www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Kurvendiskussion Kurve aus 4 bekannten Punkten


Autor: Andre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Es ist schon fast peinlich, aber mir will es nicht mehr gelingen, eine
Kurve zu konstruieren, die 4 bekannte Punkte schneidet. Ich habe hier
auch noch meinen TI92 aus dem Studium vor mir liegen. Kann mir jemand
einen Tipp geben, wo ich dazu etwas finden kann um mein Wissen wieder
aufzufrischen?

Danke euch

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Google mal nach Analysis Abi-Training!

Autor: romauna (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Andre


>Kurve zu konstruieren

Muss die "Kurve" differenzierbar sein?

Autor: n/a (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für ein Polynom:
   y = a*x^3 + b*x^2 + c*x + d

Jeweils Deine Punkte bzw. Wertepaare (x,y) einsetzen ==> ergibt 4
lineare Gleichungen mit 4 Unbekannten.

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Stichwort lautet: Interpolationspolynom :)

Recht einfaches Verfahren:
http://de.wikipedia.org/wiki/Lagrange-Polynom
Hab da auch mal ein Programm zu geschrieben das einem das Polynom
plottet, also wenn du die 4 Punkte hier mal reinhaust kann ich dirs
auch mal "malen" :)

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder wie N/a sagt (mal wieder zu lang getippt)

Autor: Andre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
SUPER..
Ich danke euch. Ich denke dann werde ich mein Glück mal probieren.
:-)
Für die Interessierten, es handelt sich um eine Leistungskurve, die ich
in excel zur berechnung der leistungsaufnahme intigrieren wollte. Dann
werd ich das man schnell angehen.

Danke an alle...

Autor: Andre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ läubi:
die Werte sind 0,02/0 0,1/0,5 0,55/2,5 0,86/3,5

Die Kurve habe ich mir aber uch schon unter Excel mal anzeigen lassen.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein wenig Kenntnis über die Kurve bzw. ihren zu erwartetenden Verlauf
wäre schon günstig. Es hat keinen Sinn mit einem Polynom vierten Grades
ran zu gehen, wenn die Punkte auf einer Parabel liegen. Mit genügend
vielen freien Parametern kann man nämlich alles fitten und es wird auch
beliebig sinnloser.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nicht sinnloser .. sinnfreier wirds... 4 werte für nen leistungsverlauf
sind schon irgendwie wenig.. aber ok

73

Autor: Läubi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interpoliere 10000 Datenpunkte im Intervall [-2,4] mit Schrittweite
6.0E-4....

So das rechnet er mir aus :)
Aber 4 Punkte sind wirklich arg wenig, besonders an den Rändern kann es
deshlab manchmal zu starken ungenauigkeiten kommen!

Autor: Karl heinz Buchegger (kbucheg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deine Kurve passt aber nicht zu den Werten :-)

Wahrscheinlich hast du beim ersten Punkt 0,2 statt 0,02
eingegeben.

Autor: Läubi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast natürlich recht, ich brauch wohl doch ne neue Brille.
Interpoliere 10000 Datenpunkte im Intervall [-4,6] mit Schrittweite
0.001

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.