www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic BILD: Wasser, der beste Stromleiter den wir kennen... genau


Autor: TOM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gestern in der BILD-Zeitung:

"Leitet ein Mensch denn Strom? Ja, weil er zu ca. 65 Prozent aus
Wasser besteht. Und das ist der beste Stromleiter, den wir kennen."

Da kann man nur den Kopf schütteln.

http://www.bild.t-online.de/BTO/tipps-trends/gesun...

Autor: Patrick Dohmen (oldbug) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da stellt sich einem bei dieser Aussage:

"Warum brennen Häuser nicht ab? Sie haben Blitzableiter auf dem Dach –
diese Metallleitungen führen den Blitz-Strom in die Erde."

Gleich die Frage: warum Montieren wir da keine Wasserleitungen?

Autor: Pet (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich habe eine hybrid Blitzableiter.

Nennt sich Regenrinne :)

Seine volle Wirkung entfaltet er aber erst wenn es regnet.

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
<< warum Montieren wir da keine Wasserleitungen?

Weil Rohrleger keine Höhenausbildung nach §?? haben, die sie bräuchten
um auf dem Dach Wasserleitungen verlegen zu dürfen. ;-)

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ...Und das ist der beste Stromleiter, den wir kennen.

Na und? Wenn es doch der beste Stromleiter ist, den "Sie kennen" ist
;-> Entspricht doch gut dem, was man so erwarten würden.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die BILD-Aussage kann doch völlig korrekt sein. Wenn die Schmierfinken
dort nun wirklich keine besseren Leiter als Wasser kennen dann stimmts
doch. Zuzutrauen ist es Denen auf jeden Fall und wer für Springer
arbeitet hat mit Sicherheit noch nix von so Schickimickikram wie z.B.
Gold gehört.

bye

Frank

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Schickimickikram wie z.B. Gold gehört.

Als Schickimickikram ("BlingBling" etc) schon, aber nicht als
Energie-Leiter.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Energie-Leiter? Das ist für einen BILD Reporter doch bestimmt
gleichbedeutend mit dem Regal in dem er seine RedBull Dosen stapelt...

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gold? Nagut, der Leitwert von Gold ist zwar ca 9 mal so hoch wie
Salzwasser, aber bei einem guten Leiter wre mir bestimmt nicht Gold
eingefallen!

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mmh, weiß jemand wie sich die Leitfähigkeit bei -273° verhält? Mich
interessiert der direkte Vergleich zu aktuellen Werkstoffen mit
Supraleitfähigkeit.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> bei einem guten Leiter wre mir bestimmt nicht Gold eingefallen!

Nicht? Gehört doch neben Silber, Kupfer, Aluminium zu den besten
metallischen Leitern überhaupt und hat gegenüber diesen anderen drei
den Vorteil der mangelnden Oxidierbarkeit.


> mmh, weiß jemand wie sich die Leitfähigkeit bei -273°

Meinst du jetzt Wasser? Afaik ist gefrorenes Wasser aka Eis nicht
supraleitend. Wasser (aq.) leitet ja auch erst richtig gut aufgrund der
darin gelösten Salze. Die Leitfähigkeit durch Autoprotolyse ist ja so
doll nicht.

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas,
Wie du es ja schon beschreibst, ist Gold der Werkstoff der mir als
Kontaktwerkstoff in den Sinn kommt. Als Leiter gibt die von dir
aufgezeigten preiswerteren Alternativen Silber und Kupfer, die zu dem
noch einen höheren Leitwert haben

Autor: Klopapier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Leitet ein Mensch denn Strom? Ja, weil er zu ca. 65 Prozent aus
Wasser besteht. Und das ist der beste Stromleiter, den wir kennen."

Habt ihr der Redaktion von Bild mal ne Mail geschrieben? Nein? Dann
solltet ihr das tun, denn hier im Forum darüber abzulästern ist
ziemlich sinnlos.

Autor: BennyS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder direkt mal www.bildblog.de drauf aufmerksam machen ;)
Bin leider auf der Arbeit und kann keine Mails schicken.

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habs mal "gemeldet" ;)

Autor: khm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Igitt, TOM ist Bildleser!
Meiden wir lieber den Umgang!

Autor: Markus K. (markus-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Läubi:
An wen gemeldet? Bild-Zeitung oder bildblog?

