten Kamera überwachte Land der Welt
ist wurden dort die Busse gesprengt !
Also von wegen Kameras seien abschreckend oder würden Sicherheit
bieten.
Von den ganzen Geldschneiderein diverser Mimik-Software-Vertriebler mal
ganz abgesehen augenroll *augenroll* augenroll
Das Ganze an sich ist sowas von Off-Topic wie'n drittes Knie in der
großen Zehe ...
Meine Meinung,
Markus

Autor: snowman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ernsthafte frage: haben die in England eine software in betrieb, die
gesichter erkennt und dann alarm schlägt?

Autor: ---- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Autor: snowman
> Datum: 21.08.2006 21:30
> dumm genug, um diese nicht gewaltsam durchzusetzen; [...]
Was das wirklich so gemeint? Ich schenke dir einen Bindestrich (hab
dann ja immer noch drei davon). :-)
Also: "dumm genug, um diese nicht-gewaltsam durchzusetzen." oder noch
besser: "dumm genug, um diese nichtgewaltsam durchzusetzen" oder noch
viel besser: "dumm genug, um diese gewaltfrei durchzusetzen". :-)

----, (QuadDash).

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@snowman:
Ja haben sie und in Amerika wird das ganze noch in soweit getoppt, das
dort nun Software anhand des Gesichtsausdrucks "erkennen" soll, ob es
sich um einen gestreßten=terroristischen Menschen handelt
Kopfschüttel
In Amerika wurden auch schon gesuchte Verbrecher durch Videoüberwachung
von Sportstadien durch Software erkannt und nach dem Spiel verhaftet.
Im Prinzip nutzen die Softwarepakete einfach Kantenerkennung, um
physiologische Merkmale wie Deinen Knochenbau abzubilden.
Nur wenn dann so schnell mal eben (wegen Amipanik) sowas wie die
biometrischen Reisepässe entstehen, die sowas von Müll abspeichern, das
Du auf dem Bild nicht lächeln, schmunzeln usw. darfst, sonst klappt gar
nix, könnt ich k o t z e n :(
Vor allem weil der S c h ei s s von Steuergeldern bezahlt wurde !
Wenn Du dann zufällig einen ähnlichen Schädel hast wie was weiß ich
BinLaden und in Amiland am Terminal stehst, dann haste gelitten ...
Weil klar ist das es nur Annährungen sein können und die i.d.R. um die
50-70% Erkennungsgenauigkeit haben.
Einfach nur Schwachsinn, sich auf sowas ungenaues zu verlassen.
Das meinte ich mit den "Geldschneiderein diverser
Mimik-Software-Vertriebler" augenroll
Wobei in England inzwischen auf Menschen statt Software gesetzt wird,
da werden Überwachungskanäle ins hauseigene Kabelnetz/Antennennetz
eingespeißt und die Bewohner können dann die Bilder der
Überwachungskamera ansehen augenroll
Die neueste Version kann auch fernbedient werden, ein Traum für jeden
Spanner augenroll
Nur, wie bitte willst Du irgendeinen Terroranschlag verhindern, der mit
17 jährigen Jihad Jüngern durchgeführt wird, die vollkommen
indoktriniert sind und der festen Überzeugung das einzig richtige zu
tun, und deren Bilder den Behörden noch nie bekannt waren ?
Die gehen mit dicken Rucksäcken in Züge, Busse, Menschenmengen und
BUMM
Dann haste mit der Videoüberwachung zwar die aktuellsten Bilder, die
sehr gut verkauft werden können, nur sind trotzdem Menschen Tod und es
gibt keinen direkten Hinweis auf die Drahtzieher.
Statt hier irgendwelche Symptome mit mindestens 30% Fehlerquote
anzugehen, sollte das Geld eher in die Ursachenbekämpfung gesteckt
werden !
Und damit meine ich nicht mal eben Afganistan zuzubomben augenroll
Meine Meinung,
Markus

Autor: snowman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@----: ich meinte es so, wie ich es geschrieben habe. wenn du es nicht
verstehen solltest, hier in anderen worten: wenn jemand weise ist, ist
er fähig seine meinung ohne gewalt zu vertreten. angenommen es ist eine
gute meinung/idee, braucht er/sie es nicht durchzusetzen, denn dann
werden die anderen das selbe denken also die idee von ihm/ihr
übernhemen. angenommen, es sei eine blöde meinung/idee, kann er/sie es
mit gewalt erzwingen, was aber nicht sonderlich weise ist. ich hoffe,
du verstehtst jetzt meinen zweizeiler ;) ...und dein zereissen meiner
aussage bzw. der versuch meine ansicht und/oder mich blöd
hinzustellen... naja ;)

@Markus: ich finde es auch nicht gut, wenn man das beurteilen einer
software überlässt; aber ich begrüsse es zur unterstützung von
menschen.

