www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. FPGA als Co-Prozessor für AMD


Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich habe in den letzen Tagen gehört, das FPGAs als Co-Prozessor
eingesetzt werden sollen. AMD möchte den Co-Prozessor über den
HyperTransport-Bus anbinden, damit sind sehr schnelle
Datentübertragungen möglich. Weiß jemand, ob der FPGA für die
Übertragung eine Hardwareinterface bekommt, oder muss man diese
Softwaremäßig selber implementieren? (Bei einem Softwarekern wäre doch
sicherlich schon 50% des FPGAs voll)

Ich habe schon gelesen, das Xilinx und Altera mit AMD gemeinssam an der
Realiserung des Projektes arbeiten.

Grüsse

Michael

Autor: Christian Schleiffer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal hier:

http://www.xtremedatainc.com/xd1000_brief.html

Wie kommst du darauf, dass bei einer Anbindung an HyperTransport
bereits 50% des FPGAs genutzt sein sollen?

Cray hat übrigens in der XD-1 bereits jetzt Virtex-4 verbaut.

Gruß
Christian

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HI,

weiss einer den Kostenpunkt fuer das XD1000 Modul ?

Dirk

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
US$6,500, die Frage ist ob da dann schon eine entsprechende Systhese und
Simulationssoftware dazugehört oder die extra noch gekauft werden muss.
Bit den kostenfreien Versionen sind solche Chips sicher nicht zu
konfigurieren.

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider ein bischen teuer, aber ansonsten ein sehr schoenes Modul.

Gruß,
Dirk

Autor: F01Qx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch ein Board mit Virtex 4 FPGA, dass für den HTX Slot
ausgelegt ist:
www.linuxelectrons.com/News/EDA/20060706154023903

Wahrscheinlich werden in diesem Board die internen
Derialisierungs-/Deserialisierungs-Bausteine (600Mbit/s normal, bis zu
1Gbit/s bi LVDS (Hyper Transport ist LVDS-ähnlich)) genutzt.

Autor: SiO2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@tom, afaik ist von xilinx nur die geschwindigkeit der systhese bzw.
simulation runtergesetzt, sonst 100% alles drin, in der
kostenlosversion. (für firmen nicht uninteressant{die vollversion}, wer
moechte schonnen ausgelasteten spartan oder gar virtex4/5 gedrosselt
synthetisieren, das kostet schon entwicklerzeit)

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also meine Erfahrung ist leider eine andere, ich hab mal spasseshalber
einen Monsterchip als target eingegeben und da kam dann eine Meldung
wegen einem nichtexistenten Speedgrade. Erklärung laut Datenbank,
fehlerhaft installierte Device files und man möge diese doch bitte neu
installieren.

Im übrigen glaube ich mal in diesem Forum gelesen zu haben das die
Version 6.4 besonders zu empfehlen sein weil man da über ein
fehlerhaftes Update noch ein paar größere Bausteine synthetisieren
kann.

Bis allerdings noch nicht ganz soweit wein Design auf einen Chip zu
testen ...

Autor: student (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die größeren Chips und V5 werden vom aktuellen Webpack nicht
unterstützt. Für große Projekte also unbrauchbar.


T.M.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.