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zweiteres... an Bild doch nicht... wozu haben die ihre Leute :P

Autor: patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich will keine atwort schreiben aaber kann mir vielleicht jemand
verraten warum salzwasser elektrischen strom leitet und normales also
naturelles nicht leitet

Autor: M. V. (-_-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, patrick, Jemand kann dir das verraten.
Ehh, es hiess ungesalzenes(xD) Wasser leitet nicht so gut wie
gesalzenes, aber nicht, dass es überhaupt nicht leitet. Die bessere
Leitfähigkeit bewirken die gelösten Salze, die ja dann in Ionenform
vorliegen. Bei normalem Kochsalz(NaCl) also Na+ und Cl- Ionen. Die
schwimmen da fröhlich in dem Wasser rum. Legt man nun zwei Elektroden
mit Spannung in diese Lösung, so fühlen sich die Cl- Ionen von der
Anode sehr angezogen, schwimmen zu der und geben dort ein Elektron an
selbige ab. Gleiches mit den Na+ Ionen und der Kathode, allerdings
bekommen die von der Kathode n elektron spendiert, weil die Mitleid mit
denen hat...
Der Grund warum die überhaupt dahinschwimmen iss die elektrostatische
Anziehung.

BtT.: Da sieht man mal wieder was für nen Schmarrn diverse Redaktionen
verzapfen. Ich habe heut erst ne Ausgabe eines alljährlich
erscheinenden Häffts gekauft, mich über die neuen darin übersichtlich
eingetragenen Rechtschreibregeln gefreut und dann auf der nächsten
Seite erschrocken feststellen müssen, dass die doch keine Ahnung haben.
Zitat: "die Nullstellen liefer_n_ die Mitternachtsformel", mal wieder
ein sehr schöner Sg/Pl-Fehler, tststs

Gruss

Autor: jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wo ist bei der Aussage das Problem:

Wen man keine Ahnung hat kann die Aussage
"Und das ist der beste Stromleiter, den wir kennen"
durchaus richtig sein

Halt die Bildzeitung....

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BILD ist halt das Zentralorgan der Hirnlosen! Genau wie EnDeMol (RTL und
Konsorten), die sich bei jeder Gelegenheit auf Pressefreiheit berufen,
aber in Wirklichkeit Meinungsmacher Nr. 1 in Europa sind!

Autor: Aufreger deluxe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> BILD ist halt das Zentralorgan der Hirnlosen!

Wow, ziemlich dreist diese Aussage. Bist wohl etwas abgehoben, wie?

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, eine Zeitung, bei der die Überschriften mehrfarbig gesetzt sind
und über die halbe Seite gehen, kann gewisse journalistische Defizite
aufweisen.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BILD ist keine Zeitung. Zwar wird BILD auch auf Zeitungspapier gedruckt
und erscheint in häufiger regelmäßiger Reihenfolge, und es steht sogar
in kleineren Buchstaben drauf, daß das eine Zeitung sein soll, aber
andere Merkmale einer Zeitung weist BILD nicht auf.

Zeitungen berichten über aktuelle politische Ereignisse, BILD berichtet
über Brustvergrößerungen. Zeitungen berichten über Umweltkatastrophen,
BILD berichtet über "Deutschland sucht den Superstar". Zeitungen
veröffentlichen Photographien, die von professionellen
Pressephotographen unter Berücksichtigung geltenden Rechts gemacht
werden, BILD veröffentlicht Paparazzi-Bilder, die den "Lesern"
abgekauft werden. Zeitungen berichten meistens etwas, was man als
Wahrheit bezeichnen kann, BILD lügt erstaunlich oft.
Zeitungen sind nicht gleichzeitig vermeintliche Moralapostel und
profitieren gleichzeitig von sexueller Ausbeutung von Frauen, BILD
berichtet einerseits moralisierend über "Bordell-Beteiligungen" von
Politikern oder Prominenten, und verdient andererseits viel Geld mit
Kleinanzeigen von Bordellen*. Zeitungen berichten über Ereignisse, wenn
sie aktuell sind, BILD entdeckt "jetzt" Dinge, die teilweise schon
seit Jahren bekannt sind.

Nein, BILD ist keine Zeitung. Sondern ein Druckerzeugnis.

Mehr erhellendes über BILD gibt es unter http://bildblog.de


*) http://www.bildblog.de/wp-content/puffzeitung2.jpg

Autor: Hauke Radtki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War da nich mal was, dass die BILD sich nicht mehr Zeitung nennen darf?

Autor: Aufreger deluxe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus, deine Äußerungen belegen klar, dass du noch nie eine BILD in der
Hand hattest. Ich verstehe nicht, wie man sich so arrogant in einem
öffentlichen Forum geben kann, wie du es gerade tust.

