www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Lautsprecher


Autor: akw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab mal ne Frage die hier net ganz herpasst, aber wenigsten bissle
elektrisch ist ^^

Naja ich hab hier nen Verstärker und 2 Boxen. War mir am Anfang net
ganz sicher wo am Verstärker + u. - ist. Hab es mal mit einem einzelnen
Lautsprecher (nicht meine guten, die die ich noch übrig hatte) probiert.
Ging beides. Hab jetzt mal aufgemacht und auf der Platine geschaut und
jetzt bemerkt, dass bei richtigem anklemmen, der Bass stärker ist.

Woran liegt das? Und was kann passieren wenn ich Boxen verkert herum
anklemme??

gruß

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstes Ergebnis: Der Stereo-Effekt ist reichlich zweifelhaft.

Und was du selber schon gemerkt hast: Bei Frequenzen mit grosser
Wellenlänge, die ja deshalb vom Ohr nicht ortbar sind, hebt sich die
Lautsprecher-Wirkung gegenseitig auf. Wo der eine Unterdruck erzeugt,
gleich der andere das per Überdruck aus.

Ist übrigens unabhängig von der Qualität der Lautsprecher. Und +/-
gibt's da nicht, das ist reine Wechselspannung (hoffentlich!). Die
Makrierung braucht man nur, damit beide gleichsinnig angeschlossen
werden.

Autor: akw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mh aber bei dem von dem du redest, müsste ja ein Lautsprecher richtig
rum und der andere falsch angeschlossen sein. Dann würde sich die eine
Membran nach hinten bewegen wärend die andere vor geht, das führt dann
zu oben gennantem Effekt.

Also bedeutet das, dass es eigentlich egal ist wie rum die drannhängen,
solang beide gleich angeschlossen sind oder?

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Korrekt.

Autor: akw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso aber eins noch. Kann es denn sein, dass die Bässe je nach
Anschluss stärker oder schwächer sind? (Wenn beide gleich dran hängen.)

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Normaler Verstärker, normale Lautsprecher: nein.
Spezialkonstruktion mit Aktivlautsprechern: unbekannt.

Ach ja: Wenn der Verstärker schon so lange unbenutzt rumlag, dass seine
Ausgangselko mittlerweise hinüber sind, dann ist sowas durchaus drin.
Dann allerdings wär's sehr sinnvoll, keine teuren Boxen dran zu hängen
;-).

Autor: akw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na denn hab ichs mir warscheinlich nur eigebildet ^^
Ist schon ein normales System, kein Spezialkonstrukt ;)

Und so alt ist der Verstärker noch nicht, dann wird schon alles passen.
Danke für die Hilfe.

Schönen abend noch ;)
gruß

Autor: Alexander Se. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Lautsprecher können so aufgebaut sein, dass der Auslenkweg in eine
Richtung größer ist und du so mehr Bass hören kannst.

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yep, aber das merkt er erst wenn ihm die Ohren schon abfallen.

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PS: Blödsinn. Bleibt Wechselspannung.

Autor: Wegstabenverbuchsler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenns dir mit der Ploarität des Lautsprecher-Chassis  wichtig ist:

klemm kurz eine kleine Batterie (1.5 v) mit kleinem Vorwiderstand dran
an die Anschlußfahnen der Membran. Wenn diese "nach außen" geht, dann
weist du welcher Kontakt PLUS ist (der an dem auch der Pluspol der
Batterie ist). Den Rest mußt du dir aus der Verschaltung des passiven
Zeugs (Kondensator, Spule) der Lautsprecherbox zurück verfolgen.

Aber wie schon gesagt, ist es (*1) schalltechnisch unerheblich, ob bei
einem elektrischen Signal von sagen wir mal +1498 Millivolt die Membran
nach vorne oder nach hinten ausgelenkt wird.

(*1) vorausgesetzt, die Dämpfung ist in beiden Richtungen gleich

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.