Autor: snowman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@----: ok, vielleicht hätte ich des besseren verständis wegen anstatt
"durchzusetzen" schreiben sollen "durchsetzen zu können"

Autor: Marküsschen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kopfschüttel *Kopfschüttel* Kopfschüttel *augenroll* BUMM

Ist hier "Tom & Jerry"? Werd ma erwachsen.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Marküsschen:
Da's hier keine Smileys hat, mach ich's halt so.
Wenn Du damit Probleme hast TrollDich
Denn Du willst ja genau das erreichen was ich gerade tue augenroll

@snowman:
Die Stichworte dabei lauten "Personaleinsparung" und
"flächendeckende Überwachung" ...
Im übrigen gibt es wissenschaftliche Studien, worauf übliche
"Überwachungsbeamte" bzw. "Wachdienstleute" achten.
Das sind nämlich die "bunten" Vögel, die sowieso auffallen.
Also statt einem Studenten mit Trolley hinterherzugucken, nehmen sie
lieber Punks, Penner und "geile Geschosse" auf's Korn.
Eben weil es Menschen mit Vorurteilen und Prägung sind.
Und eins steht ja fest, wenn einer vor einem Überwachungsmonitor sitzt
und die Software sagt der ist ein Terrorist mit 13%iger
Wahrscheinlichkeit, dann wird der Wachmann ALARM geben, egal ob die
Software gerade eine Oma, die sich den Schal um den Hals legt als
Terrorist erkannt hat, denn verifizieren wird er es nicht !
Das ganze wandert immer weiter aus dem Rahmen ...
Vor allem kapieren es aber die aktuellen "Elitepolitiker" nicht, das
es sogar in einem 150%igen Überwachungsstaat wie der ehemaligen DDR
keine 100%ige Überwachung gegeben hat !
Mal abgesehen davon das damit halt nicht die Ursache angegangen wird.
Meine Meinung,
Markus

Autor: ---- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> und dein zereissen meiner aussage bzw. der versuch meine ansicht
> und/oder mich blöd hinzustellen... naja ;)
Das ist sicher nicht meine Absicht. Ich hatte nur den Autor/Datum
wiederholt, weil dein Post schon einige Beiträge zurücklag.
Dein Satz kann unmissverständlich ;-) richtig und falsch ausgelegt
werden. Obwohl jeder weiss was gemeint ist, ist es doch nicht eindeutig
formuliert. Ich finde solche "Schwächen" der deutschen Sprache (nicht
deine!) sehr interessant und wollte das nur mal kurz an diesem bzw.
(ausgerechnet) deinem Satz anreissen.

So jetzt aber genug.

----, (QuadDash).

Autor: Alpha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr interresantes Interview bei Spiegel online:
SPIEGEL ONLINE: Es wird vermutet, die beiden mutmaßlichen Bombenleger
wollten mit ihren Attentatsversuchen ein Signal gegen die aus ihrer
Sicht zu israelfreundliche Politik Deutschlands setzen.

Ghadban: Die Islamisten bomben nicht wegen Israel, sondern gegen den
Westen. Vielmehr geht es darum, die politische Hegemonie zu erlangen.
Das ist es doch, was die Islamisten überall in Europa wollen: einen
islamistischen Staat errichten.

SPIEGEL ONLINE: Der Zentralrat der Muslime hat davor gewarnt, dass
Muslime nun unter Generalverdacht geraten. Teilen Sie diese Sorge?

Ghadban: Natürlich ist nicht jeder Muslim Islamist. Aber ich finde,
dass die muslimische Gemeinde sich selbst viel mehr wegen der
Islamisten sorgen sollte, schließlich trägt sie eine große
Verantwortung für ihre und unsere Sicherheit. Wer die ganze Zeit sagt,
die Gesellschaft sei verdorben, muss sich nicht darüber wundern, dass
irgendwann junge Männer eine Bombe werfen. Die einzigen, die in Europa
die Islamisten bekämpfen können, sind die Muslime selbst. Sie wissen
genau, wer in ihrer Moschee Extremist ist und wer nicht, und sie müssen
endlich anfangen, die Extremisten hinauszuschicken. Dann hätten wir
einen riesigen Schritt getan.

Autor: Blaubär (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Hätte er [in Physik] besser aufgepasst, wären die Bomben wohl
explodiert."

Höhöhö... selten so gelacht... lol

Autor: Alpha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tjaha! Stichwort Ottomotor und Zuendfaehigkeit von Gasgemischen. Hast Du
das nicht gehabt?

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei uns in der stadt hat sich kürzlich ein Physikstudent samt seiner
Bude selbst in die Luft gejagt - er hat mit Haushaltschemikalien
experimentiert. Ob es Unfall oder Vorsatz oder Terrorismus war, wird
noch untersucht. Auf jeden Fall ist von ihm nicht viel übrig geblieben.
Aus dem Mietshaus hats ne Mauer rausgedrückt und die Decke 30cm
angehoben...explodiert isser früh um 5?! Welcher Student experimentiert
früh um 5!
Zum Glück wurde niemand weiter verletzt, aber die Explosion war seeehr
weit zu hören (O-Ton meiner Freundin: "Mach das Fenster zu ich glaube
es kommt ein Gewitter...")

War der jetzt "über"- oder "unterdurchnittlich" intelligent?

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.