Du ziehst dir bestimmt Spiegel, FAZ und Süddeutsche rein. Und CDU- oder
SPD-Wähler bist du garantiert auch.

Autor: Tobi H. (tobi-) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube gerade wenn man schon einmal eine Bild in der Hand hatte kann
man Rufus Äußerungen gut nachvollziehen. Seine Angaben sind alle
korrekt, was hast du denn zur Verteidigung der 'Zeitung'?
Überigens solltest du weg von deinen Schubladen.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man muss keine B*ld in der Hand gehabt haben, um zu solchen oder
ähnlichen Äußerungen zu gelangen. Es reicht vollkommen am Morgen an
einem Kiosk mit angeschlagener Titelseit der B*ld vorbei zugehen.

Was einem da an Schlagzeilen anzuspringen versucht reicht wirklich von
grotesk bis unreiwillig komisch. Um es mal mit Loriot zu sagen: "Laut
Berechnungen von Professor Pirkheimer hat der Venusmond Tetra seine
Umlaufbahn verlassen und raßt auf die Erde zu!"

Zweifelsfrei jedoch kann man die Definition einer Zeitung auch auf B*ld
anwenden, über den journalistischen und redaktionellen Wert jedoch darf
jeder anderer Meinung sein...

Dann darf aber auch keiner FAZ-Leser über einen Kamm scheren. Nur so
als Anregung.

Autor: Potzblitz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe mir soeben mal den oben aufgeführten Link angesehen und mit
Erschrecken festgestellt: der Wahnsinn geht weiter!!!:

http://www.bild.t-online.de/BTO/tipps-trends/digit...

Unglaublich, aber man lernt doch einfach nie aus: bisher war mir z.B.
gar nicht bekannt, daß "HNO-Expertinnen" auch kompetent in der
Blitzforschung arbeiten.
Warum eigentlich müssen sich ausgerechnet Mediziner ständig zu ALLEM
und JEDEM äußern? In diesen Typen scheint offensichtlich ein
"Anmaßungs"-Gen verbaut worden zu sein.
IMHO sollte sich diese Bagage um ihre permanenten
Abrechnungsbetrügereien und "Einreibungen" durch sogenannte
Pharmareferenten kümmern, sowie den alltäglichen Ärztepfusch, das wäre
für alle Beteiligten heilsamer und billiger. Und die
frühmittelalterlichen Hierarchien im deutschen Krankenhausunwesen mit
all ihren u.a. gesundheitsruinierenden Folgen für die Patienten harren
auch noch eines Umsturzes. Wenn diese Minenfelder systematisch
entschärft sind, dann - und nur dann! - lasse ich mir von Medizinern
auch gerne noch die Physik, die Weltwirtschaft, den Klimawandel, den
chinesischen Außenhandel mit Brasilien und die Welt an sich erklären.
Aber vorher bitte, bitte, bitte nicht!!!
Also, HNO-Schlaumeierin, bleib' bei Deinen Tropfen...

Autor: Hauke Radtki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Durch den hohen Widerstand der menschlichen Haut wird der Strom
entlang des Körpers in die Erde geleitet, ohne tatsächlich in den
Körper einzudringen. In diesen Fällen ist die Todesrate relativ
niedrig."

Ein bisschen gebessert haben sie sich ja ^^

Die meisten Handys bestehen doch eh aus Plastik ich weis nich was die
haben ...

Genauso könnte man von Leuten berichten, die beim aus dem Bettfallen
gestorben sind weil sie Socken an hatten ...

Autor: Aufreger deluxe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Seine Angaben sind alle korrekt, was hast du denn zur
> Verteidigung der 'Zeitung'?

Die BILD berichtet abenso über das aktuelle Zeitgeschehen wie jede
andere deutsche Tageszeitung auch. Sie macht dies halt nur so, dass
auch eine städtische Müllentsorgungsfachkraft die Zusammenhänge
verstehen kann. Und sie macht es sehr viel kürzer und schneller auf
dem Punkt bringend als so Krankheiten wie FAZ. Für die FAZ muß man sich
ja ne Woche Urlaub nehmen, um sie durchzulesen.

> Es reicht vollkommen am Morgen an einem Kiosk mit angeschlagener
> Titelseit der B*ld vorbei zugehen.

Warum? Etwa weil dort eine nackte Frau abgebildet ist? Wie lächerlich!
Fakt ist halt einfach, dass die BILD schon viele Fakten und Skandale
aufgedeckt hat, die sich andere Zeitungen nicht gedraut haben,
anzusprechen.

Aber egal. Dem CDU/SPD-Wähler die FAZ und Co, dem NPD-Wähler die BILD.
Man sieht ja an eurer Regierung, wie FAZ und Co den Bürger beeinflußt.
Ich bin da relativ tolerant. Dieses arrogante Getue nervt halt nur
tierisch. Schon im Studium, alle lästern über die BILD und wenn sie sie
dann mal im Zug liegen sehen, wird sofort danach gegriffen. LOL

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin der Meinung dass man bei der Bild eben differenzieren muss. Ich
les die Bild gern im Urlaub, so ist man über die aktuellsten Skandale
und Skandälchen informiert und hat teilweise was zu lachen. Ernst
nehmen darf man die Bild nicht so sehr, für tiefgründigere Fakten u.
Hintergründe muss eben eine Tageszeitung herhalten.

Aber es gibt natürlich das Problem dass viele Leute alles aus der Bild
glauben. Das gibt dann teilweise nervige Diskussionen über Themen mit
solchen Bild-Lesern, die auf die Stimmungmache voll hereinfallen.

Aber die Problematik besteht ja mehr oder weniger bei allen Zeitungen
und Medien. Wenn ich in meiner Lokalzeitung einen Bericht über eine
Versammlung o.ä. lese, auf der ich selbst gewesen bin, dann gibt´s
mindestens einen Fehler, sei es ein falscher Name, Ort, etc. Bei
anderen Artikeln seh ich solche Sachen also schon kritischer, denn da
muss (sollte) ich der Zeitung glauben.

Autor: Tobi H. (tobi-) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Die BILD berichtet abenso über das aktuelle Zeitgeschehen wie jede
andere deutsche Tageszeitung auch"

Nicht wirklich. Das ist genauso wie ein Vergleich zwischen Tagesthemen
und rtl2 news.

"Und sie macht es sehr viel kürzer und schneller auf dem Punkt
bringend"

Kürzer: ja, schneller: ja, besser: nein! Wenn die Hälft der Artikel
teilweise der Fantasie des Autor entspringt nenn ich das nicht auf den
Punkt bringen.

"Für die FAZ muß man sich ja ne Woche Urlaub nehmen, um sie
durchzulesen."

Man muss nicht jede Seite und jeden Artikel lesen. In der FAZ darf man
sich aus einer großen Masse selber aussuchen, was man liest und wird
nicht zu einigen wenigen Themen durch Überschriften Größe 80 geradezu
genötigt

"Fakt ist halt einfach, dass die BILD schon viele Fakten und Skandale
aufgedeckt hat"

Bild hat auch schon sehr viele Skandale ausgedacht, aufgebauscht und
umgedichtet und noch schlimmer selber verursacht.

"Dem CDU/SPD-Wähler die FAZ und Co, dem NPD-Wähler die BILD."

Du hast es wirklich mit Schubladendenken. Die Welt wird dadurch so
schön einfach, wenn es nur Schwarz und Weiß gibt. Differenziertheit
lernt man durch Bild wohl auch nicht

"Ich bin da relativ tolerant"

Das widerspricht deinem vorangehenden Text

"wenn sie sie dann mal im Zug liegen sehen, wird sofort danach
gegriffen"

Das solltest du nicht verallgemeinern, weil das ein paar Leute machen,
die du kanntest

Autor: Aufreger deluxe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Niedlich. Hast du jetzt aber schon argumentiert, darfst dir dafür heute
Mittag ein extra großes Stück Kuchen nehmen.

Autor: Tobi H. (tobi-) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werd ich. Du kriegst aber heut keins für deine Antwort

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
[Zitat]
Aber egal. Dem CDU/SPD-Wähler die FAZ und Co, dem NPD-Wähler die BILD.
[/Zitat]

Da haste ja ne tolle Neuigkeit aufgedeckt. Kein Wunder wenn die Leute
nicht zugeben wollen das sie BILD-Leser sind.
[Husthusttrottelhusthust]

Autor: Malte __ (malte) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Aber die Problematik besteht ja mehr oder weniger bei allen Zeitungen
und Medien. Wenn ich in meiner Lokalzeitung einen Bericht über eine
Versammlung o.ä. lese, auf der ich selbst gewesen bin, dann gibt´s
mindestens einen Fehler, sei es ein falscher Name, Ort, etc. Bei
anderen Artikeln seh ich solche Sachen also schon kritischer, denn da
muss (sollte) ich der Zeitung glauben."

Sehe ich auch so. Ich musste neulich in unserer Lokalzeitung lesen New
Horizons würde auf Pluto landen...
http://de.wikipedia.org/wiki/New_Horizons#Pluto_un...

Wenn man sich mit einem Thema auskennt entdeckt man in den Zeitungen
oft Fehler. Bei BILD ist der Anteil an Fehlern eben deutlich höher und
leicher erkennbar sowie die Überschriften provokativer und der Text
kürzer.

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tut mir leid Leute, aber wer RTL, BILD, T-Online oder sonst einen Organ
der Bildzeitung auch nur ein Fünkchen Wahrheit zutraut, der lebt in
einem Paralleluniversum!

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Bei BILD ist der Anteil an Fehlern

Bei Bild ist das Problem, dass es keine versehentliche Fehler sind,
sondern absichtliche Manipulationen, Lügen und Falschmeldunden.

Ich möchte nur noch mal an das plakative Ereignis vor einigen Jahren
erinnern, als man ein Bild des damaligen Aussenministers mit Photoshop
zurecht stutzte und dann aus einem Seil eine Brechstange oder so etwas
ähnliches machte. Ganz ausversehen natürlich...

Solche "Ereignisse" gibt's in Bild ständig. Bild ist ein Druckwerk
das von vorne bis hinten aus Lügen besteht,

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>
http://www.bild.t-online.de/BTO/tipps-trends/digit......

[Zitat]
>> Grund für die schweren Verletzungen: Das Metall aus dem Gerät
>> leitet den Strom direkt in den Körper!
(...)
>> Hält der vom Schlag getroffene Mensch dagegen etwas Leitendes
>> (Handy, MP3-Player usw.) in der Hand, dringt der Strom in den
>> Körper ein und kann schwere innere Verletzungen verursachen.
>> Im schlimmsten Fall droht der Tod.
[/Zitat]

Bin ich nun als Brillenträger (Brillengestell aus Metall) nun
potenziell Blitzschlaggefährdet?!?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das bist Du schon, wenn Du eine dieser Amalgan-Zahnplomben hast. Oder
ein Piercing.

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Das bist Du schon, wenn Du eine dieser Amalgan-Zahnplomben hast.
>> Oder ein Piercing.

Mist, wenn das mal nicht meine Versicherung (Lebensversicherung) spitz
kriegt... ;o)

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
:-) Tatoos sind doch auch auf Metalloxyd-Basis. Also sind
Ganzkörpertätowierte unempfindlicher oder empfindlicher gegenüber
Blitzschläge? Versuchspersonen bitte bei mir Melden :-)

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Tatoos sind doch auch auf Metalloxyd-Basis. Also sind
>Ganzkörpertätowierte unempfindlicher oder empfindlicher gegenüber
>Blitzschläge?

Zumindest sollten sie weniger EMV-Probleme haben/verursachen...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganzkörper-EMV-Schutz-Tätowierung.

Geile Idee.

Funktioniert allerdings nur, wenn man die Augen geschlossen und die
Klappe hält; und die Ohren sollte man sich zunähen lassen oder mit
Stöpseln aus EMV-Leitschaum verschließen. Und Blähungen sollte man sich
auch verkneifen.

Sonst ist der ganze Kruscht nicht ausreichend abgeschirmt.

Interessant dürfte die dafür erforderliche Tätowierung der Augenlider
sein ...

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Interessant dürfte die dafür erforderliche Tätowierung der Augenlider
>sein ...

wird alles zugepiercet...

>Und Blähungen sollte man sich auch verkneifen.

"Keuschheitsgürtel"...

Autor: TheMason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erzählt das mit der Ganzkörper-EMV-Schutz-Tätowierung besser nicht der
Bild, sonst kommen die noch auf die Idee zu erzählen das man mit einem
solchen Ganz-Körper-Tatoo gegen den EMP einer Atombombe geschützt ist
(es könnte ja sein das das körpereigene Handy, welches Bild bald
entdeckt, nach einem solchen EMP nicht mehr funktioniert *ggg)

Frei nach dem Motto : Bild : "Mann (48) wurde durch Fleischwolf
gedreht. Bild sprach zuerst mit der Frikadelle"

Gruß

Autor: Daniel W. (danie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also nochmal zum thema:
wasser bei absolut 0 kelvin:
ich hab mal h20 (aus der leitung) als kind eingefroren mit 2 drähten
dran und dann den widerstand gemessen der war schon recht hoch bis (für
den otto-normalmenschen) einfach nichtleitend.
ok das war nix qualitatives im meg-ohm bereich oder so.

aber meine these: h2o bei 0kelvin ist kein toller leiter und auf keinen
fall ein supraleiter.

stelle diese aussage zur diskussion!

mfg danie

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.